Posts by sailoR1

    Hallo zusammen,


    also ich will ja nicht als Jammerlappen da stehen, aber ich kann es nur so sagen wie es ist:


    Vorgestern habe ich die Andromedagalaxie endlich mal gefunden und so enttäuschend habe ich mir das bei Weitem nicht vorgestellt. Egal ob mit dem 9mm oder 30mm Okular, scharfstellen konnte ich nix. Ich bin ernsthaft davon ausgegangen mehr zu sehen. Geduld hin oder her, das Gerät war ausgekühlt, der Himmel klar und trotzdem habe ich gerademal den Kern gesehen und der Rest nur milchig! Von Spiralarmen noch nicht mal die geringste Spur. Einfach ein mieser Anblick!


    Ich habe mittlerweile so viele Bilder von Galaxien gesehen, die man angeblich mit verschieden großen Teleskopen genau so sehen soll. Selbst durch das kleinste Teleskop war das Bild um Welten besser wie durch mein 10-Zöller. So langsam komme ich mir von all den Bildern und Berichten ziemlich verarscht vor und glaube, daß die Anschaffung ein großer Griff ins Klo war. Das ist einfach nur deprimierend.


    Gruß
    Norman

    Hallo Stefan und Walter,


    erstmal danke für die Tip´s.
    Und ja, ich meine schon das mein Dobson gut ausgekühlt war. Es stand vorher über eine Stunde draußen und 2 Stunden habe ich es benutzt. In der Zeit kann ich mich nicht an gravierende Unterschiede erinnern.


    Jetzt warte ich erstmal ab mit neuen Okularen, denn vorgestern fand das nächste, enttäuschende Seeing statt. Dazu aber in einem anderen Fred mehr...

    Hallo zusammen,


    den Karkoschka habe ich nicht. Dafür aber den DeepSky-Reiseatlas und Telrad. Die Rotlichtlampe folgt noch...und der Astrostuhl, von dem ich nie gedacht hätte, daß er wichtig ist.


    Mein Gerät hatte ich -wie in der Beschreibung- nachjustiert. Aber ich schätze da muß ich nochmal ran. Sämtliche Kreise sind zentrisch, außer der ganz kleine Punkt auf dem Spiegel. Wenn der in der Mitte ist, ist alles Andere daneben.


    Stimmt, weniger ist oft mehr und Geld aus dem Fenster schmeißen will ich auch nicht. Aber ich will mehr vergrößern und ich schätze es wird die 2xBarlow in 2" werden. Welche genau, weiß ich noch nicht. Auf jeden Fall bezahlbar soll sie sein.


    An Astrotreffen denke ich schon lange und bin auch sehr interessiert! Das wäre das Beste um Erfahrungen zu sammeln. Allerdings tut sich da nicht viel, schon garnicht in meiner Gegend:unsure:
    Hab auch schon im Terminkalender der Volkssternwarte Bonn nachgesehen und auch da läuft irgendwie nicht viel.


    Grüße
    Norman

    Hi Roman,


    die Folie wäre dann aus Echtcarbon;)
    Ich stelle mir das optisch ziemlich gut vor:rolleyes:
    Es könnte aber was aufwändiger werden, deswegen klebe ich erst ein Stück ab und hole mir die Augenklappe für´n Euro:D

    Hallo zusammen,


    wie schon erwähnt habe ich ja jetzt ein 10" Dobson mit einem 30mm Erfle und einem 9mm Plössl. Bis jetzt habe ich wegen schlechtem Wetter nicht allzu viel sehen können. Einmal den Jupiter und mehrmals einfach nur den Sternenhimmel "abgefahren". Das 30mm Erfle vergrößert zwar nicht viel, aber Sterne und Jupiter werden ganz fein abgebildet. Beim 9mm Plössl hat man schon ein dunkleres Bild, welches sich auch nicht mehr so astrein scharf stellen läßt. Und das bei gerademal 138-facher Vergrößerung.
    Jetzt möchte ich die Objekte noch näher ranholen und meine Sorge ist, daß alles noch unschärfer und dunkler wird.


    Die Frage ist, welche Anschaffung würde jetzt als nächstes Sinn machen? Ein 5- oder gar 3,5mm Okular oder eine Barlowlinse 2- oder sogar 3-fach?
    Ist der Unterschied zwischen billigen und teuren Okularen von der Sicht her wirklich so enorm?



