Seine Majestät ...

  • Hallo allerseits


    Den ganzen Tag ein wunderbarer blauer Himmel, da muss man am Abend raus auf die Wiese. Gesagt, getan, gegen 21 Uhr war alles im Auto verpackt und es konnte losgehen.


    Draußen angekommen, erst noch eine Weile das Lichtspiel des Abendhimmel beobachtet, bevor es ans Aufbauen ging.



    Im Süden strahlte immer heller der fast Vollmond und neben ihm seine Majestät, der oberste aller Götter, links an seiner Seite.



    Visuell machte der Jupiter allerdings nicht viel hehr. Die Bänder waren nur zu erahnen. Wahrscheinlich strahlte der nahe Mond doch viel zu hell. Wenn man in den Tubus schaute, war dieser über die Hälfte ausgeleuchtet.
    Newton zum fotografieren umgerüstet und eine Reihe von Aufnahmen vom Mond geschossen. Ich habe noch nicht alle durchgesehen. Es kann sein das noch bessere Aufnahmen dabei sind.



    Für Deepsky war es viel zu hell, zum nach hause fahren noch viel zu früh, also habe ich mir den Saturn gesucht. Damit hatte sich der Abend mehr als gelohnt. Fast kein Seeing. Die Teilung des Ringes war bei dreihundertfacher Vergrößerung deutlich und klar zu sehen. Auf der Seite, wo der Schatten des Saturn auf den Ring fällt, war sie fast bis zum Schatten zu sehen. Der Ring grenzte sich vor dem Saturn sehr schön ab. Manchmal hatte ich den Eindruck, als ab ich direkt an den beiden Außenrändern noch eine weitere Teilung gesehen habe.
    Ich habe extra noch meinen Stuhl aufgebaut, um diesen wunderbaren Anblick noch eine Weile entspannt zu genießen.


    Kurz vor Mitternacht habe ich dann noch mal auf Jupiter geschwenkt, die Abbildung hat sich aber nicht verbessert.


    Danach alles abgebaut und Richtung Heimat gedüst.

    Mit freundlichen Grüßen


    Hans-Ulrich


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung

  • Hallo Hans-Ulrich,
    ich war zur selben Zeit im Garten und habe mit BMW-Williams 80/600 und Binoansatz Mond und Jupiter sowie Saturn reingezogen.
    Das Seeing war hier auch fantastisch, Saturn zeigte sich, trotz seiner mittlererweile großen Erdferne von seiner besten Seite und Cassini war im kleinen Apo umlaufend zu sehen.
    Jupiter war umwerfend, die breiten Äquatorbänder zeigten Struktur!
    Und der Mond, ich hatte mir die Schildvulkane vorgenommen, war auch sehr "gebefreudig", was Details angeht.
    Alls in allem hatte sich der Beobachtungsabend wieder mal gelohnt!

  • Hallo Udo,


    > Womit hast Du die gemacht? Mit der Canon Powershot A40? Mit 'ner Webcam?


    Weder noch, mit einer EOS 300 D fokal. Allerdings gab es da eine Reihe von Problemen. Das Gravierenste war, dass ich nicht in den Fokus gekommen bin. Eine behelfsmäßige Barlow brachte Bilder in der Güte der A40. Ich habe dann den Spiegel um 15 mm angehoben. Da das 1,5 Prozent der Brennweite sind, hoffe ich, dass es dadurch keine Probleme mit dem Fangspiegel gibt.

    Mit freundlichen Grüßen


    Hans-Ulrich


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung

  • Hallo Detlev,


    > Jupiter war umwerfend, die breiten Äquatorbänder zeigten Struktur!


    Das gibt mir doch zu denken. Denn ich konnte die Bänder nur ansatzweise sehen. Wahrscheinlich werde ich doch mal den gesamten Tubus auskleiden. Material habe ich noch genug. Wenn man in den Tubus geschaut hat, wurde man fast geblendet, so hell wurde er durch den Mond ausgeleuchtet.

    Mit freundlichen Grüßen


    Hans-Ulrich


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung

  • Nö, Hans-Ulrich, da hatte ich überhaupt kein Problem mit. Ich denke, dass William-Optics da wohl gute Arbeit geleistet hat! Die Abbildung war ernsthaft fantastisch, mein 10" GSO konnte es bisher nicht besser, und der ist bei Leibe keine Gurke! Das Seeing war aber auch wirklich extrem ruhig! Ich war allerdings zu faul, den 10ner noch raus zu schleppen zum direkten Vergleich!

