Posts by G2_Astro

    Hallo Christof, hallo Frank,


    Ruf mich doch einfach mal an, da ist ja was schief gelaufen in der Erkenntnis von dem System,

    das wenn richtig zusammengebaut mit einen 150mm TAL - Klevsov mithalten kann!


    Frank für deinen 1300mm Parabolnewton habe ich auch einige Tipps, um den Sinvoll mit guten preiswerten Okularen betreiben zu können.

    Das zu viel wäre um hier zu posten!


    Tel.: 02233 /32188 kein Problem von 11:30 bis 23:30Uhr


    Gruß Günter

    Hallo,


    danke an das Biete Forum!


    Die Vehrenberg C8 Schmidt Kamera ist verkauft,



    Sie wird nun mit allen Teleskopen aus dem Besitz von Hans Vehrenberg einen würdigen Platz in einer Sternwarte finden, wo sie Zusammen weiter ihren Dienst tun werden!


    Die haben dort den Sonnefeld Vierlinser des Falkauer Atlas + vom Atlas Stellarum und "Mein Messier Buch" die 40cm Schmidt-Kamera, die auf CCD umrüsten wird.

    Die C8 Schmidt Kamera wird dann auch umgerüstet und neben der 40cm SK mit anmontiert!


    Es ist ja kein klassisches Museum, sondern wird eine funktionierende Sternwarte.


    Die große SK ist gerade in Restaurierung bzw. Umbau und hat die schwere Holz-Gabelmontierung von Herrn Seiler, die Vehrenberg in den frühen 1970er Jahren hat bauen lassen.

    Das ganze Gerät war dann bis vor ein paar Jahren an der Jurasternwarte in der Schweiz im Einsatz.



    Nach Fertigstellung wird das sicher von den Betreibern mit Bildern, in den Foren in eine speziellen Bericht näher bekannt gegeben!



    Ich finde das ist eine Sehrgute Lösung!


    Bitte Angebot als erledigt kennzeichnen, ohne Nennung des Käufers!!!


    Gruß Günter

    Hallo Peter,


    ich konnte nur einmal bei einem Bekannten, der es auch über Kickstarter-Kampagne bekommen hat, in der Eifel mit diesem Teleskop beobachten

    und kann Deine Einschätzung in Deinem Blog nur voll unterstützen!


    Er war einer der eingefleischten Astor - Fotografen, der sich nun aber nur noch auf die Überwachung von ca. 250 Galaxien rund um Großem Wagen; Jagdhunden und Draco mit kurzen bis von 85 - 300mm Brennweiten mit 3 Kameras gleichzeitig spezialisiert hat.

    3 von 15 Jahre für dieses Projekt mit Objekt - Helligkeiten bis knapp 19. Größenklasse hat Er schon hinter sich!


    Der ist begeistert, davon wie gut sehr Er nun neben den Überwachungsfotos, etliche der helleren Galaxien detailreich beobachten und gleichzeitig auch fotografisch archivieren kann!

    Auch mit der Möglichkeit einer besseren Nachbearbeitung der gesammelten Fotodaten, legt er nun ein weiteres Bildarchiv an!


    Da Er die schwächere Leistung an Planeten auch etwas bemängelt hatte, gab ich Ihm meinen Gradsichtigen alten namenloser Kamera Sucher-Aufsatz ( Für Praktica Astro + Mikroskop Kameras ) mit 1,5 - 3 fach Vergrößerung zum Testen überlassen.


    in diese Bauform aber mit 1.5 - 3 fach Verstellung!

    > https://www.ebay.de/itm/383422414885 <


    Den ich erfolgreich für Planeten Zeichnungen einsetze, da Er ein Scharf justiertes Bild ohne weitere Thermische Störungen nachvergrößert, was mir oft bei der Erkennbarkeit und der Verifizierung von feinen Details sehr hilft!


    Nach seinen Angaben wird damit am eVScopes dem Auge an den Planeten eine bessere Erkennbarkeit angeboten, ohne das die Pixelvergrößerung schon zu störend wirkt!


    Gruß Günter

    Rudi,





    eine M4 Mutter in eine 5mm entgratete Bohrung, die vorher mit Klebstoff benetzte Kalei - Mutter mit geeigneter Rohrzange und im Schraubstock mittig einpressen!

    So ein UV - Geldscheinprüfer geht besser als die Sonne!


