Posts by Stoffie

    Hallo Josef,


    natürlich wünsche auch ich Dir alles Gute zum Geburtstag.
    Fast hätte ich es vergessen. Das Feiern auf keinen Fall vergessen, dannach sieht man fast immer die schönsten Sterne.:jerry:

    Hallo allerseits,


    wann da genau Ferien sind weiß ich jetzt auch nicht. Aber der Wolfgang könnte uns ja sicherlich durch seine Funktion als Lehrer etwas genaueres sagen. Ansonsten werde ich mal die Suchmaschinen etwas belästigen und dann mit Wolfgang was ausmachen.

    Hallo,


    wenn Ihr (Du und Timo) Euch dafür entscheidet zum Wolfgang zu fahren dann könnte man das ja in den Februar verlegen, und zwar wenn dort in Bayern Ferien sind.
    Zu dieser Zeit werde ich auch bei Wolfgang sein um für mich ein Interferometer zusammenzubauen. Bei dieser Gelegenheit könnte man sich ja auch mal persönlich kennenlernen.

    Hallo Ralf,


    Dein Problem beim Enbinden der Bilder läßt sich lösen. Wenn Du im Editor bist kannst Du ja mal ein Bild einfügen. Das Bild sollte jetzt zu sehen sein. Jetzt drückst Du mal oben rechts über den Smileys auf Editor wechseln, nun sollte nicht mehr das Bild zu sehen sein sondern der Befehl als Quelltext.


    Deine Mail wurde warscheinlich Opfer meiner, nach einem Rechnercrash neu installierten Firewall. So sind mir vermutlich Mails von 2-3 Tagen entgangen. Das mit der Mail muß aber schon ne Weile hersein. Jedenfalls funktioniert bei mir jetzt wieder alles.



    Übrigens sind das sehr gelungene Bilder, aber das kennt man ja von Dir.

    Quote from ThomasWest


    Mein Tool besteht aus speziellem Gips für Zahnärzte. Habe da mal bei ebay 25kg ersteigert. Zum Gießen des Tools wurde auf den geflexten Rohling eine Folie gelegt und darauf ein Ring ausdünnem Sperrholz. Das Ganze war dann nach 3 Tagen ausgehärtet und richtig trocken.


    Hallo Thomas,


    wie hast Du das gemacht? Bei mir hat das immer so etwa 5-7 Tage gedauert, abgebunden war die Sache immer recht schnell ( ca. 30 min.) aber wirklich trocken konnte man erst nach einer Woche sagen (trotz zeitweiser Lagerung auf der Heizung).


    Zum Thema Feinschliff kann ich nur sagen, wie auch der Wolfgang schon, jede Körnung wirklich auszuschleifen. Lieber ne halbe oder eine Stunde länger pro Körnung als im nachhinein evtl. doch noch Reste von der vorletzten Körnung beseitigen zu müssen. (dauert ungleich länger)
    Deine Bedenken Dir beim Feinschliff was zu versauen versuche ich Dir mal auszureden, in dieser Phase ist das alles noch recht unkompliztiert. Wichtig ist halt wirklich das ausschleifen der einzelnen Körnungen, eine möglikcht neutral wirkende Strichführung zu finden, und der erfolgreich verlaufende Bleistift- oder Edding-Test, und natürlich bei den feineren Körnungen (ab ca. 400'er Carbo) auf gründliche Reinigung achten um Kratzer zu vermeiden.
    Am Ende des Feinschliffes wird der Spiegel dann bei erfolgreichem Edding-Test fast exakt sphärisch sein. Erst beim polieren fängt dann der Eiertanz so richtig an, aber auch das bekommt man mit der Zeit gebacken. Wichtig ist nur eins, niemals aufgeben und immert an das selbst gesetzte Ziel glauben und darauf hinarbeiten, schließlich hat man das Projekt ja begonnen um es erfolgreich abzuschließen.

    Hallo Peter und Wolfgang,


    nein ich habe die Digicam nicht vergessen gehabt. Aber bei allen Bildern war der Text verschwommen. Ich werde das aber noch nachholen und die Melodie und die Strofen einzeln ablichten, dann sollte alles gut lesbar sein.

    Hallo Peter (Gelle)


    da mußt Du mal in den "Rasthof" gehen und danach fragen. Im laufe des heutigen Tages werde ich das mal als Foto reinstellen. Hoffentlich vergesse ich meine Digicam nicht. :shutup:

    Hallo Hans-Ulrich,


    auch ich habe Dein AVI gesehen und finde es echt toll. Einige kleine Blicke durch die Wolkenlücken konnte ich auch werfen.