  • Hallo Udo,


    > So eine Quali mit der Powershot? Ich glaube nicht, daß das gelingt.


    Ich habe auch Aufnahmen mit der A40 gemacht, die der hier gezeigten in der Qualität sehr nahe kommen. Ist nur etwas komplizierter ( zusammengesetztes Mosaik) und erfordert wesentlich mehr Nachbearbeitung im FS.


    Das Hauptproblem mit der A 40 ist die afokale Projektion und die damit verbundenen Einflüsse des Okulars und der Barlow.

    Mit freundlichen Grüßen


    Hans-Ulrich


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung

  • Hallo Huk!


    Nahe kommen. Da gibt es schon noch ein paar Unterschiede, denke ich. Habe ja selber einen Haufen Bilder mit der A40 aufgenommen. Keine kam nur in Sichtweite Deiner Mondaufnahme mit der 300 D.


    Die Kamera war wohl ein Geburtstagsgeschenk? Darum hast Du Dich etwas rar gemacht?!


    Udo.

  • Hallo Udo,


    > Die Kamera war wohl ein Geburtstagsgeschenk?


    Ja (zu mindestens die Genehmigung der Finanzen)


    > Keine kam nur in Sichtweite Deiner Mondaufnahme mit der 300 D.


    Die beste Mondaufnahme, die ich bis jetzt gemacht habe, war mit der Russentonne und der modifizierten Web (wie Du sie auch hast).


    > Darum hast Du Dich etwas rar gemacht?!


    Wenn ich Dir jetzt sage, dass ich bis Ende des Monats die Überdachung des Hofes fertig haben muss und bis Ende nächsten Monats die Reparatur der hinteren Dächer, kannst Du Dir sicherlich vorstellen, dass ich nur noch sporadisch was praktisch machen kann. Ich hoffe aber, dass sich das im Herbst wieder alles entspannt (da muss nur der Hof gepflastert werden).

    Mit freundlichen Grüßen


    Hans-Ulrich


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung

  • Hallo Leute,
    schönes Bild, zweifellos. Und das man mit der 300d mehr erreichen kann, stimmt ebenso. Aber die A40 kommt mir hier etwas zu schlecht weg. Hier mal nen Bild, das hab ich mit der A40 durch nen Lidlskope gemacht. Letztendlich müssen die Bedingungen stimmen, dann kann man auch mit kleineren Kameras nette Ergebnisse erreichen.



    lg
    Micha

  • Hallo Udo,


    was ich eigentlich damit ausdrücken wollte ist, dass meiner Meinung nach bei der Mondfotografie die Qualität der Digicam nicht die überragende Rolle spielt. Also widersprech ich dem, wenn du sagst, mit der A40 kann man solche Bilder nicht machen.
    Die 2.1 MP Auflösung der A40 stößt natürlich irgendwo an die Grenzen, aber diese liegen meiner Erfahrung nach außerhalb der theoretischen Auflösung des Teleskops. D.h. z.B. am Skyluxrefraktor, dass eine 300d nicht mehr als eine A40 am Mond zeigen kann, weil beide das maximal theoretische Auflösungsvermögunges des Teleskops abbilden können.


    Das ist nur eine These, die ich einfach aus dem Vergleich meiner Bilder mit denen andere Mondbilder gewonnen habe. Ich bin ja jetzt nicht so der große Astromathematiker, aber vllt findet sich hier ja jemand, der zu diesem interessanten Thema auch theoretisch was genaueres weiss. Denn wenn einer nur Mond und Sonne und keine DeepSky-Objekte fotografiert, kann er sich die teure Kamera eigentlich sparen


    lg
    Micha

  • Hallo Udo,


    wenn meine These stimmt, dann würde ein Foto mit der 300d allein aber nix beweisen, da müsstest du dann im direkten Vergleich ans selbe Scope auch die A40 hängen und diese Bilder vergleichen, damit die Bedingungen auch ähnlich sind. Das wär auf jeden Fall ein interessanter Test, aber evtl. überflüssig wenn hier einer ne schlüssige Antwort auf die Frage hätte, ob das theoretische Auflösungsvermögen des Teleskops oder der verwendeten Kamera für die Qualität eines Mondbildes verantwortlich sind (mal ganz unabhängig vom Seeing und der Bedienungskompetenz).