    Es gibt aber auch den neuen UV - Kleber aus der Zahntechnik > https://www.ebay.de/i/313212184864?chn=ps&var=612044858317&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-134425-41852-0&mkcid= < Der hält ultrasfest!


    Die sind ja heute überall verbaut, gar nicht mehr wegzudenken! >

    https://www.google.com/search?…muttern&client=safari&sa=



    Gruß Günter

    Hallo Rudi,


    das sind M4 Kalei Einsetz - Muttern zum einpressen, die mit Uv - Lichtkleber (härtet erst durch UV Licht aus) benetzt, dann noch befestigt wurden!

    Das hält wie eingeschweißt!

    > https://www.googleadservices.c…28Bx0Q9aACegQIDBBA&adurl= <


    Der Halter, wird ja mit der Gleitmutter im C -Profil gehalten, die M4 Inbus - Schrauben sind nur für die Rechts - Linksbewegung, die Höhenbewegung wird vor der Schienenbefestigung, mit den beiden Zug,- und Druckschrauben gemacht!


    erscheind Dir das 1mm Alublech zu weich, dann brachst Du es nur nachdem Biegen zu dengeln so wie im Bild (mit der glatten Seite Rückseite eines Körners) und es wird hart!

    > http://www.g2-astronomie.de/wp…_bearbeiten_16_neu3_1.jpg < Dabei verschwinden auch alle Kratzer!


    Ich versuche immer so leicht und so einfach wie möglich zu bauen!


    Gruß Günter

    Hallo Rudi,

    wenn Du damit die Rest - Warmluft tatsächlich weg bekommst, dann mach das!

    Mit aktivem absaugen geht das sicher, aber passiv schlägt die größere Fläche der Schmidtplatte ohne Absaugung die kleine Öffnung am Tubusanschluss!

    Da es ja auch schwer ist, den Luftstrom von Hauptspiegel gegen die Thermik, wieder runter und dann wieder hoch durchs Blendrohr in Gang zusetzen ist!


    Bei mir hat es nichts mehr gebracht, weil ich ja sowieso kein Schnellspechtelgerät habe, sondern das C8 immer auf der dann Sonnenfreien Terrasse aufstelle und es dort genug Zeit hat den Temperaturausgleich vorzunehmen.


    Aber die Restwärme ist ja bei den geschlossenen Tuben nicht das dringendste Problem, sondern die Temperaturunterschiede in und am Tubus, deshalb ist in kühleren Nächten die Isolierung dann anlegen so wichtig!


    Gruß Günter

    Hallo Rudi,


    ich hatte früher auch meine Sucher und Leitfernrohre in den justierbaren Rohrschellen, bin aber davon ab, da so dauerndes justieren die Regel ist, die jeder kleine Stoß dann auslöst und auch die Tuben beschädigt werden können!


    Deshalb habe ich es mit justierbaren Tragschienen probiert, die mir viel mehr Freiheit lassen, was ich dort Alles montieren möchten!

    Hier den Bau so einer Schiene für mein C8 > http://www.g2-astronomie.de/ju…ittrohr-und-super-sucher/ <


    Gruß Günter

    Hallo Rudi,


    wagerecht entsteht dann sowas, durch den Temperaturunterschied von Tubusunterseite zur Tubusoberseite


    Link zum Bild:

    > http://www.g2-astronomie.de/wp…loads/2019/05/Bild2_1.jpg <


    Deshalb auch der > Mantel, aus der PKW - Alu - Sonnenschutzfolie nach der Temperaturanpassung, sonst kommt dieses Erscheinungsbild bei tieferen Temperaturen nach ca. 1 Stunde wieder mit Unruhe zurück!


    hier ist mein neuer Sucher am C8 > http://www.g2-astronomie.de/ein-deepsky-supersucher/ <

    hier der Link zu den Okularen in dem Bericht geht

    > https://www.bresser.de/Astrono…-70-Okular-15mm-1-25.html <


    Gruß Günter

    Hallo Rudi,


    wenn das C6 mit nach oben gerichteter Schmidtplatte + ca. 350mm Taukappe und einem Leinentuch darüber ( damit keine absinkende Feuchtigkeit die schmidtplatter erreicht ) ausgekühlt ist, dann lege dem C6 ein Mantel, aus der PKW - Alu - Sonnenschutzfolie als Isolierung an, danach sind die Turbulenzen stark reduziert bis Weg!

    Das kann man leicht ausschneiden und die Schnittkanten mit Lassoband wieder einfassen!



