Posts by Matze Mue

    Hallo Winfried,


    ja ich will nur ein paar Posts abwarten mit Zubehörvorschlägen und dann wenn ich alles weiß, ne Anzeige bei Suche für den Kram einstellen. Einzig das Rohr selbst würd ich im Laden bestellen. Danke für den ICS Galaxy Tipp super =)


    Grüße Matze


    Und hoffentlich gutes Wetter zum spechteln für euch heut =)

    Hallo Winfried!


    Ich habe zwar wirklich gar keine Ahnung von Astrozeichnung, aber für mich sieht das echt gut aus =) Besonders das Spiel mit den Schattierungen ist sehr gelungen.


    Hast du die helleren Bildteile durch Radierungen aufgehellt? (Gemeint ist z.B. der weiße Streifen über dem Hauptkrater)


    Ich hab heute einige der Astrozeichnungen hier im Forum meiner Klasse hier in Nepal gezeigt, die fandens super und wollen versuchen auch sowasfür den Astronomieunterricht zu machen =)


    Klasse Arbeit, weiter so!



    Grüße Matze


    P.S. Ich werd auch mal versuchen sowas zu machen, mal Google für gute Bilder bemühen.

    Gutenmorgen =)


    Nachdem gestrigen Abend ist der Virus noch tiefgreifender geworden. Unglaublich was man da "oben" so alles entdecken kann. :)


    Auch meine Tests sind gut gelaufen, konnte auch einen Newton Reflektor testen.


    Der Reflektor auf einer motorisierten HEQ-5 plus Okular,Ringschellen und DSLR funktioniert ohne Probleme. Dank Winfrieds Rat habe ich mir von dem freundlichen Herren auch Bilder zeigen lassen, super Qualität nix ruckelt :)


    Ich denke diese Kombi ist für mich ein guter Einstiegspunkt. Mit etwas Glück, vielleicht so um die 800€ machbar. Dann noch das Zubehör für den Anfang und ich sollte mit guten 1000€ auskommen (fürs Erste ;) ).


    Denkt ihr das ist eine gute Idee?


    Falls ja, habe ich noch ca. 2 Monate um den gebraucht Markt danach abzugrasen =)


    Vielen Dank euch allen für eure super Unterstützung!
    Ich bleibe dem Forum aufjedenfall Treu =)


    Grüße nach einer wunderschönen Nacht
    Matze

    Hallo ins immer noch kalte Deutschland?


    Ihr seid echt spitze!


    Da ich auch in der Fotografie nur mit Geräten arbeite, die ich nach langer Beratung und gründlichen Test gekauft habe, habe ich hier ein gutes Gefühl, eure Unterstützung ist spitzenmäßig!


    Vielen Dank für die Zubehörliste, das ist super hilfreich und beim durchgehen, habe ich gesehen, das ich schon so einiges rumliegen habe =)


    Der 80mm Apo ist ein schönes Gerät, das ich in Deutschland aufjedenfall testen werde =)


    Ich möchte die Ausrüstung, die ich mir kaufen werde möglichst so kaufen, das ich immer die Chance zum Nachrüsten und Verbessern habe. So denke ich, kann ich auch schon mit einem relativ moderaten Budget gute Ergebnisse erzählen =)


    Besser geht immer, aber jeder fängt mal klein an =)


    Bin weiterhin für alle Vorschläge offen und dankbar!


    Grüße aus dem schon dunklen und sternenreichen Kathmandu (Strommangel sei Dank ;) )
    Matze

    Hallo ihr "Durchsrohrgucker" =)


    Danke für den Googlelink^^


    Dabei habe ich herausgefunden, das die Leute meist nicht übers visuelle Beobachten mit diesem Gerät, sonder über reine Fotografie reden. Und da gehts dann um nen uminösen Blaustich am Sternenrand. Das ist lächerlich mit heutiger Technik ist der in 5Sekunden weggerechnet ;) Also visuell scheint keiner zu sagen er hat große Nachteile =)


    Ich würde fürs Rohr nach reichlicher überlegung maximal 900€ ausgeben. Ich weiß ist mehr als mein komplettes Anfangsbudget, aber ich will auch was Vernünftiges, das ich solange wie möglich nutzen kann =)


    Wenn man allerdings auch für 500€ nen gutes Rohr kriegen kann, bin ich für alles offen.


    Monti wird denke ich sowas im Bereich HEQ-5. Kamera ist ne Canon Eos 600d. Allerdings wäre manchmal auch nur visuelles Beobachten schön, also muss auch der Aspekt beachtet werden.


    @ Dominique: Nett der Takahashi ;) aber sooooooo viel ist ers drin, wenn ich mich mal umgehört habe, wie im Moment der Markt für Astrobilder ist^^



    Grüße
    Matze



    P.S. Falls jemand seinen 75er Pentax abgeben möchte, sagt bitte bescheid ;)

    Hallo ihr Nachtschwärmer,


    Gestern Abend ist der Himmel aufgerissen und ich konnte endlich mal ein schönes Übersichtsbild von Orion machen =) Kamera aufs Stativ und dann druf.


