Posts by percon

    Hallo,



    Die DARPA benötig Hilfe von aussen. Es geht um die Trümmer aus diversen Missionen, welche die Erde umkreisen.


    Aufgrund eines Fachkräftemangels sind versierte Amateure für die beobachtungen gefragt. Ziel ist es ein Netzwerk aufzubauen um den Schrott


    im Auge zu behalten und so wichtige Sateliten und auch die ISS zu schützen. Zur Zeit noch nicht auf Europa ausgeweitet, sollten wir uns bei


    Interesse trotzdem melden.


    www.spaceviewnetwork.com


    Auf dieser Seite kann man sich bewerben, Teile um die eigene Ausrüstung einem Standart anzupassen werden bei Bedarf gestellt.


    Vielleicht ist das ja für den einen oder anderen hier etwas.




    lg Pierre

    Hallo Matze,


    ich denke nicht, bin mir jedoch nicht sicher.
    Begründung: Damit etwas so schnell an dir vorbeizieht, muss es sehr nah sein. Alle Kometen die ich bisher gesehen habe sind innerhalb von Wochen/Monaten durch ein Sternbild gezogen.
    Tippen würde ich auf einen Sateliten, da die Geschwindigkeit bestens darauf passt. Auch ein Asteroid wäre möglich, wobei dieser dann ~30.000 kmh schnell gewesen sein müsste....



    lg Pierre

    Auch auf den Fall eines Irrtums hin.



    Der Fokus scheint gut zu sein, die Spikes sehe ich mal als Indikator. Die "Unschärfe" scheint mir eher durch wackeln/guiding entstanden zu sein. Ohne Hilfe (Leitrohr) und Polsucher würde ich mich am Anfang auf 30 sek. - 60 sek. beschränken, je nach Ausrichtung (was anscheinend auf dem Balkon nicht leicht zu erreichen ist) kann das auf 2 min. ohne Leitrohr erhöht werden. Was meinen die anderen ?


    Ansonsten schönes Bild.


    lg. Pierre


    P.S.: Erinnert mich an das Bild: "Are you Sirius" =)

    Hallo Rene,


    nochmal kurz als Einwand.
    Der Gebrauchtmarkttip schliesst die Möglichkeit des guidings aus und bezieht sich nur auf die Wiederherstellung einer (schönen) Zeisslinse!


    Das Leitrohr selbst, sollte unter anderen Werten betrachtet werden und auch als solches gewählt werden.
    Z.B. ist die Öffnung nicht zu verachten:


    1. Muss es Lichtstark genug sein um auch einfache Guidingkameras zu unterstützen.
    2. Muss es für Fotografie im Verhältniss zum Aufnahmeteleskop stehen.


    Aber das können und werden andere besser erklären.


    lg Pierre

    Hallo Creep,



    nur als Anregung würde ich mir den Gebrauchtmarkt noch ansehen. Gerade in den ersten vier Monaten nach Weihnachten bekommt man dort das Danubia (z.B.) für 10-30 Euro.
    Ebenfalls würde ich einmal an den Einkaufszentren die Pinwände mit suchen beheften.
    Auf diese Art und Weise haben wir z.B. 3 Bresser 1" Okulare (5 Eur) für einen alten Revue 130 Maksutov bekommen, bzw. für 15 Eur. ein Meade 70/700 als Leitrohr.
    Die Linsenqualität kann wenn ich das Thema richtig verstanden habe ja ruhig auf "Kinderzimmerniveau" sein. (Umbau)
    Eine alte Seben EM-10 habe ich ebenfalls für 50 Euro so erhalten, was mich zu der Frage bringt:
    Möchtest du damit guiden ?


    liebe gruesse Pierre

    Lieber Wolfgang,


    ich kann mich den Worten meiner Vorredner nur anschliessen, bleib so wie du bist, ich schätze dich als eine der tragenden Säulen hier sehr und lass dich von Banausen wie mir auch im kommenden Jahr nicht ärgern.


    Alles liebe und Gute


    Pierre

    Hallo Manfred,



    auch ich wünsche dir weiterhin viel Spaß am Hobby und viel Erfolg hier im Forum.
    Von der Signatur bin ich absolut begeistert. :)


    CS Pierre

    Hallo Matze,



    schöner Bericht. Schon mit dem Fernglas ist es ein Highlight die Monde in der Eigenbewegung jede Stunde neu zu beobachten. Schon in gefühlten 1,5 Stunden wandern die am Jupiter vorbei.
    Zum planen und fürs spielerische orientieren haben mir Stellarium und Celestia sehr gut geholfen.
    Der Krebs mit seiner Schere (a.k.a. Praeseppe) ist ebenso ein schönes Fernglasobjekt, das wie ein "Nest" mit vielen "Sterneiern" aussieht.


    lg Pierre


    P.S.: Der Reiz an Namibia ist doppelt, erstens klarer Himmel, zweitens die südliche Hemisphäre, was deinen Standort jedoch nicht schlecht machen soll, ein Freund aus Nepal schwärmte damals ebenfalls davon.

    Hey Matze,



    zu einem Dobson für visuellen Genuß würde dir jeder zuerst raten.


