Schöner M57 mit C8 & webcam


  • Details:
    C8 + focal reducer 0.5 + IRB filter + VP-SC1-1/4"-BW in RAW mode
    factory parameters - gain 85% - gamma 100%
    43 x 12 seconds in RED
    41 x 12 seconds in GREEN
    37 x 12 seconds in BLUE
    with Qastrocam (lin4astro distribution)
    Processing with Iris 4 - photoshop 6 - paint shop pro 8
    the pic is here :
    http://perso.club-internet.fr/stefpoa/new1...c0.5_RGB_SP.jpg
    And, of course, this color pic is good to colorise my old (one month) big
    M57 luminance (whitout focal reducer and B&W vesta pro - 468x6s + 169x10s ) :
    http://perso.club-internet.fr/stefpoa/new1...foyerRGB_SP.jpg


    homepage:
    http://astrosurf.com/n4


    Grüße: Uwe

  • Klasse Foto! Könnte man richtig neidisch werden. Ist' ne saubere Amateursache!
    Kann'st Du mir verraten, wie Du die Digi- Infos gespeichert hast, denn die WebCam läuft bekanntlich nur über USB. Ich suche, erst einmal theoretisch, eine Speichermöglichkeit, denn der PC freut sich über -15°C nicht so richtig!
    Angekommen bin ich bei einem DVD- Recorder -u.+ RW/R.
    Laß' von Dir hören!
    georgi

  • Hallo Georgi,

    Quote

    Kann'st Du mir verraten, wie Du die Digi- Infos gespeichert hast, denn die WebCam läuft bekanntlich nur über USB.

    ich nehme an, dass er http://astrosurf.com/n4
    (die Aufnahme stammt nicht von mir) die Bilder auf seinem Notebook (via USB) gespeichert hat. Geht problemlos z.B. mit K3CCDTools oder anderer geeigneter webcam-software.

    Quote

    Ich suche, erst einmal theoretisch, eine Speichermöglichkeit, denn der PC freut sich über -15°C nicht so richtig!

    Wie kommst Du auf -15°C? Ist es bei Dir im Winter _so_ kalt? Selbst wenn: ich hatte auch bei deutlichen Minustemperaturen bisher keine Probleme mit Bildaquisistion via USB. Und die Kamera freut sich über das geringere Rauschen.

    Quote

    Angekommen bin ich bei einem DVD- Recorder -u.+ RW/R.

    Wozu benötigst Du diese Geräte im Zusammenhang mit webcam / notebook?


    Freundliche Grüße: Uwe

  • Hallo Uwe,


    komisch, wenn ich meine Webcam an das Teleskop montiere sehe ich nur die hellsten Sterne, geschweige dem M57. :D


    Da muss doch noch ein kleiner Unterschied zwischen Webcam und Webcam bestehen. Falls ich mal im Lotto gewinne ...
    Trotzdem ist das eine klasse Aufnahme, da reicht nicht nur der Besitz einer solchen Kamera. Man muss auch damit umgehen können.

  • Hallo Hans-Ulrich,

    Quote

    Da muss doch noch ein kleiner Unterschied zwischen Webcam und Webcam bestehen. Falls ich mal im Lotto gewinne ...

    nix Lotto:
    http://www.perseu.pt/en-us/dept_186.html
    ... ab 279 € kannst Du mitspielen :rolleyes:
    Oder Du wagst den "Selbstumbau" einer ToUCam (nach Steve Chambers), dann zahlst Du nur die webcam & Deine Arbeitszeit. Ausschlaggebend ist die Modifikation der webcam zur Langzeitbelichtung.
    Meine "Version" ist zwar bei weitem nicht so beeindruckend wie die von Stéphane Poirier:

    und wurde mit wenig Aufwand mit einer von perseu modifizierten ToUCam gemacht (Daten: http://www.geocities.com/suessenbergerde/dso/M57.html ), die hatte damals 149 € gekostet & wird leider nicht mehr gebaut.

    Quote

    Man muss auch damit umgehen können.

    Das ist heutzutage aufgrund der vorhandenen software (free) wirklich recht einfach.


