Posts by rheinweib

    Hallo zusammen, hab jetzt meine Astro5 und bin schwer am üben.
    Was für ein Unterschied....das Ding steht wie ein Fels, macht echt Spass.
    Versuche momentan das Teil auf unserem Südbalkon wenigstens halbwegs brauchbar einzunorden, ist ganz schön mühsam, ohne Polarstern, aber ich taste mich ran :happy:


    Gruss
    Heike

    Hallo Alko, ich will mich ja erstmal an die ganze Langzeitfotografie rantasten und auf unseren kleinen Nordbalkon in Ruhe üben, bis ich den "Bogen" raus hab.
    Das wird schon, mal sehen, wenns ein bischen windig is, wie das dann klappt - kommt Zeit, kommt Rat......ich bin gaaaanz entspannt :-)

    jetzt weiß ich auch genau, was das für ne Monti ist, die ich bekomme. Ist ne Astro5 mit Polsucher und Motor. Die ist doch brauchbar für Fotografie und meinem 130/650 Newton-Tönnchen, oder?

    ja, Winfried, ich hab mir gestern auch aus einem Fitzelchen Folie ein Filter gebaut, aber nicht mit dem Deckel, der sitzt mir einfach etwas zu locker....wenn der runterfällt....:ohmy:
    hat mir nen soliden Pappdeckel gebaut und dreifach gesichert. Hab das Loch ein bischen größer gemacht, als im Originaldeckel.
    Meine Spiegel hab ich gestern justiert. Das erste mal, das ich sowas gemacht hab, aber jetzt habe ich überall ne gute Randschärfe und beim Blick durch ein Plastikdeckelchen mit Loch in der Mitte ist alles schön rund und mittig. Das war nicht annähernd so, als es geliefert wurde. Hab mich getraut und es hat geklappt.
    werde mir aber auch mal bei Gelegenheit einen A4-Bogen Folie gesorgen.


    Ehrlich gesagt blicke ich durch die ganzen EQ´s nicht durch.
    HEQ3 EQ3-2 usw.......????? Kein Durchblick

    Balzzeit.....:happy:


    Danke, Dominique für die Tipps, aber das hat sich wohl von selbst erledigt. Ich habe von einem guten Freund ein Hammerangebot bekommen: eine wenig gebrauchte EQ5 auf Edelstahlbeinen, motorisiert und mit Polsucher zu einem echten Knallerpreis.
    Das kann ich nicht ablehnen. Die trägt Rohre bis 10 Kilo. Freue mich schon, das Teil mit aufs Feld zu schleppen, aber mein Gelegenheits-Spechtelplatz ist sehr komfortabel, keine weiten Wege.
    Wenn der/das? Newton auf der Astro3 montiert ist, dann hab ich die Stativbeine auf 1Meter Länge eingestellt, allein dadurch ist das ganze schon deutlich stabiler.

    Gewicht:
    OK, das leuchtet ein....wenn ich mal motorisiert unterwegs bin. Mir wird sicher was einfallen, wie ich die Hantelscheiben wackelfrei arretieren kann, da bin ich sicher.


    eins muss ich doch noch loswerden...liegt es an mir (denk ich eigentlich nicht), aber wieso geht jedesmal ein Tischfeuerwerk an Spitzfindigkeiten hier los, wenn ich was frage? Oder ist das bei allen Beiträgen so? Hab sie - zugegeben, nicht alle gelesen -
    Ich frag doch nur einfache Anfängersachen und jeeedesmal fliegen hier nach kurzer Zeit die kleinen Pfeile hin und her......das ist anstrengend!
    Wollt ich nur mal los werden.

    warum lachst Du Dich schlapp über den Kabelbinder? Funktioniert doch...:sad:


    Motor hab ich noch keinen. Ich habe keine Gelddruckmaschine im Keller (schade eigentlich)
    Ich wollte mir erstmal demnächst ne andere Montierung zulegen, dann sehen wir weiter. Derweil amüsiere ich mit Frau Luna.


    Wozu ist eigentlich das kleine Loch (mit Deckel) im Frontdeckel?


    Gruss
    Heike

    jaja, ich spare ja schon auf ne bessere Montierung........:whistling, aber sooo schwer ist die dicke Trumm auch nicht, wiegt 4 KG, hab noch etwa 2,5 KG Gewicht dran.
    Entweder, die ganze Kiste bricht zusammen, oder eben nicht. Also im Vergleich zum Lidlchen steht das Stativ jetzt aber wie ein Fels.


    Achso, da ich keinerlei Erfahrung mit Newtons habe, hätte ich eine (vielleicht dumme) Frage: woran erkenne ich, ob die Justage stimmt?
    Bilden sich Unschärfen oder was passiert, wenns nicht stimmen sollte?


