Posts by Meade Lx 90

    Hallo,


    mit dem geteilten Tubus hab ich mir auch schon überlegt. Muss aber auch sauber gemacht sein, sonst hat das keinen Sinn.


    Also Ral 9018 für den Tubus - das ist mal eine Aussage!
    Kennst Du auch die Ral Nummern für die anderen Farbtöne und kannst Du uns die hier mitteilen? Die alten Zeiss Teleskope und Montierungen haben ja auf Grund des Alters fast immer Lackschäden. Die könnte man dann ordentlich ausbessern.


    Grüsse
    Günter

    Die Schmidtplatte ist ja aus billigem Floatglas. Würde es nicht Sinn machen, diese mit hochwertigem Glas auszutauschen? Gibt es da Anbieter, die die Platten herstellen?

    Hallo Sven,


    die Schmidtplatte ist Bestandteil des optischen Systems! Angepasst auf das individuelle SC. Da kann man nicht einfach eine andere einsetzen. Das ist nicht nur eine plane Glasplatte!
    Wird eine Schmidtplatte mal zerstört, ist das eigentlich ein Totalschaden. Sowas kommt wohl häufiger vor und alle Aussagen dazu gingen in die Richtung, dass ein neues SC günstiger käme als eine Schmidtplatte anfertigen zu lassen. Falls überhaupt jemand dazu in der Lage ist.


    Grüsse Günter

    Hallo,


    das mit den Zeiss Farben ist ziemlich schwierig...
    Ich hatte im September 2015 auch schon mal danach gefragt und keiner konnte so richtig weiterhelfen.
    In der DDR waren die Ral Nummern nicht geläufig, es gibt anscheinend auch keine Vergleichstabelle. ?(
    Es hat wohl bisher keiner eine "Zeiss- Ral Farbnummer" gefunden.
    Zeiss hat für die verschiedenen Teile wie Stativ, Montierung, Gegengewichte, Glockensäule und Tuben unterschiedliche Grautöne benutzt. Teilweise wurde auch ein Blauton verwendet. Ob alle Tuben in einheitlichem Grau lackiert wurden weiss ich nicht. Feine Abstufungen in den Grautönen sind auf den Abbildungen, die im Internet zu finden sind, zu erkennen. Da stellt sich aber die Frage, ob das eventuell an den Aufnahmen liegt.


    Bei mir warten ein Bastelobjektiv 50/540 und ein AS63/840 auf einen passenden Tubus und OAZ.
    Das AS Objektiv war in einem Hartpapiertubus verbaut. Sicherlich schon mehrer Jahrzehnte alt, aber gestunken hat der Tubus immernoch - einfach fürchterlich <X !
    Ein Abfussrohr mag ich den Objektiven nicht antun...
    Die vorhandene Drehbank ist für die erforderliche Tubuslänge leider zu kurz. Ein Telementor oder Telemator Tubus müsste ja passen, die findet man aber selten oder garnicht.


    Grüsse Günter

    Hallo Detlev,


    vielen Dank für die Hinweise!


    Mir ging es tatsächlich um die Farbfindung. Eine Ral Nummer würde das ganze wesentlich vereinfachen.


    Hab schon im Netz gesucht, aber bin nicht fündig geworden.
    Vielleicht hat ja doch noch jemand einen Hinweis. Im Notfall muss ich tatsächlich versuchen eine möglichst ähnlichen Farbton zu finden. Man sieht dann aber wahrscheinlich jede Stelle die ausgebessert wurde. Eventuell nehm ich erstmal farblosen Lack. Bei einer Neulackierung wird dann alles übergeschliffen.


    Am Mittwoch hab ich schon mal durch den Refraktor geschaut. Kann aber vom Balkon nur Richtung Osten schauen. Zur Zeit gibt es die Planeten nur auf der anderen Seite vom Haus...


    Grüsse
    Günter

    Hallo,


    ich bin seit dem Wochenende stolzer Besitzer von folgendem: Zeiss Glockensäule, oben auf der Säule sitzt eine 1b Montierung, an der Montierung hängt ein Zeiss AS 80/1200. :D
    Ein paar Bilder stelle ich noch ein.


    Die Säule hat am Rohr und am Fuß einige Lackschäden, die ich ausbessern möchte bevor da der Rost ansetzt. Eventuell würde ich auch beide Teile komplett neu lackieren. Der Fuß ist Blau und die Säule Grau. Die Montierung hat eine viel hellere Farbe, aber auch Grau. Die Holzkiste für den Refraktor ist in einem dunkleren Graublau lackiert. Die Farbe vom Tubus ist auch kein Weiß...
    Ist das mit den verschiedenen Farben Absicht, oder ist das der Mangelsituation in der ehemaligen DDR geschuldet?


