Posts by Saghon

    Weiter ging es im Thema.


    Nachdem die neuen Zahnriemenräder mit Fertigbohrung nun endlich da waren, habe ich den Umbau mal zu Ende gebracht.

    Mußte noch die Motoren um 1.5 mm angeben weil das Riemenrad sonst schliff.


    Das noch nicht bearbeitete Riemenrad an der Schneckenwelle



    Ein letzter Blick. Wenn die Motoren drin sind, sieht man ja nix mehr.



    CS
    Chris

    Naja, die Drucker sehen vom Prinzip her eh alle gleich aus. Der Unterschied ist eben der Support. Prusa kocht auch nur mit Wasser, aber macht was.

    und für nen Ultimaker 3 oder sowas in der Klasse wäre es wohl etwas übertrieben.


    Es geht mit ja aauch nur darum gleichgesinnte zu finden, die sich bei dem Gerät Beteiligen und dann für den Selbstkostenpreis mitdrucken können. Jeder kann, keiner muß.

    Ein Paar Leute hab ich schon zusammen. Das Teil soll ja auch nicht nur rumstehen. Ich brauch nämlich eigentlich keinen Drucker.


    CS

    Chris

    Moinsen,


    Prima.


    Der Prusa I3 mit Multimaterialfeed solls werden https://www.prusa3d.de/.

    Könnt ihr Euch ja mal anschauen. Der Spaß liegt bei knapp 1200 € mit Druckmaterial.

    Da gibts auch genug verschiedene Druckmaterialien.


    Dazu brauch tman noch eine software. Die kost auch nochmal um die 100. Und dann rennt das Ding.


    Das ist kein billiger Chinadrucker ohne weiteren Support. Die Empfehlung habe ich aus einem Gespräch mit einem Dozenten der FH Frankfurt. Die haben das Teil im EInsatz und sind mehr als zufrieden.

    Für einen alleine lohnt sowas ja meist nicht.Das wird ene Art Crowd-Funding. Einen Modeller bzw. 2 habe ich schon ander Hand. Keine profis, aber die brauchen auch Teile und arbeiten sich dann tiefer ein.

    Mit dir wären es dann schon 4 Leute. Je mehr desto besser.


    Mit auf den Schlips treten ist gemeint, das ich keinem hauptberuflichen die Arbeit wegnehmen will, Das ganze ist nur für den reinen Eigenbedarf geplant.


    Lg.

    Chris

    Moinsen,


    ich spiele grob mit dem Gedanken einen gescheiten 3d-Drucker mit Multimaterialfeed anzuschaffen.

    Grundgedanke war, ein Paar Leute legen zusammen (2 hab ich schon an dern Hand ) und können dann gegen Kostenerstattung drucken.

    Einen Zeichner habe ich auch an der Hand.


    Wollte daher mal Fragen ob hier im Forum an dem Konzept Interesse besteht, oder ob ich damit jemanden der das Hauptberuflich macht auf den Schlips trete.


    Lg.

    Chris

    Moin Leute,


    es gab leider technische Probleme wegen eines Hardwareausfalls seitens des Hosters. Dabei sind die letzen 24 Stunden auf der Strecke geblieben, da Backups und Datenbank betroffen waren.


    Ich bitte um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.


    Lg.

    Chris

    Es ist nicht schön, im Vorstellungsbeitrag eines anderen zu Schreiben.

    Und astrologische Fragen werden hier sicher nicht beantwortet. Lad dir mal die Software Stellarium runter, dann kannst Du dir genau ansehen, welche Sternzeichen an deinem Standort wann und wo aufgehen.

    Weiter gehts.


    Nachdem die ersten Einbauprobleme gelöst sind, stand der Test an.

    Bis Stufe 7 geht es prima. Danach fängt das jaulen im Antrieb an. Ursache war schnell gefunden. Wenn man ohne Riemenspanner arbeiten muß, sollten die Bohrungen auch 100% fluchten.

    Aber da klemmts. Mit meiner Ausrüstung ist höchstens 95% drin. Der Riemen verzeit nicht mal nen halben mm Abweichung.


    Hab alles wieder ausgebaut. Muß auch noch die Bohrungen der Motorenplatte erweitern. Das spannt zu sehr beim anziehen.

    Moin,


    hier mein neuester Streich. Nachdem meine CGEM mit einem defekten Zahnrad liegenblieb und selbiges schon über ein halbes Jahr auf sich warten lässt, hatte ich die Faxen dicke und hab meine Fähigkeiten mal in eigener Sache genutzt.


    Ist eine ziemliche Fummelei die Riemen in die Montierung zu bekommen, aber es geht.


    Von den ganzen Anpassungen an den Riemenrädern mal zu schweigen. Da steckt ein Tag Arbeit drin.



    Weitere Infos folgen.

    Interessant. Ich verstehe das so, das Meade vorsichtshalber Gläubigerschutz beantragt hat. Damit können sie effektiv weiterarbeiten.

    Aber das US Insolvenzverfahren lauft ja auch etwas anders als unseres.
    Hierzulande wird ja gleich immer alles umgehend kleingemacht und liquidiert, es sei denn es stehen ein Paar Arbeitsplatz zuviel dahinter. Dann kann man plötzlich retten.

    Moin und herzlich willkommem,


    wäre ein Dobson nicht eine Überlegung wert? da gibts mehr Öffnung fürs gleiche Geld und eine Montierung dazu kann man später immer noch nachkaufen, wenn einem das ganze gefällt.

    Vorteilhaft fürs schnelle spechteln der Berufstätigen. :)


    CS

    Chris

    Moinsen,


    komme mal wieder auf das Thema zurück.


    Habe mich nun entschieden das Forum etwas umzugestallten. Ich werde wohl wie überlegt, die Montierungstechnik, sortiert nach Herstellern in den Vordergrund rücken. Damit geht es dann zurück zum Ursprung in Sachen CG-5-Forum.


    habe versucht einige Händler zu gewinnen, aber das verlief bislang fast komplett im Sande. Sehr schade eigentlich.


    Der Rest bleibt wie er ist. Verbesserungsvorschläge werden wie immer gerne angenommen.

    Evtl. ändere ich auch noch den Farbstil.


    Das ganze wird spätestens umgesetzt, sobald die neue Forenversion lauffähig verfügbar ist. (Zur Zeit Beta3). Kleinere Änderungen passieren noch vorher.


    CS

    Chris

    Moinsen,


    was ist eigentlich dieser Chinahonig von dem manchmal gesprochen wird? Hier ein kleines Video, das die Sache hoffentlich gut erklärt. Viel Spaß. :)