Posts by Erich1969

    ja, das läuft auch mit android, das das Problem. Werde wohl um ein neues phone nicht umhinkommen, das ist es mir aber nicht wert.


    Zum Nokiathema: ich wähle meine Produkte grundsätzlich eher nach funktionalen Gesichtspunkten aus, Anfang 2009 war die Wahl bei brauchbaren und vor allem bezahlbaren smartphones eher beschränkt :) Ich glaube auch kaum das der Kauf von apple oder Samsung der Sicherung deutscher Produktionsstandorte dienen dürfte.....dann dürfte ich ja schon seit 1996 kein AEG Gerät (gibts das Werk in Rothenburg eigentlich noch?) mehr kaufen oder japanische Autos sowieso nie, von diversen anderen Produkten ganz abgesehen . Aber dasThema ist wohl eher OT, und gehört weniger in ein Astroforum.

    Guten Tag,


    nachdem ich nun auch mein handy wieder fit habe (jaja son FW update ist nicht ohne) GPS und WLAN etc alles wieder funzt dachte ich mir; schau doch mal nach entsprechenden apps.


    tja: Fehlanzeige. Oder ich zu dumm zum suchen


    Ideal wäre ja so was wie stellarium für mich aber man kann ja mal schauen was es auf dem markt so gibt.


    Jemand einen Tip?


    Gruß
    Erich


    Ich sollte nattürlich dazuschreiben: Nokia 5800XM sit die Hardware, denn stellarium fürs iphone gibts ja :)

    Hallo Heike, ich stelle mal die fachlich unbegründete und nicht durch praktische Studien belegte Behauptung auf, das eine Montierung, welche mit einem Ausgleichsgewicht geliefert wird, auf eben jenes Gewicht "ausgelegt" ist. Wenn man nun zum Ausgleichen des Tubusgewichtes extra Scheiben benötigt bewegt man sich wahrscheinlich ausserhalb der Spezifikationen. Ich würde das als " der Tubus ist zu schwer für diese Montierung" abkürzen.


    Heike,
    In einem angestoßten Ausführungsstrang gibt es immer Quereinsteiger, deren Beitragsleistung gegen 0 geht, in Freude darüber schließen sie aber mit substanziellen Bewusstsein ihren Frieden. Bleibt am Ende, einfach ignorieren. Mich eingeschlossen.


    ach Dominique...... Genau so ist es, nur fällt auch mir das mit dem Ignorieren schwer, wobei ich das weniger auf die Beitragsleistung, sondern eher auf das "zwischen den Zeilen" beziehe.


    PS: Auch wenn die "Profis" (man beachte bitte die Gänsefüschen! Ich meine dies weder ironisch noch anzüglich oder provokant.) gewiss anderer Meinung sind. Irgendwann muss man oder Frau :) auch mal praktisch anfangen, und das tut Heike. Auch wenn meine Beitragsleistung gegen Null geht, sei es mir erlaubt (wenn dies anders gesehen wird, steht es den Admins frei, meinen Account entsprechend zu editieren :) ) anzumerken, das wohl nur die wenigsten Anfänger mit der idealen Ausrüstung einsteigen. Es drängt sich mir aber, unabhängig von der Qualität (wenn man diese auf die fachlichen Informationen reduziert) der entsprechenden Beiträge, die ich ausdrücklich nicht in Abrede stellen möchte, der Eindrück auf, das genau in diese Richtung argumentiert wird. Muss es denn wirklich die Montierung ab EQ6 oder ff. für den Start sein? Muss der unbedarfte Laie wirklich mit stellenweise sehr speziellen Hintergundinfos bis ins Detail "überfrachtet "werden? Denkt mal drüber nach.


    Gruß
    Erich

    Heike? Ich glaub die NEQ3 ist auch zu dünn. Leider habe ich nicht mitbekommen, warum du deinen Mac aussortiert hast, für Planeten war der doch top und deutlich leichter als son Newton (ich hab den 102er Mac) du musst bedenken, das du ja wohl noch den Buddy dranschrauben willst? Visuell mag das reichen, für Fotografie.... hm.....


    Dominique. Ich lese ja nur mit, und auch nicht alles, udn eher selten, aber was Achim mit dem Satz meint, ist selbst mir klar.

    JA glaubt ihr es..... jetzt hab ich den 1/4" Fotoadapter für die EQ2 (von TS) bekommen, passt auch super ans Maksutov, aber NICHT an die Montierung?


    Die Schenkelbohrungen von dem Adapter sind nur 61mm auseinander, die Bohrungen dafür an der EQ2 aber 75mm.....