    Desweiteren beschäftigt mich noch eine Frage:
    Ich habe mir jetzt viele Fotos und Bilder verschiedener Galaxien von Euch angesehen.
    Sieht man die Objekte erst auf dem Foto (bedingt durch die lange Belichtungszeit?) so gut oder sieht man es genauso gut (oder besser) direkt durch das Okular?


    Ja, ich weiß:blush:
    Aber die Frage beschäftigt mich halt.


    Gruß
    Norman

    Hi Dirk,


    statt Namenloser wäre noch sailor eine Alternative;)
    Dafür sind ja Benutzernamen da, dachte ich.


    Die Augenklappe werde ich mir besorgen.
    Und danke für die Inspiration! Werde da ein Stück Carbonfolie aufkleben, ganz wie im Motorsport:D


    Schönen Gruß
    Norman


    ...der schon sein Dobson ganz in Carbon gekleidet sieht:rolleyes:

    Hallo,


    ich weiß absolut nicht, ob die Frage dämlich ist, aber...


    Mein Dobson ist weiß. Irgendwie meint es mich während dem Durchsehen (gibt bestimmt einen Fachausdruck dafür oder?:D) zu stören. Das Ding hätte dunkel lackiert werden sollen. Das Zusammenkneifen des nichtgebrauchten Auges nervt, finde ich. Ich hab ernsthaft schon an eine Augenklappe gedacht für unter die Brille...:rolleyes:


    Wie schaut Ihr durch das Okular? Gibt es bestimmte Hilfsmittel oder sogar Techniken?:D

    Hallo Leute,


    momentan hab ich selten Internet. Von daher dauert es mit der Antwort.


    danke für die rege Anteilnahme!
    Dann bin ich ja erstmal erleichtert. Und ja, Geduld habe ich oft keine. Aber ich gebe auch nie schnell auf;)


    Also den Jupiter sah ich morgens gegen 05:30. Der Himmel hätte wohl besser sein können.
    Gestern habe ich den Fang- und Hauptspiegel etwas nachjustiert. Ich meine durch den Auszug sieht jetzt alles viel zentrischer aus. Habe es ohne Hilfsmittel gemacht so gut ich konnte.


    Ich werde mich gedulden...


    Übrigens komme ich mit dem aus meiner Sicht komplizierten Reiseatlas nicht klar.
    Heute hat mir jemand das Google-Sky-Map gezeigt und ich bin begeistert. Werde es heute Abend mal ausprobieren:)

    Heute Morgen hab ich mein Dobson dann eingeweiht. Am Jupiter...


    Ehrlich gesagt hab ich mir das alles ganz anders vorgestellt. Vor allem größer:mellow:


    Mit dem 9mm Plössl hab ich gerade mal 3 Monde gesehen und am Jupiter selbst nur 2 Farbringe erkannt.
    Das Scharfstellen war etwas schwierig, weil wackelig.
    Es müßte eine ungefähre Vergrößerung von gerade mal 138-fach gewesen sein.
    Die Frage ist, wie wackelig wird es dann erst bei einer Vergrößerung von ca. 300-fach???


    Ich bin enttäuscht:unsure:
    Das kann doch echt nicht alles gewesen sein oder?!


    Damals mit meinem russischen Fernrohr hab ich den Jupiter und die 3 Monde fast genauso groß gesehen. Und das freihändig!

    So,


    die Rockerbox ist längst aufgebaut und gestern kam auch endlich der/das Dobson.
    Ich hoffe in dem Paket befindet sich auch das 9mm Plössl und die Befestigung für den Sucher:rolleyes:
    Von der Größe des 30mm Erfle-Okulars war ich schon schwer beeindruckt:eek:


    Und heute Nacht wird es natürlich einen sternenklaren Himmel geben:rolleyes:

    Hallo zusammen,


    hier ein Zitat aus der Produktbeschreibung des 10" Galaxy:
    "Viele Details, die mit 8" nur unter guten Bedingungen zu sehen sind, werden mit 10" auch in Stadtnähe erreichbar. Klassisches Beispiel ist das Auflösen eines Kugelsternhaufens in tausende von Einzelsternen. Das kann der Achtzöller unter gutem Himmel, der Zehnzöller auch bei mäßigen Bedingungen".