    Grüße: Uwe

  • Hallo Uwe,


    kaum zu glauben, daß der Zentralstern so sauber mit nur ner ToU-Cam von Phillips nach Chambers modifiziert, herauskommt.
    Aber die Franzosen (auf astrosurf.com) haben schon beindruckende Ergebnisse vorzuzeigen.
    CS

  • Hallo Hans-Ulrich,

    Quote

    kaum zu glauben, daß der Zentralstern so sauber mit nur ner ToU-Cam von Phillips nach Chambers modifiziert, herauskommt.

    die Aufnahme von Stéphane Poirier wurde wiederum mit einer modifizierten Vesta
    http://www.astrosurf.com/polo/matos/VP/modifvp.html
    im RGB-Modus aufgenommen. Die Gesamtbelichtungszeit betrug bei ihm 24,2 Minuten, während ich nur insgesamt 6,5 Minuten belichtet habe.


    Freundliche Grüße: Uwe

  • Hallo Uwe,


    Superbilder.


    wenn sich das so weiterentwickelt mit den webcams, kann man ja schon fast darauf spekulieren, dass die digitale Spiegelreflex in absehbarer Zukunft nur noch eine ähnlich untergerodnete Rolle wie die analogen Kameras heute spielen. Echt erstaunlich. Vor nem halben Jahr habe ich noch über die mässige Qualität von DeepSky Aufnahmen bei webcams gelästert und heute frag ich mich, wo das noch hinführt.


    Gruss
    Micha


    :o

  • Hallo Uwe,


    ich glaube da haben wir uns mißverstanden:


    > Das ist heutzutage aufgrund der vorhandenen software (free) wirklich recht einfach.


    Wenn das so einfach wäre, Kamera rann an das Fernrohr und schon bekommt man gute Bilder.
    Ich glaube da gehört noch etwas mehr dazu. Sonst wären wir ja alle super astro Fotografen. Wenn ich mir überlege, wieviel Mühe ich in die „Sonnenserie“ gesteckt habe bis einiger maßen brauchbare Aufnahmen herausgekommen sind. Und ich habe trotzdem schon wesentlich bessere Aufnahmen schon gesehen. Diese waren nicht unbedingt immer nur auf eine bessere Ausrüstung zurück zu führen.


    Um noch mal etwas zu lästern: nicht alle die Dir antworten heißen Hans-Ulrich. :D

  • Hallo Micha,


    Du hattest Dir auch eine A 40 geleistet. Hast Du schon damit Erfahrungen „am Himmel“ gesammelt?


  • hallo Micha,


    ja, da muß ich Dir unumwunden zustimmen. Lese mich z.Zt. durch diverse Fachbücher wegen Astrofotografie und bekommen so am Rande mit, daß Meade jetzt die Deeps Sky Imager Kamera auf den Markt bringt.


    Ich hoffe :) , daß dadurch echt Bewegung in diesen Markt kommt.
    Bewegung heißt nicht nur Preis, sondern auch technologische Weiterentwicklung.
    Denn die echten CCD`s sind ja exorbitant teuer.


    Grüße

  • Hallo Hans-Ulrich (jetzt aber! ;) )

    Quote

    Wenn das so einfach wäre, Kamera rann an das Fernrohr und schon bekommt man gute Bilder.


    _so_ hab´ ich das auch nicht gemeint.
    Aber: es (das halbwegs erfolgreiche Fotografieren mit modifizierter webcam) ist m.E. mit ein wenig Routine und Hilfe von anderen relativ leicht erlernbar.

    Quote

    Um noch mal etwas zu lästern: nicht alle die Dir antworten heißen Hans-Ulrich. :D


    Sorry (auch an Dietmar): war ein Versehen!


    Freundliche Grüße: Uwe


    P.S.: Hast Du schonmal versucht, bei Deinen Sonnenaufnahmen statt der A40 eine webcam (mit nachfolgender Bildaddition) zu benutzen? Habe recht gute Erfahrungen damit:
    http://www.astro-foren.de/index.php?act=ST...findpost&p=2053

  • Hallo Uwe,


    sicherlich hast Du recht, eine 08/15 Aufnahme bekommt man mit etwas Routine bald hin, aber der Weg zu einer wirklich guten Aufnahme ist doch sehr weit.


    Sonnenaufnahmen mit der Webcam habe ich schon probiert. Meine veröffentlichten Aufnahmen vom Venustransit waren alle so entstanden (einschließlich der Addierung der Aufnahmen).
    Die Sache hat gegenüber der A 40 Vor- und Nachteile.
    Vorteile: Relativ schnell viele Aufnahmen; Rechenzeit in Giotto kurz; Bildschärfe läßt sich am Bildschirm ziemlich genau ermitteln.
    Nachteile: Muß einen Schlepptop mit schleppen; Auflösung ist wesentlich geringer, kann Weißabgleich mit meiner Kamera nicht beeinflussen.