    Kennt jemand die genauen Farbbezeichnungen, Ral oder Din Nummern für die verschiedenen Farben?


    Grüsse Günter


    ps. natürlich regnet es seit dem Wochenende <X

    Hallo Andreas und Winfried,
    vielen Dank für Eure Antworten!


    Ich werde den Filter in dem 300 Watt Infrarotscheinwerfer belassen.
    Mit einer alten Sony Videokamera mit "night shot" kann ich den gesamten Garten im Dunkeln betrachten...
    Auch mit einer alten webcam (Infrarotfilter entfernt) sieht man richtig gut.
    Da ergibt sich doch die Ein oder Andere Spielerei.


    Für das Teleskop bleibt es bei der Baader Folie!
    Nochmals Danke!


    Grüsse Günter

    Hallo,
    ich konnte kürzlich einen kompletten Zeiss Bausatz ergattern. Ein 50/540 Objektiv, 2 Huygens Okulare (16/25mm) und eine Okularsteckfassung. Im original Karton, mit Rechnung von 1988 (VEB Kombinat Photoladen) über 132Mark,Anleitung und Lieferschein.
    Alles anscheinend in unbenutztem Zustand.
    Ich hab das Objektiv in einen alten Refraktortubus gesteckt, der hatte auch einen passenden Okularauszug (24,5mm).


    Ich find die Abbildung garnicht schlecht...
    Das ganze steht auf einer Zeiss T-Montierung.


    Mich stört der billig Tubus mit dem Plastik Okularauszug. Ich möchte einen ordentlichen Tubus mit einem ordentlichen Auszug bauen. Es gibt Anleitungen für einen entsprechenden Tubus in dem 2 Blenden verbaut sind.
    Hat den Bauplan hier jemand und kann mir den eventuell zur Verfügung stellen?


    Lohnt sich der Aufwand für die kleine Optik?
    Ich habe ein 8"/2000mm SC und einen Schiefspiegler 150/3000mm. Alle 3 nicht so für deepsky Beobachtungen geeignet...


    Grüsse
    Günter

    Hallo.
    wie der Titel schon sagt, möchte ich wissen, ob man den Filter aus einem Infrarotscheinwerfer als Sonnenfilter einsetzen kann.
    Der Filter ist aus 6mm starkem Glas und hat einen Duchmesser von ca. 21cm. Schaut man in die Sonne, so ist die als dunkel roter Fleck zu erkennen.
    Ein 50 Watt Halogenstrahler ist gerade so zu erahnen.


    Wie gut (plan, -parallel) muss so ein Glasfilter sein?
    Welche nichtsichtbaren Anteile am Sonnenlicht könnten durch den Filter eventuell nicht ausreichend gedämpft werden?
    Kann man das mit einfachen Mitteln irgendwie überprüfen?
    Kann man mit so einem Filter irgendetwas anderes anfangen, ausser Infrarotlicht zu erzeugen?


    Ich benutze zur Sonnenbeobachtung immer die Baader Folie.


    Grüsse Günter

    Hallo Winfried,


    ich antworte erst so spät, weil ich noch auf das original Stativ für die Zeiss T-Montierung gewartet habe.(eBay)


    Die Bilder von den Berlebach Stativen habe ich mir nochmal genau angesehen. Die Stativbeine werden bei denen oben mit einer Schraube fixiert, bei den Vermessungsstativen sind sie meist nur geklemmt. Weiter kann ich keine wesentlichen Unterschiede erkennen. Eine Ablage und eine Kette für die Spreizung kann man in die Stative der Nivelliergeräte auch einbauen.
    Es muss doch einen Grund geben warum die Berlebach Stative so beliebt sind...
    Benutzen die andere Hölzer, sind die Kopfplatten stabiler, passen die Beine sauberer in ihre Führung oder was macht den Unterschied aus?


    Es gibt eine Abbildung wo ein ETX 70 auf einem Report montiert ist, auf meinem Stativ sieht das nicht wackeliger aus, meine ich.


    Meine Stative v.l.n.r.


    Vermessung, Zeiss t-Mon., Verm. mit ETX70, Verm., HEQ5pro, Verm, LX90 8" Vermessung.
    Die "alten Holzstative " können es zumindet mit dem Astro Stativen die ich habe aufnehmen. Auf das Grüne kann man sich getrost draufsetzen...
    [ATTACH=CONFIG]5115[/ATTACH]
    [ATTACH=CONFIG]5116[/ATTACH]
    Das blaue Stativ im Vordergrund ist ein Teleskopstativ mit einem Flakglas in einer alten Meade Gabel.