    Und irgendwas muß ich ja glauben:mellow:


    Also ich hab mich jetzt endlich entschlossen und das GSO 10" bestellt:)
    http://www.teleskop-express.de…kop---Deluxe-Version.html
    Mit Telrad und dem Deep-Sky-Reiseatlas.


    Ich wollte noch ein drittes Okular 3,5mm oder 5mm, aber da bin ich mir noch nicht ganz sicher. Ein 30mm und 9mm ist ja schon dabei.
    Welches Okular würde denn als nächstes überhaupt Sinn machen, um Galaxien so nah und gut wie möglich zu sehen?
    Heißt es der Dobson oder das Dobson?


    Nee was bin ich aufgeregt und gespannt:rolleyes:


    Weitere Fragen werden mit Sicherheit noch folgen und ich denke hier bin ich gut aufgehoben:)


    Schönen Gruß
    Norman

    Hi,


    den hatte ich auch schon gefunden;)
    Aber irgendwie schreckt mich ein Gebrauchtgerät ab. Denn wer weiß wie damit umgegangen wurde?!
    Außerdem das hier: Zitat:
    Der Hauptspiegel war immer gut abgedeckt mit der Originalabdeckung. Er hat am äußersten Rand ca. 2mm breite blinde Stellen. (Die sind auf den Fotos des Spiegels nicht mal zu erkennen und beeinträchtigen die Sehleistung nicht)
    Bin mir nicht sicher...


    Aber ich bin mir auch so nicht sicher:unsure:
    Mit manchen Testberichten kann ich mich nicht anfreunden...

    Hallo Christoph,


    das Telrad möchte ich nun auch haben. Ist ja echt genjal!
    Ich habe den Händler heute mal angeschrieben, morgen wird wahrscheinlich bestellt:)


    Den 8" Dobson hatte ich gestern auch noch im Visier. Habe aber gelesen, daß sich der 10er besser eignet bezüglich der Lichtverschmutzung. Und da ich auch mal vom Garten aus gucken will, wird es jetzt halt der 10er.


    Gruß
    Norman

    Hi Christoph,


    danke für die Info´s!


    Über die Größe des 10" Dobson weiß ich bescheid; Ist vom Durchmesser her genauso groß wie mein Mülleimer:D nur halt ´n Meter länger;) Er müßte gerade so in mein Auto passen. Obwohl ich auch mal vom Garten aus beobachten werde.


    Ich meine langsam aber sicher mich entschieden zu haben. Muß nur noch die Preise vergleichen:
    http://www.intercon-spacetec.d…dobson/produkt/d10_k_mcf/


    Eine Frage hätte ich da doch noch:
    Sind alle Dobson´s untauglich für Astrofotografie, wegen der nichtvorhandenen Nachführung oder was ist der Grund?


    Ich freu mich schon wie ein kleines Kind:)
    Meine Freundin/Ehefrau hat nix zu melden, da nicht vorhanden;)


    EDIT: Noch eine wichtige Frage zu dem Galaxy. Wie ist die Lagerung mit dieser Feder an der Seite? Das könnte doch knirschen beim hin- und her bewegen oder?

    Zuerst einmal ein zweites Hallo zusammen, :whistling


    bin seit einem Jahr nicht mehr hier gewesen und mein Wunsch-Refraktor (150/1200-EQ6) muß leider immernoch warten...


    Jetzt habe ich mich das ganze Wochenende nach einem anderen, preisgünstigeren Gerät umgesehen und muß sagen; Ich bin hoffnungslos überfordert! Ernsthaft! :wacko:
    Ich tendiere jetzt zu einem 10" Dobson, diesem hier mit 2 Okularen und Lichtschutz, falls das Angebot noch gilt:
    http://shop.hoo-germany.de/pro…n-Deluxe-LightBridge.html


    Allerdings ist das vom Preis her die absolute Schmerzgrenze und es wären keine Filter dabei.


    Gibt es vielleicht ein günstigeres Gesamtangebot mit mehr Zubehör oder einen ganz anderen 10" Dobson?
    Was sind die Vor- und Nachteile eines Gitterrohr-Dobson?
    Wie funktioniert der Lichtpunktsucher?


    Gruß
    Norman


    EDIT: Wäre dieser Dobson die bessere Wahl mit dieser Ausstattung?
    http://www.intercon-spacetec.d…dobson/produkt/d10_k_mcf/