    Als Aufindhilfe verwende ich ein extra 32mm TS > Super - Plössl mit einem 0,5 Reducer

    F5 Magnification: 23.44x Field of View: 2.22° Exit Pupil: 6.4mm Dawes Limit: 0.77 arc/secs


    Custom Scope 150 / 1500mm - Custom Eyepiece 32mm Plössl 52°Scope: 150mm / 1500mm EP: 32mm / 52° Barlow/Reducer: None Exit Pupil: 3.2mm Magnification: 47xScope: 150mm / 750mm EP: 17mm / 70° Barlow/Reducer: 0.5x ReducerExit Pupil: 3.4mmMagnification: 44x XCustom Scope 150 /1500mm- Custom Eyepiece 17mm Ww 70° okular
    Scope: 150mm / 750mm EP: 32mm / 52° Barlow/Reducer: 0.5x ReducerExit Pupil: 6.4mm Magnification: 23x


    Damit ist jeder MAK oder voll SC DeepSky Tauglich, wer aber neben den schönen Objekten, auch kleine Abbildungsfehler sucht, wird sicher fündig!



    aus > http://astronomy.tools/calculators/field_of_view/ <



    Gruß Günter

    Hallo Jörg,


    genau unterhalb von H & Chi liegt der Sternenjongleur!


    hier auf dem Bild links aber stehend neben dem Doppelsternhaufen gezeigt , der ist in etwa 3/4 so groß wie der Kleiderbügel, über dem Sternbild Pfeil.

    http://www.g2-astronomie.de/wp…t-dem-Sternenjongleur.jpg

    Ich sah ihn das erste mal, ziemlich deutlich und auffällig in Kenia, mit vielen farbigen Sternen in leuchtend Gelb, Orange; Rot, blau und weiß, mit meinem 127 /1500mm Skywatcher MAK und einem 11mm 80° Okular das ganze Gesichtsfeld ausfüllend


    Jörg und schon bist Du wieder drann!


    Gruß Günter

    Hallo,


    darf man hier mal nach einer kleinen Astronomische Sternenformation suchen, Das Bild kommt dann als Auflösung?


    hier aber schon mal die Frage dazu, wo findet man den Sternenjongleur?


    Ist hier Zirkumpolar, und fasst jeder war schon mal mit dem Teleskop in der Nähe!


    Gruß Günter

    Hallo,


    hallo diese Montierungen stammen Ursprünglich alle aus Japan und wurden hier in Deutschland früher von Tasco vertrieben, auch unter den Eigenbezeichnungen Bezeichnungen von Neckermann und Quelle = Orion


    In Japan hat man die "Deutsche Montierung" dann als Bezeichnung Equatorial Montierung benutz!

    Die EQ1 war die Erste die bei Telskoppen von 50mm/600mm Teleskopen mit ausgeliefert wurde, die aber für den längeren Hebel bei dem 60/910mm FH und dem 114/900mm Newton zu schwach war, kam die etwas Stärkere EQ2 dazu!

    https://de.wikipedia.org/wiki/…on-Reflektor_4.5_inch.jpg > http://www.g2-astronomie.de/g2-astro-tipp-sammlung/


    Dann hat die Firma Vixen unterhalb ihrer Super - Polaris und der kleineren New Polaris,

    https://www.photoinfos.com/ast…Vixen-New-Polaris-05a.jpg

    eine etwas stärkere Montierung als die EQ2 die Cosmo 3 ohne Polsucher Eingeführt, als Ablösung für die lange Zeit vertriebene Custom Alt - AZ Montierung,

    https://www.picclickimg.com/d/…ativ-und-Rohrschellen.jpg

    die nur ca. 15° Verstellung in 2 Achsen hatte!


    Diese Cosmo 3 wurde wohl in Korea geklont, erst nur mit einem RA - Schneckenrad + 15° DEK Verstellung, dann aber auch mit 2 Schneckenräder und unter dem Nahmen Astro 3 und Motoroption vermarktet, unteranderem mit dem 70/700mm Lidl Teleskop, später als EQ 3 nach Protest als EQ 3-1 angeboten.