    Also entweder ist das der falsche Adapter, oder ich habe keine EQ2. Aber das ist doch eine EQ2? Habe ich ja auch als solche bestellt....


    http://img823.imageshack.us/img823/1135/img1865ca.jpg


    hab sogar die deutsche Übersetzung der Bedienungsanleitung im Netz gefunden, unten afu Seite 3 genau den adapter dachte ich bestellt zu haben


    http://www.avk.at/spaw2/upload…2_Bedienungsanleitung.pdf


    Aber wie man sieht passt der Adapter von den Bohrungen gar nicht, der ist auch grundsätzlich viel zu klein


    http://img62.imageshack.us/img62/8222/img1866ls.jpg


    Bin ich dumm? Wo bekomme ich denn jetzt genau diesen Adapter für meine Monti, ich könnte ko.... chen :/


    EDIT: Ich habe mit dem Händler telefoniert, von dem ich den Adapter habe und ihm die Bilder gezeigt, Problem ist: das ist eindeutig eine EQ1,
    also schickt er mir den EQ1 Adapter im Tausch gegen den EQ2er.


    Und nun werde ich eine grimmige mail an den Händler schicken, der mir die EQ1 geschickt hat. bestellt und bezahlt wurde nämlich eine EQ2.

    Jo, als alter Aquarianer hab ich noch ausreichend Mossgummimattenreste da. Was besseres gibts glaub ich als Taukappe nur für den 1000 fachen Preis :) Einfach ein ausreichends Stück sauber drumlegen und entweder mit Gummis oder Klettis (ausm Knauber) festmachen.


    Das fiese: ich hätte heute wolkenfrei vom Balkon :( ich könnte also .. wenn ich können würde...


    *sniff*

    Juhu, es ist schon da ! Alles top verpackt und es sieht ausgepackt natürlich noch schicker aus. Schwarzes Gehäuse mit einer Art "Glimmersplitterlackierung".


    Und der Händler hatte mir sogar eine Motorsteuerung für die EQ als dreingabe beigelegt. Find ich ja echt toll.


    Also alles aufgebaut... und... was habe ich vergessen zu bestellen, da ich ja EINZELTEILE bestellt habe, ICH HONK :dry:


    Genau, die 1,4" Befestigungsschiene mit Rändelschraube zwischen Montierung und Tubus :mad:


    ...hrmpf... also den Händler angerufen, der ausgesprochen ruhig blieb, als ich ihn wegen der Schiene anblafft und nicht mal "Danke" für die Dreingabe sagte. Naja, er schaut er im Lager nach ob die vorrätig sind *hoff* und meldet sich dann bei mir.


    Und was sagt das dem Laien? Eine Montierung ist eine Montierung ohne die ggf. benötigen unterschiedlichen Teile zur Tubusbefestigung. Rohrschellen sind ja auch nicht bei, hätte ich eigentlich dran denken können. Habe ja kein Komplettsystem bestellt.

    Hallo Christoph,


    "Mist, hätte ich weitergespart hätte ich mir lieber ... gekauft - jetzt sind 220€ weg"


    das kann natürlich passieren, aber dann habe ich mit dem Mak doch ein prima Reiseteleskop, und freue mich das ich vorrausschauend das Thema bereits im Vorfeld gelöst habe *g* sagen wir mal, das wäre dann positives Denken.


    Das Problem am Sparen ist, mir wäre es durchaus möglich für 1-2K etwas einzukaufen, aber in dem Punkt finde ich die Option: "Mist mir macht das gar keinen Spass, jetzt sind 1-2K weg" schlimmer, als die erste Möglichkeit.


    Ein 25 und ein 10 mm sind ja dabei. Alles andere werde ich dann (auch ggf. eine Barlow) in Angriff nehmen, sobald mir klar geworden ist, ob und was ich noch benötige.


    Wie gesagt, bei den ganzen Okus stehe ich noch auf dem Schlauch, da muss ich erst hintersteigen, was denn nun ein Planetenoku genau von einem Plössel, oder einem Hyperion etc. unterscheidet. Brennweite ist mir klar, WW also Gesichtsfeld auch, also was das bedeutet, aber welches Oku denn nun in welche Klasse einzuordenen ist.... aber ich arbeite dran. Darum müssen bis zum Verständnis die beiden mitgelieferten reichen.