    Durfte gestern mal einen Pentax testen, einen 75er. Schon ein schönes Maschinchen;)


    Aber erstmal wie kams, ein Gruppe "sternwütiger" Japaner macht im Moment ne Astrosafari durch Nepal, ein Freund von mir ist deren Guide und so hatte ich die Chance die mal zu besuchen.


    Ich konnte sowohl eine Vixen GP2 mit Motorisierung als auch eine HEQ-5 mit Motor testen.


    Allerdings hatte ich den Eindruck, das die HEQ-5 besser funktioniert hat, da weniger "Ruckler" beim Nachführen. Hat jemand diese Erfahrung schonmal gemacht? Denn das würde mich von meiner Grundidee einer VixenGP2 abbringen.


    Zurück zum Pentax, wie gesagt schöne Maschine allerdings meinten alle, dass er zwar ne super Fotomaschine ist, jedoch beim Beobachten relativ große Einschränkungen bietet. Da ich das "sehen" durch ein Fernrohr nicht gewohnt bin, konnte ich das nicht so gut beurteilen. Wie siehts aus, stimmt das? Denn für den Preis so ne Fotomaschine wäre schon schön, hab auch relativ viel Pentax-Fotokram und war immer begeistert. Aber wenn man halt schlechter "sieht" machts ja nicht viel Sinn.


    Da ich heute nochmal die Chance habe mehrere Geräte von Celestron, GSO usw. zu testen würde ich mich freuen, wenn ihr ein paar konkrete Gerätetipps für mich hättet =)



    Liebe Grüße aus dem nun wieder klaren Nepal
    Matze

    Hallo aus dem heute mal total regnerischen Kathmandu ;)


    Danke euch allen für die vielen guten Ratschläge!


    Danke das du mich drauf aufmerksam gemacht hast, das ich keine all zu genaue Richtung in Sachen Fotografie genannt habe. Das hol´ich doch mal schnell nach. ;)


    Da ich wie ich gesagt habe begeisterter Fotograf bin, lege ich auf die unterschiedlichsten Motive viel wert. Ich würde vorallem Nebel und Galaxien ablichten wollen, da ich hier meine bisherige Fotoausrüstung sehr schön integrieren könnte.(Besonders die langen Brennweiten)


    Planeten sind auch wahnsinnig spannend und es ließe sich bestimmt einiges an Ausrüstung integrieren, aber da man aber mit einem Gerät sowie ich das gelesen haben nicht "alles" gut machen kann, sollen diese erstmal hintendran stehen.


    Da gefällt mir Uwes Vorschlag mit der Webcam, durch die vielen Aufnahmen sollte das auch an nem Dobson gut gehen. (In den habe ich mich schon gewaltig verguckt, geniale Optik und das "schubsen" ist einfach nur Klasse!)


    Sicherlich will ich nichts überstützen, deswegen fange ich auch jetzt schon an alle Infos zu sammeln die ich kriegen kann =), um dann bei unserer heimischen Sternwarte schonmal mit ein paar Grundideen aufzulaufen.


    Ich bin mir ziemlich sicher, das ich zum Beobachten diesen GoTo-Kram nicht so gut finde, da ich letztes Mal viel Freude am suchen per Hand und Karte hatte =). Für Fotos denke ich sollte aber für den Anfang wohl doch besser zumindest ne Motorsteuerung her, da spar ich lieber etwas länger als dann alle paar Wochen irgendwelches "Zubehör" zu bestellen.


    Ich habe mich auf nichts eingeschossen und freue mich über eure großartige Beratung =)


    Ganz liebe, wenn auch nasse Grüße
    Matze

    Tach =)


    Also alles in allem dann so ca. 700€ für die Monti mit Motoren und Steuerung. Kann
    man das selber nachrüsten? Oder muss man dafür das Gerät einschicken?
    Ich bin handwerklich nicht sooooo gut drauf ;)


    Spricht was dagegen Montis wie die Vixen gebraucht zu kaufen? Hat da jemand Erfahrungen mit?


    Zur Beobachtung: also könnte ich für später zum Erleben des optischen Eindrucks noch an nen schönen Dobson denken, die sollen ja nich so teuer sein und optisch absolut Spitze =)


    Man oh man, wenn ich wieder in D-land bin gehts los =)

    Gutenmorgen =)


    Danke für die Antwort!


    Aber eine anhängende Frage, welche elektronische Nachführung wäre für
    die Vixen zu empfehlen? Auch wenn ich gesehen habe, das es ohne geht, ist
    das ne riesen Arbeit ;) Und außerdem stimmt es, das wenn man zum Beispiel
    mit "Piggyback" arbeitet, man ohne Probleme auch gleichzeitig beobachten kann?


    Fragen über Fragen=)


    Danke euch allen! Super Forum!


    Grüße
    Matze

    Gutenmorgen!