    Das Lidl Teleskop auf Astro 3 > http://www.g2-astronomie.de/wp…ads/2019/05/G2-Lidl_2.jpg


    Denn die richtige EQ3, ist der Klone der Vixen New Polaris, erheblich stabiler als die Astro 3 und mit Polsucher Option, wird heute deshalb als EQ3-2 bezeichnet! Dann kam aus Korea noch eine Skyview - Montierung auf dem Markt die recht gut war und nur knapp schwächer als die Echten EQ 3 ist!

    https://nimax-img.de/Produktbi…tativ-und-Montierung-.jpg


    Jetzt gibt es in den Klassen EQ1 bis 2 - Astro 3 bis Skyview und nur so kann man die eigentlich nur noch Einstufen, einige stark abweichende Varianten am Markt,

    Klon der Skyview > https://nimax-img.de/Produktbi…SIER-MON-1-Montierung.jpg

    > http://www.foto-markt.com/Astr…afie/Parallel/SkyView.jpg

    mit sehr unterschiedlich "schwachen" Stativen!

    Hier kann man nur noch über den Vergleich von Teleskop > Durchmesser und Montierung > Dicke, darauf schließen kann, wo könnte sich Diese denn Einreihen!


    Verlässlichkeit gibt es nicht mehr, Prospekte und Anzeigen - Texte im Einsteiger Bereich, sollte man in keinem Fall wörtlich nehmen, auch auf den freien Web Seiten nach einen Testsieger Ausschau halten, ist kein Schutz vor Schund!


    Früher gab es zu den Montierungen immer Angaben zur Gehäuse, Lager und Achs Dimensionen in Zoll oder Millimeter und seriösen Tragfähigkeits - Angaben, das hat sich aber bei den Web- Angeboten vollends verflüchtigt! Nur der Umsatz zählt noch!


    Besonders bei dem was schön bunt, oft Mehrfarbig daherkommt, ist Vorsicht geboten hier hat Kunststoff in allen Bereichen die Führung übernommen, Zusammengeprest und geklickt und kaum justierbar, steht nicht für Mechanisch - Optische Qualität!


    In jedem fall hier in den Foren Erfahrenen Astros dazu befragen, bevor man so etwas kauft!!


    Gruß Günter

    Hallo Chris,


    wie bekommt man es hin, dass ältere Links durch den Filter gesicherte Links nicht verloren gehen, müssten diese nicht in eine gesicherte Form überführt werden, bevor man so ein Filter einbaut?


    z.B. durch Benachrichtigung vor so einer Anwendung?


    Auch wäre es notwendig gewesen einen so umfangreichen Infopool wie z.B. > Ratschläge für Anfänger < > Ratschläge für Anfänger < Von Uwe Pilz für die User zu retten!


    Sucht ein Forum nicht danach, die Ihm Überlassenen Informationen für uneingeschränkten Zugang zusichern, tötet Es sich selbst!


    Es wäre schön wenn es dafür Lösungen gäbe!



    Gruß Günter

    Hallo Chris,


    ne Menge Einzelteile sind da auf der Werkbank, alle Achtung das Du dich da rantraust!

    Da gehört aber erst mal ne Anschauen dazu, damit man die Demontage Reihenfolge rauskriegt!


    Sehe das richtig an beiden Achsen, das die verbotenen Positionen für Gehäuse und Stativ, dort mit elektromechanisch durch Gabellichtschraken gesichert sind, anders als bei Goto4all an EQ5 mit der Meade Steuerung?


    Kommt da noch ein Bericht zu. welche technische Mängdel da auftreten können, oder durch zu schwaches Material usw. zu allzu frühem Verschleiß führen könnten?

    Also Tipps für Verbesserungen und dem besseren Umgang mit dieser Montierung!


    Würde sich der Schwenkbereich vergrößern lassen bei Betrieb auf einer Knicksäule?




    Gruß Günter

    Hallo Peter,


    gratuliere schönes Foto zeigt das gesamte Umfeld recht gut, da wird noch besser wenn Du dort noch mehr Aufnahmen zu addierst!


    Dann aber nicht so stark auf schwarzen Hintergrund getrimmt, man verliert dann die Sternfarben und feine Gaswolken - Details zwischen den Galaxien!



    Vielleicht versucht Du mal, die Bilder von andren Fotografen, mit PS - Werkzeugen > Histogramm / Tonwertkorektur zu analysieren, um Deine auf ähnliche Werte zu bringen! Viele sind auch Hilfsbereit und geben Auskunft!


    ich habe da wegen Zeitmangel, nie so stark Einstegen wollen und habe andere Lösungen versucht, um für mich einige gute Fotos zu erhalten!

    Fotos und gezeichnete Bilder


    Solarsystem > Die Planeten


    Mondfotos aus der 70zigern bis Heute


    Wanderer zwischen den Welten



    Gruß Günter