    Gruß
    Erich

    Hallo und einen schönen Montagmorgen,


    das passt doch super, also eine Lösung ohne 8x8Flugabwehrkanone und ohne immense Nebenkosten (erst mal).
    Ich habe auch noch eine Nachtschicht eingelegt, und in diverse Astroforen, die Gebrauchtmärkte durchforstet. Bin da aber nicht wirklich fündig geworden (Teleskop+Monti) bzw. schon 2 gefunden aber Selbstabholung und das waren je 450 bzw. 500 km.... *hust@Benzinpreis*


    Aber dafür einen Teleskopversand, genanntes MAK


    Warenkorb:
    Dies sind alle Produkte, die sich im Warenkorb befinden.
    1x Sky-Watcher Maksutov BKM 102/1300 mm Black Diamond 149.99 EUR
    1x Sky-Watcher EQ-2 Montierung 69.99 EUR
    Gesamt (inkl. MwSt.): 219.98 EUR


    sogar die neue Version (black line) Lohnt da überhaupt noch nach Gebraucht (Hinsichtlich Rückgabe, Garantie etc.) zu schauen? Sonst klick ich jetzt auf "Bestellung absenden"

    Hallo, und danke nochmals für die Beiträge.


    ich werde zum Beobachten raus müssen, das ist so gut wie Fakt. Und zum orientieren und üben sind Mond und Planeten erstmal mehr als genug Lehrstoff (und nein :) nicht nur theoretisch mit Sternenkarte und Software.... tsss). Inwieweit das derzeit vorhandene theoretische Interesse reicht, werde ich dann sehen. (Bezug auf Wetter und so vom vorigen Posting :) ) Genau daher will ich meine Anfangsinvestitionen nicht überziehen. Sollen natürlich trotzdem sinnvoll sein.


    Die MAKs hatte ich komplett unterschlagen, inzwischen sehe ich das doch anders. Die sind ja für meine Zwecke ja doch gut geeignet. Klein , leicht, "bezahlbar"... da werde ich noch mal recherchieren. Wie gesagt: ich tendiere eher zu was kleinerem, muss nicht mal nen 102er sein.


    Zu den Dobsons: ja, die Vorteile sind mir bekannt und mir ist ja klar warum das empfohlen wird. Einfache Konstruktion, viel "Optik" fürs Geld, okularfreundlich (200/1200). Aber die sind mir einfach zu riesig, selbst so ein "kleiner" 8" ist ja schon ein richtiger Trümmer :/ Das Gesamtgewicht ist natürlich auch nicht viel höher als was paralaktisches, aber die sind erst mal nichts für mich. Da hab ich irgendwie von Anfang an eine Antipathie entwickelt.


    Ach ja, die Oku-Vorschläge sollten sich Eingangs auf das Maede beziehen. Aber das hat sich erledigt. Da habt ihr mich inzwischen überzeugt.


    Gesetzt den Fall es wird das vorgeschlagene MAK 102/1300 (weiss gar nicht warum ich die so aus der Betrachtung rausgenommen hatte, hatte wohl nur schweineteure gefunden)
    http://www.astroshop.de/skywat…2-1300-skymax-eq-2/p,5032
    Welche Okularergänzungen (darunter verstehe ich preislich zum vorhandenen System passend und weiterverwendbar <-- falls es das gibt) sollte ich einplanen?

    Hallo, danke das ihr mir Rückmeldungen gebt.


    aber nochmal zu den Gegebenheiten: ich habe weder eine Terasse, noch einen Garten in dem ich das Teil aufstellen könnte, und mein Balkon (von dem ich im übrigen wegen der 2 Laternen direkt davor) gar nicht beobachten möchte (kann), ist mit seiner 100er Brüstung und schlichten 120 cm Breite auch nicht geeignet.


    Daher benötige ich ein System, welches ich mal eben in meinen Kleinstwagen (!) lege, und dann die 10-15km in die Voreiffel oder aus der Stadt raus ins "Dunkle" fahre. Vorteil: Bonn ist eigentlich ein Dorf, 5000m vor dem Ortseingangsschild ist praktisch schon echte unberührte Pampa.


    Einen Dobson sehe ich als zu eingeschränkt in seiner Anwendung an, bzw. nur Rockerbox geeignet. Denn einen 8 oder 10er würde ich wohl in absehbarer Zeit nicht anders montieren. Mir gefällt das Ding für mobilen Einsatz einfach nicht. "Stationär" keine Frage, aber für das was ich damit veranstalten möchte.....


    Zum MAK; an die habe ich noch gar nicht gedacht, ebenso an andere Cassegrains. Mir erschienen die Anschaffungskosten von diesen kompakten Geräten schlichtweg utopisch. Diesen kleinen 102er habe ich dabei aber übersehen, allerdings stört mich daran dann wieder die allseits verrissene EQ2...und eben nur 102mm und was mache ich, wenn mir die Sache gefällt, mit dem Teil, zukunftstauglich erscheint mir der nicht (lasse mich aber gerne überzeugen)


    Daher eben meine Idee mit dem genannten Auslaufmodell, Tubus sicherlich i.O. über die f/5 kann man sich trefflich streiten, daher ja auch meine Frage nach passenden Okus. Für Planeten sollte ich ja schon auf eine brauchbare Vergrößerung kommen. Aber eben so als Paket nur mit der Montierung, eine Einzelzusammenstellung mit einer anderen Monti liegt wieder deutlich über 500€, in dem Fall würde ich dann aber auch eine etwas längere Brennweite wählen, zu Lasten der Öffnung. Jedoch: die Geldfrage lässt derartige Überlegungen gar nicht zu.


