FH - Beugungsscheibchen was meint ihr?

  • Hallo Wolfgang!


    Nicht alle Fotos wurden mit dem TMB gemacht, aber die meisten auf dieser Seite!


    Der neue Besitzer droht mir nun es jetzt rechtlich klären zu lassen.
    Stehe dann womöglich wegen beugungsbegrenzt und Strehl vor dem Richter, soll ich sowas
    überhaupt ernst nehmen oder ist das pure Einschüchterung!


    Kenn mich nimmer aus! Die Linse diente über 4Jahre in meiner Sternwarte und solche Aufgaben kann Sie auch weiterhin übernehmen, nur ob sie denn gewünschten Kaufpreis des Herrn erzielen wird sei dahingestellt.


    Mir wird gedroht und nebebei bewirbt er es im Netz!


    Zu was soll dann eine Versteigerung noch gut sein?

  • Hallo Markus,

    soll ich Dir antworten oder nicht? Ich probier es mal:

    Quote

    deine Antwort ist mal wieder daneben gegangen, du schreibst die Sache liege schon länger zurück, mein Schreiben hier mit Zitat stammt jedoch aus deinem Posting seite 3 vom 20.12.2006, 21:37 , also vor 2 Tage.

    Wie wäre es, wenn Du genauso, wie ich es gerade mache, einen von Dir gemeinten Satz zitierst, dann wüßte ich wenigstens, was Du haben möchtest. Stattdessen kommt wieder so ein typischer Ludes-Schlenker:

    Quote

    deine Antwort ist mal wieder daneben gegangen,

    was genaugenommen eine Beleidigung ist, wenn ich Dich nicht zu gut kennen würde.

    Quote

    Wie ich sehe hast du zumindest etwas Unterstützung in deinem Profilierungsversuch.

    Auch hier knallst Du einen Satz hin in der Annahme, jeder weiß, was Du sagen willst. Du versuchst mir überdies eine Profil-Neurose anzuhängen im Zorn darüber, daß Du mit unserem Forum nicht so umspringen kannst, wie Du das mit anderen Foren treibst, u.a. mit dem Yahoo-group-Forum, wo einige beleidigende Postings von Dir über meine Person stehen.

    Quote

    Was deine Tests angeht, solltest du vielleicht doch öfters erwähnen, das du keine Serien Messungen machst, sondern einzeln Optiken vermisst. Viele lesen genau das was du zu vermitteln versuchts, das der Test einer Optik auf die Serienqualität schließen lässt , in manchen Fällen stimmt dies sogar, aber in vielen Fällen eben auch nicht.



    Es wird jedesmal deutlich, daß es sich um ein ganz bestimmtes Fernrohr handelt.

    Nun hat es aber auch einen Grund, warum ich immer die Patienten bekommen und nie die Stars unter den Teleskopen, das solltest sogar Du verstehen. Bei Dir läuft es genaugenommen umgekehrt: Bei Dir wird ein wirklich gutes Fernrohr kräftig beworben und steht dann als Gallions-Figur für alle diejenigen Geräte, die nicht so optimal sind. Und genau die Geräte bekomme dann ich und relativiere diesen schönen Schein etwas.

    Deine TMB-APO's haben nämlich auch eine Streuung, was man bereits wunderbar über den Foucault-Test nachweisen kann, also gar keine konfliktträchtigen Interferogramme braucht.

    Zwischen den TMB-APO's und den TMB-FH liegen offenbar auch bei der Politur handwerkliche Unterschiede.

    Wenn Du wirklich der Meinung bist, Deine TMB-Optiken kämen hier zu schlecht weg, dann laß uns hier doch mal eine Serien-Messung mit nur dem Foucault-Test machen, von vielleicht 10 Geräten.

  • Hallo Josef,


    Quote

    Der neue Besitzer droht mir nun es jetzt rechtlich klären zu lassen.
    Stehe dann womöglich wegen beugungsbegrenzt und Strehl vor dem Richter, soll ich sowas
    überhaupt ernst nehmen oder ist das pure Einschüchterung!


    Hattest Du bei Ebay überhaupt einen Strehlwert genannt oder über Beugungsbegrenztheit geschrieben? Kann ich mich nicht dran erinnern!



    Viele Grüße,
    Volker

  • Hi Josef,


    speichere Dir alle Seiten und warte gelassen ab. Er wird sich eine riesige kostenpflichtige Abfuhr holen, wenn er denn von seinem RA tatsächlich zu diesem Schritt ermuntert werden sollte.

  • Danke für eure Antworten!


    Ich habe bei meinem Gebot absolut keine Zusagen über Strehl oder Beugungsbegrenzt geschweige Garantien abgegeben sonst hätte ich das Objektiv auch nicht mit 1.-€ gestartet.


    Die Linse ist aber mit 180mm Blende beugungsbegrenzt lt. Prüfbericht von Wolfgang dem ich in jeder Hinsicht vertraue, speziel die Beobachtungen haben ja seine Arbeit bestätigt.