    Achja, nochwas: wenn die Tragfähigkeit der Montierungen angegeben wird, da muss ich doch das Gegengewicht dazurechnen, oder? Also zulässiges Gesamtgewicht.
    Ich frage das nur, weil ich eben bei TS auf der Seite war, und diesen Satz gefunden hab:
    Zitat:
    "Die EQ3 trägt Newton Teleskope bis 150mm Öffnung und Refraktor Teleskope bis 100mm Öffnung, bei kurzer Bauweise auch bis 120mm Öffnung. Sie ist mit Geräten bis ca. 5kg Eigengewicht belastbar."
    Mich irritiert das Wort "Eigengewicht", deshalb frag ich mal die Exbertn.


    Wäre die brauchbar? http://www.teleskop-express.de…mit-Stativ---bis-5kg.html


    jajajaja, die hat ja garkeine Ahnung...........ich weiß.


    Gruss
    Heike

    Hallo zusammen,
    ich hab Zuwachs bekommen, den kleinen Mak durfte ich freundlicherweise umtauschen, trotz überschreitung der 14tägigen Frist, konnte ja nicht gescheit testen, Schittwetter... - fand ich extrem nett von TS.
    Hab mir nun das zugelegt: Skywatcher Explorer-130PDS / 130mm f/5 Newton - 2" Auszug
    Bin sehr gespannt. First Light vielleicht schon heute Nacht, mit ein bischen Glück.
    Was meint Ihr zu dem Foto-Rohr?
    Also ich bin jedenfalls schonmal von dem Anblick auf der Astro3 beeindruckt. Hab meinem Gatten 2 Hantelscheiben geklaut, jetzt isses wunderbar im Gleichwewicht. Es bleibt bei gelösten Klemmen stehen.


    lieber Gruss
    Heike

    Hallo Winfried,
    weder Phasenkontrast, noch Dunkelfeld, nur zwei gekreuzte Polfilter (Löschstellung), einer unten, einer oben, dazwischen die doppelbrechenden Kristalle.
    Das Mikroskop is ein Lomo Biolam, an das ich "wie die Jungfrau zum Kinde" gelangt bin. Manchmal passieren Sachen.....
    Ich hatte mir ein kleines, einfaches Mikroskop in der Bucht ersteigert. Dann fragte mich der Verkäufer, wie alt denn das Kind sei, das es zu Weihnachten bekommt. Ich hab geantwortet, das Kind ist 49 und freut sich wie Bolle, wieder Kristalle fotografieren zu können. Ne halbe Stunde später hatte ich wieder ne Mail, er schrieb, das er da fürs gleiche Geld etwas viel besseres hätte. Das wolle er nicht versteigern, weil es für Kinderhände viel zu schade wäre und es würde bei ihm nur rumstehen!!. Ob ich es haben wollte (damals Neupreis etwa 1200 DM).........ja bin ich denn ein Narr ? Natürlich wollt ich es haben. Mit Drehtisch und allem Zipp und Zapp, ein tolles Gerät, das gebe ich nie mehr her. Es hat mir auch noch Chemikalien mitgeschickt, die auch Kristalle zaubern. Ein unfassbar netter Mensch, mit dem ich in regem Mailkontakt stehe (und er is auch noch Rheinländer.....wie ich).
    Das tollste kommt aber noch, er baut seinem Enkel und mir ein Teleskop mit ner 150er Öffnung und einer Manginspiegel, was auch immer das ist....ich brauch nur die Materialkosten tragen. HAMMER!


    Ein Moor haben wir hier nicht (soweit ich weiss), die Fleischis stehen draußen, also jetzt nicht, aber im Sommer, in meinem Privathochmoor (2.Stock) aufm Balkon in einem großen Plastikkasten. Allerdings in ihren Töpfchen, weil die Droseras nicht winterhart sind. Meine Sarracenias (Schlauchpflanzen) sind winderhart, die wohnen da schon 4 Jahre und fressen im Sommer Fliegen ohne Ende.
    Wenn mal eine unserer Katzen verschwunden sein sollte, dann haben wir potenzielle Verdächtige aufm Balkon :D


    Mein Beruf ist das nicht, ich bin gelernte Fotolaborantin und auch seit der Lehre besessene Hobbyfotografin.


    Gruss Heike


    anbei meine "Homebase" und das Lomo

    herrje....jetzt wirds aber wieder kompliziert...........
    alles was ich wissen wollte, war Eure Meinung zum dem kleinen Mak.
    Bin beruhigt, dachte schon evtl., das ich mir da vielleicht nix brauchbares gekauft hab. Scheint aber nicht so zu sein, und das stimmt mit meinen bescheidenen, bisherigen Erfahrungen ("Trainingsgelände Betze") überein. Allerdings denke ich über eine Brennweitenredzierer nach, weil, mit der CCD-Cam ist der Bildausschnitt schon sehr-sehr-sehr eng.
    Für mich als Fazit: das kleine, blaue Tönnchen ist offenbar in Ordnung, weitere Erfahrungen muss ich erst machen, wenn denn mal wieder was zu sehen ist.


    Ich wünsche Euch allen ein geruhsames, fröhliches, entspanntes und schönes Fest :D


    Gruss Heike


    achja: lieber Dominique....was heißt denn bitte Dein "m.E." ? Ich HASSE Abkürzungen! Hat denn heute keiner mehr Zeit und Muße, Worte auszuschreiben??? Dat musste raus....