    Auch die Bilder mit der A 40 addiere ich. Das dauert nur etwas länger. Gleiches gilt für die Aufnahmen. Ich schalte immer den Selbstauslöser ein. Damit umgehe ich die Gefahr des Verwackelns.

  • Hallo Zusammen (sehr diplomatisch :D ).


    Quote

    Hallo Micha, Du hattest Dir auch eine A 40 geleistet. Hast Du schon damit Erfahrungen „am Himmel“ gesammelt?


    jau, die Kamera macht tolle Bilder. Fotografier auch so viel und habe viel gelernt. Nur habe ich im Moment keine Zeit wegen Umzug. Das war leider auch letzte Woche so, wo wir teilweise einen unglaublichen Himmel hatten.


    Aber ab nächste Woche habe ich endlich mal mehr Zeit. Dann schreib ich dann mal nen bisschen was zu meinen Erfahrungen.


    Lieben Gruss
    Micha :)

  • Hi Uwe, die -15°C sind max. bei uns hier möglich, es waren auch schon -18°C!
    Ich suche eine Möglichkeit, egal welche Datenquelle, die digitalen Informationen
    zu speichern! Notebook ist noch nicht, weil "mit Brenner und Video IN/ OUT"
    ist'ne Rarität und teuer! Deshalb die Variante: DVD- Recorder. "Ich probiere und suche Möglichkeiten", auch mit Eurer Hilfe, und für den, der es auch so machen
    will! Ich habe eine MINTRON s/w 12V und 128- Stapelbilder / Aufnahme (2,5 sec.)
    Trotzdem, sieht gut aus (neidvoll und neidlos!) und es steckt vieln Arbeit in einer solchen Aufnahme--- ich bin noch sehr weit von diesem Bild entfernt!
    georgi

  • Hallo Georgi,

    Quote

    die -15°C sind max. bei uns hier möglich, es waren auch schon -18°C!

    das müsste die mintron eigentlich klaglos mitmachen.

    Quote

    "Ich probiere und suche Möglichkeiten", auch mit Eurer Hilfe, und für den, der es auch so machen will! Ich habe eine MINTRON s/w 12V und 128- Stapelbilder / Aufnahme (2,5 sec.)


    hm, für die mintron gibt´s meines Wissens keine andere Alternativen als die bereits von Dir geschilderten. Ich würde es wahrscheinlich so machen: primäre Bildspeicherung auf (billiger, älterer) Videocam mit separatem Aufnahmeeingang. Danach "Überspielen" der Daten auf den PC via (preisgünstiger) PC-Videokarte.


    Grüße: Uwe

  • Hi Uwe, ich meine es so, daß es evtl. dem PC oder Notebook nicht bekommen
    könnte, aus dem warmen Haus/ Zimmer zum Beobachtungsort ins Freie mit -15°C zu kommen! Dann der umständliche Transport und Aufbau---- bleibt mir nichts anderes übrig, die digitalen Videosignale so zu speichern!? Hast'de nen anderen Vorschlag, außer Notebook?
    georgi

  • Quote

    Originally posted by georgi@Sep 1 2004, 11:15 PM
    Hast'de nen anderen Vorschlag, außer Notebook?


    Hi Georgi,


    gagen jede Phobie gibt es ein Mittel ;)
    Notebook in einen Holzkasten, der mit Styropor ausgekleidet ist stecken. Hält über die Abwärme, das Notebook bei Plustemperatur.
    Hatte ich mal auf irgendeiner Webseite gefunden.
    Ich selber warte ab, bis die PDA`s nicht nur das Scope steuern, sondern auch via blue tooth die Daten speichern können. Wird wohl lange nicht mehr dauern.
    Grüße in den Frost aus 30°

  • HI Leute, ich habe einfach keine Knete mehr, um mir für 1500€ z. Zt. ein Notebook
    zu kaufen! Muß auch anders gehen, denke ich mir: Holzkasten, Styropor und
    DVD+- Brenner für Cinch- Kabel Video rein, meine MINTRON gibt Cinch-Video
    heraus! Soweit bin ich theoretisch und materiell fertig, muß bloß noch den Kasten verleimen. Ausprobiert habe ich das schon, es geht so; und der PC hat die DVD als
    Video- Information erkannt und bearbeitet.
    Nur mit einer Webcam kann ich in dieser Variation nichts anfangen, oder hat dort einer die Info, auf welchem USB- Kontakt die +- 5V und die Video-Info liegen?!?!
    Her damit und es geht weiter mit Webcam und diesem M-57 Foto!
    georgi