    Danke für die Buchtipps, werde in den nächsten Tagen versuchen was davon als E-book zu bekommen =)


    Habe gestern mal hier in Kathmandu einen Astrofan besucht (Franzose, sehr nett), der hat mich mal an sein Teleskop gelassen und wir haben meine Kamera "drauf geschnallt". Er benutzt eine Vixen GP2 Montierung und darauf den GSO 6´F6 Newton Refraktor 150-900mm.
    Damit war selbst bei meinen schweren Objektiven kein Wackeln zu spühren. Man musste zwar mit der Hand nachführen, aber die Bilder die er mir gezeigt hat, sahen trotzdem super aus. Was haltet ihr von der Kombi?

    Gutenmorgen aus dem Sternenparadies,


    eine Frage an alle digitalen Kulturbanausen =) (danke Dominique für dieses wunderschöne Wort, das langsam aber sicher ausstirbt. Sehr schade drum!), könnt ihr ein bestimmtes Buch zum Thema "Astrofotgrafie" bzw. "Astrofotografieeinstieg" empfehlen?
    Habe gestern mal gegoogelt und es sind sooooooooooo viele, das ich keine Ahnung habe, wie ich die einzelnen Werke beurteilen kann. Also falls ihr Bücher habt, die euch geholfen haben bitte postet mal die Titel =)


    Grüße
    Matze

    Hallo ins Sternenland!


    Vielen Dank für die vielen,guten Tipps! Super wie schnell ihr seid=)
    Genial das ich meine Linsen gut dafür nutzen kann! Spart auch wieder Geld, das in eine vernünftige Montierung fließen kann ;)
    Ich werde mir noch ein bisschen Zeit lassen und Geld sparen für eine gute Einsteigerkombie. Besser 1mal vernünftig gekauft als zig mal billig.
    Freue mich über jeden Tipp, falls einer von euch ne gute Kombi zum drauf sparen weiß=)



    Ihr seid eine spitzen Community!


    Grüße aus Nepal
    Matze

    =) Das klingt nach sehr viel Zeit, die ich mit solchen Objekten verbringen kann! =)


    Wäre für meinen Zweck diese Kombination ausreichend?
    Explorer-130PDS GoTo Teleskop mit 2" Crayford auf EQ3 SynScan
    http://www.teleskop-express.de…_info.php/info/p3937.html


    Und eine andere Frage, kann ich eigentlich meine großen Teles für meine DSLR auch für Astrofotos einsetzen, oder sind die einfach zugroß? (zwischen 200mm-800mm)


    Grüße
    Matze

    Gutenmorgen =)


    Danke für die Infos! Das macht es leichter, nach passenden Geräten zu suchen=)


    Was wäre eine sinnvolle (also gut zu bewältigende) Brennweite? Und was wäre damit ideal zu beobachten/ fotografieren?


    Ich hoffe die Fragen sind nicht zu dumm, aber ich bin angefixt und das will raus =)


    Grüße
    Matze

    Danke für die schnelle Antwort =)


    Also ist die Montierung hier das A und O, wie in der normalen Fotografie.
    Mein Ziel ist es, längerfristig in die Langzeitbelichtungs-Bereiche vorzustoßen.
    Gibt es auf dem Weg dahin gute Geräte, die "upgradebar" sind? Also könnte man zum Beispiel mit einem normalen Newton auf der von dir genannten Montierung anfangen und diese später problemlos mit einem Motor ergänzen? Oder ist das nur durch den Neukauf eines anderen Geräts möglich?
    Und wäre ein Newton hier die erste Wahl?
    Sorry wenn alles ein bisschen ungelenk klingt, mein Deutsch ist hier nicht allzu oft gefragt =)


    Grüße
    Matze

    Hallo ihr Adepten des Sternenlichts,


    seit knapp 4 Jahren bin ich fotografisch unterwegs (Wildlife, Porträt und Reise). Das macht auch sehr viel Spaß, ist aber nun nicht mehr genug für mich =)
    Ich liebe es die Sterne am Himmel zu betrachten und versuche seit längerem gute Weitwinkelaufnahmen zu machen, das funktioniert auch mit dem Weg des Bilderstackings ganz gut.
    Aber die Objekte die ich sehr interessant finde, sind leider so nicht oder nur schlecht dokumentierbar.
    Deswegen habe ich mich dazu Entschlossen, jetzt ernsthaft in das Hobby-Astrofotgrafie einzusteigen und mir ein brauchbares Teleskop dafür zuzulegen.


    Da ich aber von Teleskopen keine Ahnung habe (ausgenommen das Lidl-Teleskop für 49,95€...), wäre es super wenn ihr mir ein paar Ratschläge dazu geben könntet.


    Als Info ich würde maximal 700€ zahlen wollen, jedoch wäre etwas um 500€ bevorzugt =)


    Ich danke euch schon vielmals für die guten Tipps, die ich in den letzten Monaten hier aus dem Forum erlesen habe! Das hat den Schritt mich hier jetzt anzumelden, doch deutlich erleichtert =)


    Liebe Grüße aus Nepal


    Matze (P.S. bin hier nur als Freiwilliger =) )