Posts by Ralf_Hofner

    Hallo zusammen,



    Da wohl nicht alle regelmäßig im Astrotreff lesen, hier mal ein HTT-Bericht mit vielen Bildern.


    Als erstes einige Hinweise auf Statements und Videos unserer Besucher,
    u.a. findet man im Blog von Stefan einen umfassenden Bericht:
    Besuch beim 15. Herzberger Telekoptreffen


    Dort findet man z.B. Bilder, die Airglow-Beobachtungen anderer HTT-Besucher, konkret von Sabine + Frank Wächter, bestätigen:




    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Es sind auch 2014 wieder herrliche Videos entstanden,
    z.B. von Michael:


    https://vimeo.com/107519884


    https://vimeo.com/107521462


    und von Martin:



    Letztgenannter hat wieder die HTT-Zeltstadt - bei Tag und Nacht - vom Boden wie aus der Luft - und natürlich auch den darüber gespannten Kosmos inspiziert...
    ... allerdings wurde auch Martins Überwachungstechnik überwacht ;-) :

    Links (auf dem Autodach) Martins Kamera, die gerade -> dieses Video produziert - - Foto: Stefan Gotthold.


    Speziell auf Martins Luftbilder möchte ich noch einmal Bezug nehmen.
    Sie zeigen einerseits, dass auch das "bislang feuchteste HTT" [René, mikuneko] wieder über 300 Besucher hatte - was natürlich sehr erfreulich ist, aber nicht nur statistischen Wert hat,
    denn ...




    ... bei optimaler Wettersituation wird es künftig allmählich eng auf den Wiesen, d.h. gutes Platzmanagement unsererseits und uneigennütziges Mitdenken + Mitmachen aller Besucher, auch betr. der gekennzeichneten Fahrwege (u. ggfs. Routen für Rettungsfahrzeuge), sind gefragt. 99% der HTT-Gäste brauchen sich hier nicht angesprochen fühlen - ABER bereits ein oder zwei Querköpfe reichen mitunter aus, um Ungemach zu erzeugen, wie z.B. bei der Stromversorgung im letzten Jahr.
    Die Luftbilder verdeutlichen, dass wir 2014 bestimmt nicht weniger Besucher hatten als ein Jahr zuvor - und trotz obendrein merklich feuchterer Botanik als 2013 (!) kam es beim 15. HTT zu keinen Störungen des Elektronenflusses, insbes. weil dieses Mal wohl niemand mit ostasiatischer Wohnzimmerelektrik auf der Jeßnigker Pampa erschien... ;-)
    Möge es auch künftig so bleiben.


    Wunderschöne Stimmungsbilder, Nachtimpressionen und Astrofotos sind in diesem Thread bereits zu sehen, Dank allen, die mit Witz und Ideenreichreichtum die zurückliegenden Tage für uns gemeinsam festhielten und somit nacherlebbar gestalteten - im folgenden nun noch einige weitere Bilder, welche mir zugesandt oder von uns selbst, also vonMitgliedern + Freunden des Vereins (Stefan Simon, Günter Adler, Andreas Schnabel, R.H.) angefertigt wurden.


    Ondrej Kozacik, einer unserer jungen tschechischen Stammgäste, schickte diesen hochaufgelösten
    M 33 per e-Mail:

    Hi Ralf,


    i processed my data from saturday night, here is a result:


    http://astrofotky.cz/gallery.php?show=ogami/1411976395.jpg


    There is link under image to fullres version too. Some technical data:


    Eposures: 48x5min L, 3x(12x5min) RGB
    Telescope: William Optics 98 FLT Alu + TS 0,79x PhotoLine FF/FR
    Mount: HEQ5 Syntrek (Belt mod)
    CCD Camera: Atik 383L+
    Guiding: 8x50 Finder (2nd price from last year :)), QHY5
    Filters: Baader LRGB CCD 1,25"
    Programs used: MaxImDL (mount/camera control), Regim (calibrate, normalize, register, stack), Excalibrator (RGB color balance), PS (final touch)


    And as always, thanks for great astroparty, great peoples and great food. See you next year.


    Best Regards
    Ondrej


    Gut beobachten konnte man in 3 von 5 HTT-Nächten, hier einige Photonensammlungsergebnisse von unserem Vereinsfreund Stefan:




    Die letzte Nacht des 15. HTT bricht an...



    Der Milchstraßenbogen über der Elsterland-Sternwarte, Blickrichtung Nord.




    Gelegentlich zogen in der Samstagnacht horizontnah einige Wolkenschleier und Hochnebelfelder durch, sonst blieb die Sicht (abgesehen von der hohen relativen Luftfeuchtigkeit)
    klar, so dass zumindest der innere, helle Zodiakallichtkegel visuell (u. fotografisch) gut zu erkennen war. Die folgenden Aufnahmen sind chronologisch geordnet, so dass man die unterschiedlichen Sichtverhältnisse in der letzten Stunde dieser Beobachtungsnacht nachvollziehen kann.



