Gravitationslinseneffekte mit bloßem Auge

  • Gravitationslinseneffekte mit bloßem Auge





    Dazu G2-Basteltipp 1


    Kleiner Tipp um Gravitationslinseneffekte mit bloßem Auge zu sehen oder um mit der WebCam zu fotografieren.
    Man nehme einen weißen Kunststoffdeckel, mit einer vom Spritzguß zurückgebliebenen Mittenvertiefung, oder stellt sich Eine, durch anwärmen einer Stelle an einer CD-Hülle und mit einem nicht zu spitzen Gegenstand durch eindrücken, selber her (mit weißem Papier hinterlegen).
    Jetzt klebt oder malt man kleine schwarze Punkte oder auch galaxienähnliche Gebilde auf ein, dem hellen Himmel zugewandtem Fenster oder Dachfenster (ist so gar besser) und betrachtet Diese, mit dem Rücken zum Fenster in dem Plastikteil und fixiert sie in die Nähe der Delle.
    Dort lassen sich jetzt alle Effekte von Gravitationslinsen anschauen.
    Wer eine Rasterfolie auf die Fensterscheibe aufbringt kann auch die Geometrischen Veränderungen ("Raumkrümmung") daran beobachten.
    Wird das Kunststoffteil in z.B einen Platinenhalter fest auf einem Tisch fixiert, kann mit einer Kamera auf einer kleinen Fernrohmontierung jede Position der Sichtlinie zu der vermeintlichen Gravitationslinse und der daraus resultierenden Erscheinung feinfühlig abgefahren und fotografiert werden.
    Auch sind weitere Manipolationen der Objekte in der Sichtlinie, mit dazwischen geschobenen Plexiglasteilen (CD-Hüllen) in denen z.B zwei nahen nebeneinander liegende Dellen angebracht möglich. Dabei aber seidlich einstreuendes Licht vermeiden, da sonst zu starke Spiegeleffekte die Sichtbarkeit erschweren.


    Mach Spaß damit zu experimentieren, gute Übung für Schlechtwettertage. :o :smartass: :unsure:


    Gruß Günter