    Da kann man dann auch schon einmal großzügiger sein und es einen 10" Dobson sein lassen, wenn der Spiegel/Gerät stimmt, ein Gerät fürs Leben. (6" Zoll sind für Deep Sky "minimum", also wenn du mehr als 100 Objekte am Himmel finden willst)



    Zu einer gut erhaltenen Montierung gebraucht, gibt es viele positive Feedsbacks, wenige negative, ist also wenn man sich den Artikel vorher gut anschaut eine Option.


    Die Vixen GP gehört noch zu den "Leichtgewichten" (HEQ5) und trägt einen 6 Zöller (mit Kamera/Leitrohr/Rohrschellen) gerade noch so, bei Wind... sehr grenzwertig.
    Dafür sind alle Teile sehr wertig verbaut und mit guter Pflege hält die länger als der Euro.


    Was den Motor und die Nachrüstung angeht, solltest du dich unbedingt noch einmal informieren, schliesslich MUßT du für Fotos sauberst guiden, also sollte auch der Motor
    "Steuerungeingänge" für den Guider/Laptop haben.


    Im Grunde hat dich das Fieber ja schon voll gepackt, deswegen eine ehrliche Meinung:


    Mach Ruhig und Langsam, die teuersten Instrumente sind die "zu schnell" gekauften, welche nach einem Jahr dann ersetzt werden. Wenn du wieder hier (D) bist, schaue dir vielleicht vorher noch ein paar Instrumente (Laden/Teleskoptreffen oder die regionale Sternwarte) in echt an und vergleiche die Typen.


    Derzeit stehst du auf dem Kurs (Nebelfotografie, größere Galaxien etc.) und wirst z.B. Planeten nicht ablichten können, deswegen wäre es echt wichtig, wenn du noch etwas über deine Vorstellungen teilst, je mehr du sagst, desto besser können wir uns auf dich einstellen.


    Da ich selber noch etwas gruen hinter den Ohren bin, haben im Zweifelsfalle andere Recht :)



    liebe grueße Pierre

    Entschuldigt bitte wenn ich mich so einmische,


    nur am Rande.


    Wenn wirklich PROFESSIONELLE Astrofotografie auf dem Plan steht...muss das Budget vervielfacht werden.
    Ansonsten kannst du dich auf jeden Fall kostengünstig in einer Nische positionieren und z.B. vorerst über die Teleobjektive fotografieren.
    Wie Uwe schon sagte ist unter einer EQ5 nichts empfehlenswert, wo ich hinzufügen will:


    Besser sogar EQ6 oder die neue HEQ5


    lg Pierre

    Hey Nico,



    ich finde es klasse, dass du so viel Energie in dieses Hobby steckst, um was für eine Webcam handelt es sich denn bei deiner.


    Ich habe mit einem alten billig Okular und einer C300 (Logitech) ebenfalls so etwas gebastelt, der Erfolg war jedoch bescheiden.


    Die Cmos Cams lassen nur den Mond ( begrenzt Jupiter) zu, mit CCD Cams kannst du dich an die Planeten heran tasten.


    weiterhin viel Erfolg. Pierre

    Hallo Omegon,


    um das Mißverständniß nicht weiter auszureizen, wir wollten durch die Blume deinen Namen wissen, damit wir, die wir uns "dutzen" uns auch persönlich ansprechen können.


    Ansonsten nimm dir erst einmal die Zeit dich zu orientieren und frag wenn Unklarheiten bestehen.


    grüße der Pierre

    Hallo Fremder, (!!)



    Für Deep Sky Fotos brauchst du eine "schwere" Montierung, da darf nichts wackeln.....


    Für Planetenfotografie brauchst du vorerst kein Leitrohr.


    Der Mond und Planeten sind mit dem jetzigen Equpment die beste Option, da können alte Beiträge von Argus hilfreich zur Orientierung sein!




    grueße Pierre

    Hallo Eggemonna,



    ich würde dir auf jeden Fall noch zu einem Himmelsatlas (eventuell eine rote Led), ein bis zwei Okulare, und Software (z.B. Stellarium) empfehlen. Ansonsten wirst du selber durch den Gebrauch sehr schnell merken was deinen Arbeitsrhytmus unterstüzt, bzw. wo noch Bedarf besteht.


    Zu der Qualität der von dir gezeigten Optik (+Filter) können andere bessere Aussagen machen.


    viel Erfolg bei deinem neuen Hobbie


    Pierre

    Hallo,


    ich hab schlechte Erfahrungen mit zu warmen/ heissen Wasser gemacht. Je nach Härtegrad der Umgebung kann das ziemlich Mineral- Kalkhaltig sein, was wiederum zu weiteren fiesen Verunreinigungen führt.
    Lösungen dazu wurden aber bereits geschildert (lauwarm und destilliert)



    Pierre

    Von mir ebenfalls ein großartiges Weihnachtsfest und falls jemand ein paar übrig hat.....


    ICH WÜNSCH MIR EIN PAAR LÖCHER FÜR DIE WOLKENDECKE :)



    alles gute an Euch


    Pierre