Posts by Stephan mit f

    Hallo Johann,


    vielleicht einfach ml ein paar ohne Spannung liegenlassen, am besten auf einem Heizkörper.
    Könnte der Belag Kondenswassersein? Vielleicht auskondensierte Raumfeuchte nach einem kalten Einsatz?


    Beste Grüße STefan mit F

    Hallo Michael,
    alles richtig was du schreibst. Sollte aber schon die Spannungsquelle die Ursache sein (niedriger Ladezustand, defekte Zelle oder defektes Netzteil,was derzeit noch nicht bekannt ist) ist es schon möglich das diese Effekte auftreten. Dann reicht evtl. die Spannung noch gerade eben um die Hintergrundbeleuchtung zu befeuern. Daher immer im ersten Schritt die Energieversorgung auf ausreichend hohe Spannung und verfügbare Leistungsabgabe mit Last (Strom) prüfen. Dann die nächsten Schritte.


    Übrigens ist der 7805 kein Spannungswandler sondern ein Regler, den Unterschied macht hier der Wirkungsgrad. :smartass:



    Gruß STephan mit F

    Hallo Michael, Heinz und Stefan,


    mein Dealer war so nett und hat mir auf meine Anfrage hin geanwortet.
    Die Essenz daraus ist nach meinem Verständnis eine Korrektur der Zahnradabstände,
    und eine akustische Entkopplung der Motorbefestigung/Motor vom Resonanzkörper Montierung.
    Es gibt auch Sternenfreunde die diese Operation beherschen. Naja, vieleicht fällt mit da ja auch selber was ein.
    Bei mir ist es aber noch lang nicht so krass wie in diversen YOUTUBE Videos dargestellt.


    Gerade per Zufall gesehen, wo kriegt man denn das her?


    http://www.youtube.com/watch?v=dh3F1xkdj98



    Gruß Stefan

    Hallo zusammen, hallo Heinz,
    mal ne ganz einfache Frage, hat eigentlich schon mal jemand versucht ein Statement zu diesem ja nicht ein Einzelfällen auftretenden Problem vom Support des Herstellers zu bekommen ? Wenn es den überhaupt gibt?


    @ Heinz
    aber auch wenn die Hochlauframpe des GOTO verlängert wird, die Enddrehzahl bleibt doch die gleiche oder?


    Gruß STephan mit F

    Hallo zusammen,
    als ich meine HEQ5 auf Goto umgerüstet habe, habe ich mit Absicht vermieden das mitgelieferte Fett zu nutzen.
    Wobei die hohe Zähigkeit des Chinesischen Schmiermittels doch eigentlich beim dämpfen von Schwingungen hilfreich
    sein müsste.
    Anstelle dessen habe ich ein Weitbereichsfett von Klueber genutzt. ISOFLEX TOPAS L32N, von -60 bis 130°C.
    Für mich beste wo gibt.
    Nützt aber auch nix. Man kann die Zahnräder natürlich so verspannen das kein Schwingen mehr möglich ist, dafür
    bekommt man dann aber garantiert Messingmehl frei Haus. Frage an die Experten der spanenden Bearbeitung, ein
    Zahnrad mit gleichen Abmessungen aber anderer Masse, wäre das einen Versuch wert?
    Ich glaub ich muss mal wieder raus.


    Gruß Stefan

    Hallo Marc,
    12 V 500 mA, ist nach meinem dafürhalten zu wenig.
    Das sind keine 6 Watt an Leistung, ich vermute das die
    Versorgungsspannung nicht stabil genug ist.
    Einfacher Test, bei der Montierung ist ein Stecker für den Zigarettenanzünder im Auto dabei,
    wenns am Zigarettenanzünder auch nicht klappt, dann mal Rücksprache mit dem Händler nehmen.


    Gruß Stefan

    Hallo Marc,
    kann es sein das Deine Spannungsversorgung schwächelt?
    Hat sich bei mir so angehört als ich mal versucht hab das ganze
    mit normalen Batterien zu betreiben.
    Nun betreibe ich das Gerat an einem 12 Volt 3,5 A Netzteil, ist besser.
    Betriebsspannung messen wäre nicht schlecht. Der Akku für die
    Außeneinsätze fehlt noch bei mir.


    Gruß Stefan

    Hallo Dominique,
    natürlich habe ich vorher Azimutfeineinstellung und Mitte des nördlichen Stativbeins übereinander gebracht.:)
    Gruß Stefan

    Hallo Heike,


    Bei mir war es so das die Stange die die Okularablage hält , den Kompass iritiert. Unten am Boden ist das nach meiner Meinung viel genauer, weil man besser über die Nadel und in Verlängerung des Fadens peilen kann.Aber natürlich nur visuell.


    Gruß Stefan

    Hallo Heike


    mit ähnlicher Anordnung habe ich das auch versucht. Zusätzlich auch mit auf der Okularablage gelegter Dosenlibelle sind die Fehler zu groß wie man sieht. Aber visuell reichts allemal. So verbleibt das Objekt ca. 15 min. im Okular.
    Aber egal einfach machen, es wird immer etwas besser.


    Gruß Stefan

    Hallo zusammen,


    ich kann den GSO 150/900 als unkompliziertes und robustes Gerät empfehlen. Erst nach einem Jahr Betrieb hat er zum erstenmal einen Justierlaser gesehen. Vielleicht ein wenig spät, hat sich aber nicht vorher ergeben. Die Angst selber mal einen Spiegel zu justieren ist unbegründet, aber mir gings genauso. Das selbstjustieren macht nur noch sicherer im Umgang mit dem Gerät. Eine Justierhilfe sollte ständiger Begleiter sein. Auch die Komplettdemontage zur Velourauskleidung, selbst für einen mechanischen Legastheniker wie mich, keine Sache die einem den Angstschweiß aus den Poren treiben muss. Alles in allem ein gutmütiges Stück Optik.


    Gruß Stephan mit f

    Hallo zusammen,


    ich bin kurz davor meine HEQ 5 auf Goto umzurüsten.
    So was wie das hier hab ich im Auge.
    Sky-Watcher HEQ-5 GoTo SkyScan Upgrade Kit Vers. 3.12
    Hat jemand Erfahrungen mit diesem Upgrade und kann diese weitergeben?


    Danke schonmal im Voraus für Eure Antworten.


    Stefan

    Hallo Arcona,


    du schreibst das du das Gerät am offenen Fenster auskühlen lässt. Die Heizung unter dem Fenster hast du bestimmt auch auf 0 gedreht oder? Und selbst wenn du das getan hast, wäre es evtl. möglich das bei niedrigen Außentemperaturen die Frostschutzfunktion das Ventil öffnet, und so warme Luft vor der Teleskopöffnung aufsteigt?


    Hast du evtl. einen Balkon der ähnlich ausgerichtet ist, so das die Wärme aus dem Raum schon mal als Störquelle ausgeschaltet werden kann?


    Gruß Stefan

    Hallo zusammen,


    ich wollte mal meinen ersten Mond vorstellen.
    Ausrüstung
    - 150/900 GSO Newton auf HEQ 5 (frisch justiert)
    - EOS 1000 D
    - 1,7 fach Telekonverter
    - Baader T2 Adapter
    - einen alten UV Haze Filter den T2 Adapter eingesetzt
    - Belichtung 1/60 bei ISO 100


    Grüße aus dem Astro Keller
    Stefan