    lg
    Micha

  • Hallo Udo und Micha,


    der Hauptunterschied liegt meinesterachtens in der unterschiedlichen Art der Abbildung. Mit der A40 kann man nur afokal fotografieren. Damit kommt sehr viel Glas noch zusätzlich in den Strahlengang. Was dann zu solchen unschönen blauen Rändern führt, wie sie in Udos Bild zu sehen sind. Die sind übrigens auch immer in meinen Bildern gewesen. Ich habe sie nur sehr aufwendig raus gerechnet (manchmal auch mit dem Pinsel).


    Das fällt alles bei einer fokalen Aufnahme weg. Daher auch der deutliche Schärfegewinn. Diese Unschärfe habe ich bei der A40 versucht zu kompensieren, in dem ich Mosaikaufnahmen gemacht habe. Das hat aber nichts mit der geringeren Auflösung der A 40 zu tun.

    Mit freundlichen Grüßen


    Hans-Ulrich


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung

  • Moin!


    Ich kann mich ganz dunkel daran erinnern, daß nicht ich die Auflösung der Kamera als Ursache der qualitativen Unterschiede der Bilder in die Diskussion eingeworfen habe. Ich habe überhaupt nichts über die Ursachen geschrieben, sondern nur, daß die Bilder, welche mit der Canon Powershot A40 aufgenommen wurden, keinesfalls an das heranreichen, welches Hans-Ulrich mit der Canon EOS 300D gemacht hat.


    ( mikel_at_night: Das ist doch nicht so schwer herauszulesen aus meinen Beiträgen, oder? Bin etwas verschnupft über das Unverständnis, was mir manchmal entgegengebracht wird. Man kann nicht mal ein Lob für eine gelungene Aufnahme aussprechen, ohne noch lang und breit irgendwelche Erklärungen abgeben zu müssen!:angry:)


    Wieso und weshalb es Unterschiede in der Qualität der Bilder gibt, dafür hat Hans-Ulrich ja eine mögliche Erklärung geliefert. Danke. Hans-Ulrich, wenn Du irgendwann einmal Zeit haben solltest, kannst Du ja mit der A40 und mit der EOS 300D jeweils eine Aufnahme an einem Beobachtungsabend machen und einstellen. Vielleicht wird dann der Unterschied deutlicher.


    Tschüß,
    Udo.

  • Hallo Udo,
    tut mir leid, wenn ich das nicht so rübergebracht habe, wie es eigentlich gemeint war. Es ging mir doch nicht um Kritik an dir, sondern um die Sache, ob es bei Mondbildern tatsächlich so wichtig ist, welche Digicam man nimmt.


    Du hast ja geschrieben: " So eine Quali mit der Powershot? Ich glaube nicht, daß das gelingt."


    Und darauf habe ich halt reagiert, weil ich halt denke, vllt doch, je nachdem was den nun real die max. Auflösung des Bildes begrenzt, entweder die Kamera oder das Scope.


    Hans Ulrich hat eine Supererklärung abgeliefert, weil man mit der digitalen Spiegelreflex eben nicht nur afokal fotografieren kann und damit bestimmte negativ wirkende Einflussfaktoren ausschalten kann.


    lg
    Micha

  • Hallo Ihr beiden Streithähne,


    eigentlich war ich ja froh, dass auf meine Bilder mal jemand geschrieben hat. Also verderbt mir nicht die Freude ...


    @ Udo


    Ich hatte auch das letzte mal versucht (war allerdings sehr kurzfristig) Dich an die Strippe zu bekommen. Vielleicht klappt es das nächste mal. Außerdem wird es mal wieder Zeit für einen längeren Plausch.

    Mit freundlichen Grüßen


    Hans-Ulrich


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Eine wichtige Eigenschaft von Meinungen ist, dass sie sich unterscheiden können.


    -------------------------------------------------------------------------------------


    Verzeichnis-Sonnenbeobachtung-Bilder-und-Bildbearbeitung