Glückliche neue Sterngucker: Spendenteleskop übergeben

  • Guten Morgen allerseits.


    Nach dem tollen Echo auf meine Spendenanfrage war es gestern abend soweit: Das Spendenteleskop hat seine neuen Besitzer gefunden! Und es war ein schöner Anlass, sowas vielleicht fortzuführen.


    Mein Verein - Ad Astra Bochum (Hier enstand vor 6 Wochen ja auch diese Idee)- hatte wieder, wie alle 14 Tage, auf unserer Sternwarte einen öffentlichen Beobachtungsabend veranstaltet.


    Und Tochter und Mutter konnten es schon kaum erwarten ...
    Kurz telefoniert, verabredet und dann ...



    na jetzt lasse ich einfach mal die Bilder sprechen:



    Die begeisterte Jungastronomin (liest mit knapp 8 Jahren Bücher von Stephen Hawking !!!)


    Tochter und Mutter ...


    Und da is´ses nun, das Teleskop ...


    Gleich mal am Mond testen ...


    Nee, hab keine Zeit, muss gucken ;)


    Schnell mal n Happen futtern, "is noch was da??"


    Und weiter ...


    Jo, das passt!


    Die Beiden waren völlig von den Socken und begeistert.
    In dem Sinne bedanke ich mich bei Euch allen, die mit von der Partie waren und so toll gespendet haben.


    Natürlich sei hier noch mein Verein Ad Astra Bochum zu erwähnen, ohne dessen Zutun diese tolle Aktion nie zustandegekommen wäre und nun zwei neue begeistert Sternguckerinnen "geboren" hat.


    Auch nochmals Dank an den astrotreff und die astroforen. Denn ohne diese beiden Portale wäre diese schöne Aktion nicht möglich gewesen.


    Ein wunderbares Wochenende Euch allen, Greetz Hannes

    Es ist das Wesen der Primitivität, aus viel wenig zu machen - es ist die Kunst des Geistes, aus wenig viel zu machen

  • Und kurz zu dem, was nun an die Beiden übergeben wurde:


    70/700er gepimpter Lidl-Refraktor
    Montierung, Motor ( von dem eingegangnem Geld gekauft) und Stativ
    Okulare (da musste ich die besten auswählen!)
    32er Plössl
    25er Plössl
    15er Weitwinkel
    10er Plössl
    7.5er Eudiaskopisches
    6er LV (noch bei ebay von dem eingegangnem Geld gekauft)


    Ich denk mal, das ist auch für die Zukunft (ggf. größeres Fernrohr) schon ein gute Basis.


    10x50er Fernglas
    Viele sehr schöne Bücher (der "Fernrohrführerschein" hats der kleinen Anna sofort angetan, den wollte sie als nächstes lesen ...)


    Also, die Kleine hat nun Ferien, nun kann sie loslegen ...[:)]



    Die nicht übergebenen Dinge incl. 27 € "Restgeld" habe ich noch und werde sie für eine weitere Aktion dieser Art beiseite legen.


    Dies noch zu Eurer Info.


    Ich fahr jetzt nach Hückelhoven [;)]


    beste Grüsse und Dank nochmals, Hannes

    Es ist das Wesen der Primitivität, aus viel wenig zu machen - es ist die Kunst des Geistes, aus wenig viel zu machen

  • Moin all,


    Zur Information ... habe hier noch folgendes nach der Spendenaktion übrig:


    - ungepimpten (und leider eher mässigen ...) 70/700er Refraktor-Tubus
    - fünf einfache bis brauchbare Okulare
    - 76/700er Newton recht guter Qualität (gestern am Mond getestet), allerdings mit 0"96er Auszug; Castor mit einem - naja uralten - H5er Okular gut getrennt; Mond auch schön, Mars so eeeeben mit Schattierungen ....
    - 8 x 56er Feldstecher
    - diverse Bücher
    - und 27 € Restgeld


    Wenn jemand von Euch auch nen Adressaten für eine Spendenaktion (wie hier die kleine Anna und ihre Mutter) solcher Art hat ... sagt Bescheid.


    Ansonsten gebe ich natürlich gerne Laut, wenn ich eine weitere Aktion dieser Art "starte" [;)]


    Beste Grüsse Hannes

    Es ist das Wesen der Primitivität, aus viel wenig zu machen - es ist die Kunst des Geistes, aus wenig viel zu machen