    Ich hab noch nie ein Berlebach aus der Nähe gesehen oder gar in der Hand gehabt. Vielleicht sollte ich mal in ein Geschäft oder zu einer Astro-Messe gehen und mir die Dinger genauer anschauen.


    Viele Grüsse
    Günter

    Hallo,


    ich hätte in dem Zusammenhang folgende Frage:
    Wie unterscheiden sich die Berlebach Stative von den guten alten Holzstativen aus der Vermessungstechnik?
    Ich habe leider keine Vergleichsmöglichkeit, da ich nur Stative von Nivelliergeräten habe. Die sind gebraucht wesentlich günstiger als ein Berlebach...
    Eine Montierung bekommt man auf die Stativplatten immer irgendwie drauf.


    Soviel Technik ist an denen ja nicht dran. Daher die Frage nach dem Unterschied.
    Vielleicht kann das jemand ein bisschen erläutern?


    Viele Grüsse
    Günter

    Hallo,


    bei E...y Kleinanzeigen tauchen in letzter Zeit vermehrt günstige hochwertige Teleskope auf. Der/die Anbieter sind nicht im Besitz von den Geräten!!


    Teilweise werden komplette Anzeigen übernommen. Es wird nur ein völlig anderer Standort angegeben. Zur Zeit ein "Profi Teleskop LZOS/ APM 115/805". Wurde bereits 2 mal nach Meldung gelöscht. Die ursprüngliche Anzeige stammt von jemandem aus Österreich.
    Um die Angebote glaubwürdiger zu machen hatte der Anbieter beim letzten mal auch noch 2 Drehmaschinen im Angebot (beide Angebote "von e..y ausgeliehen").
    Nach dem Motto: " der bietet was zum Abholen an, dann muss das wohl OK sein...."


    Ich wollte nen ED Refraktor dann doch lieber abholen - mit dem Ergebniss, dass mich der Anbieter 250km durch die Lande hat fahren lassen. Die per email Kontakt angegebene Adresse stellte sich als unbebautes Grundstück heraus.


    Also äußerste Vorsicht bei günstigen Angeboten!! Erstmal googeln, ob was ähnliches/gleiches noch irgendwo angeboten wird!


    Viele Grüsse Günter

    Hallo,


    jetzt muss ich meinen Senf doch mal dazu geben.
    Die Dachfenster zum Aufstellen und zur Seite schieben waren von Braas. Heissen Brass Atelier. Ich hab so welche auf dem Dachboden. Leider werden sie nicht mehr hergestellt. Sind komplett aus Metall und Kunststoff.(und Glas:cool2:) Es gab die in den unterschiedlichsten Größen. Mein größtes hat eine Öffnung von 1,2m Breite x 1,3m Höhe. Kann man hoch schwenken und ca. 2/3 zur Seite schieben, rechts oder links.
    Ich würde mal nach den Dingern googeln und gegebenenfalls nach gebrauchten suchen. Die kann eigentlich jeder Heimwerker einbauen. Das ist dann eine saubere und ordentliche Lösung. Bei e....y Kleinanzeigen waren vor kurzem welche drin. Die sind garnicht so teuer, grösseres Problem ist, welche zu bekommen...


    Grüsse Günter


    PS:. wer bietet mir Asyl?:D Einzige Bedingung an den Standort: mindestens einmal pro Woche die Sonne oder einen Stern sehen dürfen:shutup:

    Hallo Jörg und Winfried,


    vielen Dank für Eure Willkommens Grüsse!


    @ Jörg
    Auch Jahrgang 57? War einer der Besten:D 62km Luftlinie ist aber doch nicht so ganz dicht dran...


    @ Winfried
    Das war wohl wirklich Glück, das nicht jemand anderes die Kleinanzeige gesehen hatte. Für mich war der AOK eigentlich die Zugabe...
    Wir haben den Schiefspiegler noch nicht so richtig ausprobiert. Der ist im Schrank verstaut, nimmt aufgebaut zuviel Platz weg. Auch auf dem Balkon wird es mit dem Ding eng. Das SC steht auf dem Stativ und ist mit 2 Handgriffen draussen. Es ist einfach handlicher.
    Bei uns ist schon mehrere Wochen der Himmel dicht, vorgestern konnte ich mal die Sonnenflecken anschauen - das war alles.