    Ich weiss das es kein eierlegendes Wollmilchsauteleskop gibt, aber hier und auch in vielen anderen Foren lese ich in Anfängerfällen immer: 8 oder 10er Dobson, oder eben mindestens 4 stellig mit den Euronen starten, etwas anders ist technisch, praktisch und überhaupt gar nicht möglich. Da muss es doch, und hier nochmal: für blutige Starter, die mit dem Teil lernen wollen sich am Himmel zu orientieren, eine Lösung geben. Wenn nein: ist die Astronomie für mich gleich wieder gestorben. Eben nur was für "Freaks" (nicht abwertend gemeint! Bin ja selber einer)


    Vielleicht sollte ich wirklich für den Start einfach 100€ nehmen und das hier kaufen, und jegliche weiterführende Überlegungen erst einmal hinten anstellen.


    http://www.teleskop-express.de…aktor-auf-EQ1-AKTION.html


    Die Frage nach den ggf. passenden Okus wurde von euch übrigens übergangen :) ist aber erst mal obsolet.


    Was mir in diesem Tread allerdings gar nicht weitergeholfen hast, war eure Abschweifung zum Herzberger Treffen, so als kritische Anmerkung von mir.

    Hallo,


    ich lese seit ein paar Wochen interessiert mit, um nicht ganz auf die Nase zu fallen :) Mein Anfangsbudget war eher so um die 100 - 150 €, aber ich muss einsehen das man dafür geade mal eine Anfangsmontierung bekommt.


    Im Grunde will ich nur reinriechen, mich vertraut machen, den Himmel (von Hand ! ich bin noch die Rechenschiebergeneration *g*) kennenlernen, und dann ggf. wenn es mir wirklich Spass macht, langerfrisitig dabeibleiben.


    Anfänglich natürlich Mond und Planeten, soll auch mal ein Blick "ins freie All" machbar sein.


    Mein Standort ist (leider) Bonn, mittig, neben diversen Strassenlaternen, d.h. es muss transportabel sein, und damit meine ich nicht einen 7,5 Tonner mit Ladebordwand. Daher bin ich von einem Refraktor, wäre vieleicht sogar etwas leichter aber sperriger, auf folgendes geschwenkt, im Idealfall ist der Tubus sogar längerfristig nutzbar (auch wenn es mein Anfangsbudget deutlich sprengt)


    Bresser Meade Newton 152/762 EQ MON-2
    Lieferumfang:
    26mm SuperPlössl Okular, 6x30 Sucher, Äquatoriale Montierung mit Stahlstativ


    Preis: 399, Neuware incl. Werksgarantie incl. Versand (UVP ist wohl so 600 rum) damit läge ich auf einem Ebaypreisniveau.


    Natürlich nur ein Oku, aber das wird man ja eh alles verbessernd nachkaufen (an der Stelle bitte einmal 3 (preislich zum System passende) Okuvorschläge zusätzlich zum mitgeliefertem 26mm. Bei Okus blicke ich, von der Brennweite abgesehen nämlich noch nicht wirklich durch.


    Danke für eure Mühe.


    Gruß
    Erich

    nachdem ich meine drehbare Sternenkarte aus Schulzeiten gefunden habe, dachte ich, ich könnte ja mal wieder reinschnuppern, und ggf. nicht nur meinen, sondern auch den Horizont meienr 13j Tochter erweitern (man braucht ja schliesslich einen Grund *g*)


    Ich bin Baujahr 69, und der Nickname passt auch zum Geschlecht, ich wohne in Bonn (mit direktem Blick auf die Kuppel des astronomischen Instituts... ihr glaubt gar nicht wie das einen wurmen kann, was da wohl drunter steckt ) und hab so gut wie keine Ahnung mehr von der Materie. Ist ja auch schon gute 25+ Jahre her, aber dem will ich ja abhelfen.


    Nach ein paar Wochen Recherchen habe ich leider festsellen müssen, das lt. einhelliger Meinung mit einem Budget von 100€ nicht mal ein einzelnes Okular erhältlich ist. Geschweige denn ein komplette Ausstattung. Aber dazu mehr in der Einsteiger-Ecke.


    Seid also Nachsichtig mit mir


    einen klaren Himmel wünscht


    Erich