    Es waren sogar Gastbeobachter in meiner kleinen Sternwarte die TMB-APO´s ihr eigen nennen und waren von den Mondbeobachtungen begeistert, immerhin bringt die Abblendung f10 und reduziert den natürlich vorhanden Farbfehler merkbar.


    Die Linse wurde perfekt Verpackt mit einer orginalen Verpackung in der ich die neue Ersatzlinse über Kontinente zugeschickt bekommen habe.
    Es gab keine Reklamation nach erhalt der Ware.


    Erst einige Tag nach dem das Objektiv mit 1.490.- Euro auf dem blauem Forum und bei EBAY auftauchte mit der gleichen Bewerbung ging der Eiertanz los.


    Hier der Link, sie ist immer noch zu haben:
    http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=50532

  • Hallo Josef,


    da gebe ich Dietmar, "Goldlocke" recht......lehn Dich entspannt zurück und lass sie machen.....es wird ihnen nur Kosten verursachen. :)


    Viele Grüße und ein schönes Weihnachtsfest,


    Volker

  • Hallo in die Runde,

    zur Sache ist alles gesagt, einen wirklichen Grund, sich zu streiten erkenne ich ebenfalls nicht. Die F/10 Blende, die ich dem Objektiv verpaßte, hat offenbar in der Praxis meine Erwartung bestätigt und gute Bilder abgeliefert und das halte ich für ein starkes Argument, das vor allem jeder selbst nachvollziehen kann, wenn er Labor-Werten nicht glauben will. Deswegen sollte man sich auf den Seiten von Josef eingehend diese Bilder anschauen:

    http://www.astrostation.at/ikr…pub/content_15-de.html#PG

    http://www.astrostation.at/ikreator/...ent_15-de.html
    http://www.astrostation.at/ikreator/...ent_16-de.html

  • ENDE GUT ALLES GUT!


    Vor einigen Tagen bekam ich eine E-Mail aus Italien von einem Amateurastronomen Namens Franco mit einer Anfrage wie groß die Abmessungen meines TMB-FH denn so sein würden.
    Mit großer Freude verkündete er mir das er nun im Besitz des nun schon irgendwie legendären TMB-FH Nr: 1 ist und nach Testbeobachtungen mit einem provisorischen Tubus höchst zufrieden mit der Linse sei.


    Er schickte mir ein Foto der Linse auf dem zu erkennen war, das die Blende die Wolfgang angefertig hatte, entfernt wurde.


    Auf meine Frage hin antwortete er das er den Refraktor auf zwei Arten betreiben wolle nämlich mit voller Öffnung für Deep-Sky und mit einer 125mm Blende für Planeten.
    Mit der Blende soll die Linse einen LK125 nach seinen Aussagen mehr als Parolie bieten.


    Habe mir jetzt auch eine 130iger Blende gemacht, mal sehen wie das funktioniert.


    Aber am meisten schwärmte er von der Vergütung, und das hab auch ich noch in Erinnerung, wenn man von vorn auf das Objektiv schaute sah es aus als sei nur die leere Linsenfassung und die frei schwebenden Abstandsplättchen vorhanden.


    Da zeigt meine TMB-FH Nr: 2 schon noch die eine oder andere Reflexion.


    Trotzdem hier zwei Fotos mit meiner Neuen bzw. gebrauchten!:beta:


    Saturn 2007


    Theophilius

  • Hallo an Alle!


    Das paßt ja gut zu der Weiterverscherbelungsfirma. Die hat auch schon behauptet, von mir Getriebe in Montierungen einzubauen. Das habe ich sogar schriftlich (den Schriftverkehr mit einem potentiellen Kunden der besagten Firma). Die hat aber alles abgestritten. Das Beste ich sicher, von dieser Klitsche die Finger zu lassen. Nur schade, daß Du Josef soviele Unannehmlichkeiten dadurch hattest:-(


    Viele Grüße
    Richard

  • Hallo Josef,

    zum Thema Blende eine Anmerkung:

    Da sich der Farblängsfehler in meiner Auswertung auf die Schärfen-Tiefe als Maßeinheit bezieht: T = 2*Lambda*K^2 (K=Blendenzahl) so ergibt sich bei kleinerem Öffnungsverhältnis automatisch eine größere Schärfen-Tiefe und damit eine größere Farbreinheit. Dagegen steht allerdings die Auflösungsformel:



    Wo in diesem Fall das Optimum liegt, müßte ich erst rechnen. Allerding in Abhängigkeit der damaligen Interferogramme und der Vermutung, daß dieses FH-Objektiv noch den alten Zustand hat.

  • Hallo,


    ein weitgereistes Objektiv! Allein diese Geschichte macht diese Glaslinse Nr. 1 so kostbar und wertvoll. Wenn es noch ein paarmal verkauft wird, wird man es nur noch zum Liebhaber Preis in fünfstelliger Höhe erstehen können. So ähnlich wie der Golf von Benedikt XVI. Was spielen da Blenden eine Rolle?


    Alois