Etikettenschwindel bei MEADE ? !

  • Guten Abend,


    es geht um das sogenannte "Advanced Richey Chretien" Kompaktteleskop welches von MEADE als Nachfolger der Schmidt-Cassegrain Teleskope verkauft wird.



    Ein Ritchey-Chretien Teleskop ist ein zwei Spiegel System, bei dem Haupt -und Fangspiegel hyperbolisch geschliffen sind.


    Einen Full Size-Korrektor besitzt dieses Teleskop nicht.


    Das besondere Merkmal des R-C Teleskops ist die Komakorrektur im Feld.


    Aus diesem Grund wird das R-C Design vorzugsweise bei Grossteleskopen in der Forschung eingesetzt. (Mt. Palomar usw.)



    Bei den von MEADE vertriebenen Kompaktteleskopen handelt es sich jedoch augenscheinlich um sog. aplanatische Schmidt-Cassegrain Teleskope.


    Bei diesen ist der Sekundärspiegel asphärisch ausgeführt, so dass im Feld eine Komakorrektur erreicht wird.


    Während dies sicher einen Fortschritt gegenüber dem klassischen kommerziellen (Kugelspiegel / angeschliffenen Kugelspiegel) SC-Design darstellt, macht es das Gerät nicht zu einem R-C Teleskop.


    Quelle:
    http://www.telescope-optics.net/SCT.htm


    MfG
    Larry

  • Hallo Larry,

    so ein System habe ich hier untersucht. Vielleicht hilft Dir diese Information ja: http://www.astro-foren.de/showthread.php?p=30910#post30910

    Quote

    Das besondere Merkmal des R-C Teleskops ist die Komakorrektur im Feld.



    Verwendet man zwei Hyperbeln bei Cassegrain-Systemen (also dem RC-System) dann hebt sich im Bereich des ebenen Bildfeldes Koma gegen Astigmatismus weitgehend auf.

    Im Zusammenhang mit der von mir geschliffenen Bath-Kamera haben wir ebenfalls mit zwei Hyperbeln ein ebenes Bildfeld frei von Astigmatismus und Koma erreicht. Vielleicht muß ich ja doch die alten Unterlagen noch einmal hervorholen. In unserem Fall hatte der Hauptspiegel eine conic constant von ca. -1.8 und die letzte Korrektorfläche eine von ca. 4.5, beide Flächen entstanden in einer Kompensations-Messungen als Nulltest.

    http://rohr.aiax.de/bath-kamera4.JPG
    http://rohr.aiax.de/bath-kamera.JPG
    http://rohr.aiax.de/bath-kamera0.jpg
    http://rohr.aiax.de/bath-kamera2.JPG
    http://rohr.aiax.de/bath-kamera3.JPG
    http://www.astro-foren.de/showthread.php?t=5096

    Das von Meade propagierte System kenne ich im Detail nicht, aber wenn Du meinen Bericht oben studierst, dann fällt bereits im Foucaultbild ein ausgeprägter Farblängsfehler auf über die rechts-links-Verteilung von Rot und Grün. Und dieser Test kann von jedem selbst erstellt werden, und ist auch nicht wegzudiskutieren.

    Dieses System hat auch einen ausgeprägten Gaußfehler, wobei das Optimum bei Gelb 587.6 nm wave angesiedelt ist und bei ca. 550 nm wave bereits überkorrigiert reagiert.

    Ich habe den Eindruck, daß die SC-Systeme von Meade sogar besser waren als dieses neue ARC-System.

    Nur in eine Diskussion mit dem Meade Händler solltest Du Dich nicht einlassen - die streiten sicher alles ab, wie auch hier: http://www.astro-foren.de/showthread.php?t=5016