    Grüsse Günter

    Hallo,
    ich hab vor kurzem eine Zeiss T-Montierung ersteigert. Leider fehlt die Gegengewichtsstange und das Gegengewicht.
    Da eine kleine Drehbank vorhanden ist, will ich beides anfertigen.
    Kann mir jemand die Abmessungen vom Gegengewicht mitteilen?
    Die Stange hat wohl ein M14x1 Gewinde ? Ragt die mit einem Zapfen in die Hohlwelle hinein, sozusagen als Abstützung um das Gewinde zu entlasten, oder ist da nach dem Gewinde Schluss?
    Bilder wären sehr schön...


    Ich werde die Stange 18mm dick machen, damit ich meine anderen Gewichte benutzen kann. Dürfte nur dem Kenner auffallen.
    Oder gibt es irgendwo noch eine überzählige Stange passend zur T Montierung?


    Vielen Dank und
    Grüsse Günter

    Hallo,


    ich möchte mich hier kurz vorstellen und berichten wie ich zu diesem Hobby gekommen bin.


    Mein Name ist Günter, ich bin Jahrgang 1957 und in der Nähe von Hildesheim zu Hause. Vor vielen Jahren hab ich mal ein Tchibo Teleskop gekauft, wollte den Kinder was am Himmel zeigen. Ich konnte vergrössern so viel ich wollte - irgendwie wurde das nichts...:sad: Nur der Mond ging so einigermassen. Ab mit dem Ding auf den Dachboden.
    Über die Jahre wurde immer mal wieder mit dem Fernglas geguckt, zur Sonnenfinstrenis 99 nach Süddeutschland gefahren. (Mist - im entscheidenen Augenblick kam ein Gewitter). Das Interesse war unterschwellig immer da.


    Vor 2 Jahren hab ich dann auf dem Wertstoffhof so ein dickes blaues Ding gefunden. Durft ich mitnehmen...:twisted:


    Es war ein Meade MTS SC8. In der Gabel, mit Prisma und 25er Okular. Sogar der Objektivdeckel lag noch im Container.
    An der Gabel war nur der Achsbolzen dran. Schnell wurde in ein dickes Brett ein entsprechendes Loch gebohrt und die Gabel da reingesteckt.


    Festgemacht an der Balkonbrüstung ----Uiiihhhhh :) war das ein Anblick vom Mond.


    Wie sich bei genauerer Betrachtung zeigte, fehlt die Vergütung auf einem Teilen der Schmidtplatte und der Fangspiegel und die Schmidtplatte sind auch gegeneinander verdreht. Das war alles völlig lose als ich das SC gefunden habe und aus Unkenntnis hab ich dann daran hin und her gedreht.


    Es wurde immer wieder beobachtet, mein inzwischen erwachsener Sohn zeigte auch Interesse. Nach dem Bau einer Polwiege aus MDF-Platten und dem Einbau des Meade in eine alte Celestron Gabel mit Motor, sollten mal ein paar andere Okulare her.


    Bei der Suche nach Okularen bin ich in den Kleinanzeigen eines bekannten Auktionshauses auf ein Angebot für eine komplette Ausrüstung gestossen.


    Angeboten wurde ein LX90 mit EQ5. Auf den Bildern war nicht viel zu sehen. 2 Wochen später erneut die Anzeige. Mehr und bessere Bilder diesmal.
    Hab das gleiche Angebot dann noch auf einer anderen Kleinanzeigen Plattform gefunden. Wieder andere Bilder.


    Nach Bildervergleichen über das internet konnte ich dann folgendes identifizieren:


    Meade LX90 GPS 8" komplett
    Polwiege mit Stativ
    HEQ 5 PRO komplett
    Schiefspiegler AOK 150/3000
    mit Telrad
    6 Okulare
    diverses Kleinkram (Filter,Verlängerungen,Reduzierungen etc)


    Die älteste Anzeige war inzwischen 3 Monate alt, und keiner hatte es gekauft. Der Preis war meiner Ansicht nach so günstig, das ich im internet nach gestohlen gemeldeten Sachen gesucht habe. Der Anbieter gab Anschrift, Firmennamen und Telefonnummer an. Nach dem meine Bedenken zerstreut waren hab ich die Sachen abgeholt. Dabei musste ich erfahren, dass der Vorbesitzer schwer erkrankt ist.


    Alles in neuwertigem Zustand. Der Schiefspiegler war kein Jahr und das SC knapp 3 Jahre alt.


    Die Ausrüstung haben wir nun ungefähr 1 Jahr, im wesentlichen wurde das SC benutzt. Beobachtet wird vom Balkon aus, der in Richtung Osten liegt.
    Da wir uns am Himmel nicht gut auskennen, freuen wir uns über die Goto Funktion des SC.


    Ich hoffe auf besseres Wetter und wünsche allen ein (verspätetes) gesundes Neues Jahr.


    Günter