    Hallo Bernd,


    Du brauchst vor den 12" keine große Angst zu haben, Schleiferfahrung hast Du ja ohnehin schon gesammelt. (Mein erster war auch ein 12")


    Du mußt nur darauf achten das die Schleifunterlage möglichst eben ist. Wenn Du dann den Rohling auf ein zwei Lagen etwas dickeren Teppich lagerst wirst Du kaum Probleme mit Asti bekomkmen.
    Alles andere können wir dann während Deines Projektes besprechen.


    Lies Dich erst mal in die Materie und fange dann in aller Ruhe an. Erfahrene Leute die Dir weiterhelfen findest Du hier genug.


    Hallo Bernd,


    es kann ohne Kriegserklärung stattfinden. Die ersten ein zwei Tage sollte sich die bessere Hälfte allerdings einen anderen Platz suchen. (wegen lauter kreischender Geräusche durch das grobe Karbopulver)
    Jedenfalls gab es in dieser Hinsicht bei mir keine großen Probleme mit meiner verschwundenen Hälfte, aber nur wenn nach der Arbeit auch wieder aufgeräumt und sauber gemacht worde.
    Das Zonenvermessen war auch immer so ein Akt der am besten in den Werbepausen vollzogen werden sollte. Ich habe da aber lieber darauf gewartet das die Augen der holden Meid nicht mehr so richtig wollten und zugefallen waren. Dann konnte man ohne Zeitdruck messen. Sowas ist in einer Werbepause ja ohnehin nicht möglich.


    Als Literatur kann ich Dir das Buch "Spiegelfernrohre selbst gebaut" vom Marty (Martin Trittelwitz) empfehlen.
    Alles andere worde ja schon gesagt.


    Wichtig ist halt nur, daß man sich am Anfang wirklich das Ziel setzt, fertig zu werden, sich durch Rückschläge nicht demotivieren läßt und vor allem nicht die Ruhe verliert.
    Wie es der Wolfgang mal zu mir sagte:
    Eine gute Optik braucht seine Zeit.

    Hallo Hans-Ulrich,


    diese Bilder kenne ich. Das sind doch die von der MDR-Sendung. Ich habe sie auf DVD.


    Eine Frage noch:
    Wenn das Wetter am 03.10.2005 passt, fahre ich zum HTT-Beobachterclub-Treffen. Der Anlaß ist sicher bekannt. (Sofi, also das Ereignis mit Mond und Sonne.) Wenn Du lust hast können wir zusammen hinfahren, würde mich freuen.

    Hallo,


    für alle die die nicht dabei waren. Das war unser (Hans-Ulrich und mein 6. HTT).
    Ich fand es wirklich erstklassig. Von der Organisation und allem drum und dran. Außer die nervigen Autos trotz gesperrter Straße.


    So, nun die Bilder.



    Kurz nach der Ankunft in Uebigau. (Weshalb dauert das mit den Zelten immer so lange? Mir hat in der Zwischenzeit das erste Bier geschmeckt.



    Nachdem der Hans-Ulrich mit dem aufbauen fertig war, haben wir bemerkt das direkt neben uns der Holger Sassning und ein Bekannter von Ihm die Zelte aufgeschlagen hatten. Der etwas andere Grill war schon auf Betriebstemperatur.



    Der Tisch war auch schon vorbereitet.



    Hier dieTeleskope der beiden.




    Dann war Fachsimpeln über Bildbearbeitung angesagt.



    Es wurden plötzlich immer mehr Interessenten.




    Es waren natürlich auch etwas kleinere Teleskope dabei.
    Hier mal ein 30"



    Oder auch der ganz kleine 42"



    Am Sammstag bekamen wir dann einen etwas sonderbaren Besuch vom Daniel Düsentrieb. Das erste Foto hat der Thomas gemacht.





    Das Fernsehen war übrigens auch vertreten. Hier wird der Ralf in die Mangel genommen. Die Sendung kommt am Donnerstag auf dem MDR so gegen 19 - 20 Uhr.



    Am Abend lockerte dann der Himmel immer mehr auf. Es war also Wolkenlückenspringen zwischen M 13 und dem Ringnebel angesagt. Zu dieser Zeit war der Hans-Ulrich noch nicht in seinem Palast verschwunden.



    Später wurde es dann aber noch richtig gut. Für einige Zeit war der Himmel komplett frei von Wolken. Die Luft war zu diesem Zeitpunkt auch wahnsinnig ruhig. Wir konnten Deteils am Mars beobachten, die man bestimmt nicht so schnell wieder sehen kann. Wirklich der helle Wahnsinn.


    Hallo,


    ich habe vorläufig wieder das vorherige Logo eingespielt. Kann mir bei dieser Gelegenheit gleich mal der Rudi oder der Reiner helfen? Ich suche noch die Stelle wo ich nach dem Logo einen Zeilenumbruch einfügen kann. Bei der gängigen Bildschirmauflösung von 1024 erscheit unsere kostenfreie Werbung nicht mehr vollständig auf der Bildschirmbreite.