    Zodiakallicht mit eingebettetem Jupiter und M 44 - neben dem verlassenen Einlasspunkt am frühen Sonntag-morgen.
    Nachfolgend ein in der entgegengesetzten Blickrichtung aufgenommenes Bild :




    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Und nun einige Tageslicht-Impressionen vom 15. HTT:



    Gemütlichkeit wird auf dem HTT groß geschrieben...

    ... die einen hatten ihren lieblingsfarbenen ;-) Schirm mitgebracht...



    ... andere stellten Omas Wohnzimmer-Stehlampe auf...



    ... und auch am Mendener Pavillion ließ es sich entspannt Kaffe (oder anderes ) trinken..



    Ebenfalls Gemütlichkeit ausstrahlend, aber vor allem freundlich und schmackhaft wie immer dargeboten: Rogers Kaffee- und Kuchenangebot, wie auch insgesamt ihre Gastronomie vom Frühstücksbuffet bis zur nächtlichen H-alpha-Bar.



    Die HTT-Pinnwand: "... 20"-Dobson zu verk. - bei Crister, dem Schweden... mit dem groooßen Wohnmobil" :0



    Kein HTT ohne Erhards 42"-Himmelskanone...
    aber diesmal erhielt er von Kai und Raffael Unterstützung in der Riesendobsonabteilung:



    Vorn im Bild (unser SOFIA-Referent) Olaf Hofschulz mit Sohnemann,
    dahinter: links Raffaels 30"-Dob aus S.-H. (frisch gestrichen in den schwedischen Nationalfarben) und rechts der 33"-Dob von Kai aus dem 'Arzgebirg'.



    Das Instrument ist kompletter Eigenbau, man beachte den bereits außen sehr dünnen Hauptspiegel (z.B. im Vergleich zum Daumendurchmesser rechts !) - das gesamte System
    eine wirkliche Meisterleistung von Kai - Hut ab!



    Auch die kleineren Scopes der Umgebung schienen sich wohlzufühlen... [:)]


    Engagierte Referenten:



    Waldemar Kammrath erläuterte seine elektronenmiskroskopischen Bilder vom Mondgestein - und zeigte ganz besonderen Einsatz: trotz einer Autopanne erschien er kurz vor Vortragsbeginn in Jeßnigk und musste sich unmittelbar danach wieder auf seinen weiten Heimweg nach Dortmund machen, d.h. eine Kurzreise zu 'seinem Lieblings-TT' mit insgesamt über 1.ooo zurückgelegten km an einem Nachmittag/Abend - Respekt UND DANKE ! lieber Wally.


    Ein weiterer Höhepunkt des diesjährigen Treffens folgte direkt im Anschluss:



    Michael Möckel (Leiter unserer Vereinssternwarte, links stehend) begrüßte seinen amerikanischen Beobachtungsfreund Tim Puckett (2. von rechts) aus Georgia, USA - außen rechts steht Chrisropher Hay aus Schottland. Letzterer hatte sich, beeindruckt von Organisation und Flair des HTT, spontan als Dolmetscher angeboten, was für fast alle im Saal gut war, denn schnell gesprochenes amerikanisches (Fach)Englisch ist nicht jedermanns Sache...




    Bis auf den letzten Platz war der Vortagssaal gefüllt.



    Tim und Christopher bei der abschließenden Fragerunde.



    Sonnen-HUK beim Fachsimpeln mit dem Fotografen-Nachwuchs.


    WORKSHOPS:

    Spiegelschleif-Workshop mit Thomas Heising.



    Workshop Newton-Justierung mit Uwe Pilz.


    Einen weiteren, langjährig traditionellen Workshop zur Astropfoptografie leitete wie immer Martin Fiedler.
    Uns fehlen z.Z. Fotos für die HP von den Vorträgen bzw. Workshops von
    - Olaf Hofschulz
    - Wolfgang Lille
    - Martin Fiedler
    Wer hier helfen kann, bitte entspr. Bilder uns zusenden - mailto: info(ät)herzberger-teleskoptreffen.de



    Eine weitere, uneigennützige Serviceleistung auf dem 15.HTT:
    Ralf Szymkowiak vom Astrotreff Niederrhein reiste mit einer mobilen Technischen Werkstatt an (der Lieferwagen mit der Aufschrift IMTECH) und konnte so manchem Kollegen weiterhelfen - eine großartige Idee.
    Viele weitere Sternfreunde unterstützen uns wieder uneigennützig, stellvertretend seien hier die Namen von Karsten Walzel, Rainer Baehr, Uwe Pilz, Robert Zebahl, René Merting, Thomas Heising, Andreas Schnabel... genannt, diese Besucher machen so durch ihr persönliches Engagement unser Treffen zu einem ganz Besonderen.


    Auf der Nordwiese herrschte wieder die höchte Fernrohrdichte:








    ... doch auch die anderen Wiesen waren mit Instrumenten aller Art gut bestückt:






    Die meisten Produkte von Astroleuchten.de waren wie im Vorjahr wieder ausverkauft, entsprechend geschafft wirkte der der Ersatzverkäufer Dirk...




    Anglo-amerikanische Begutachtung deutscher Wertarbeit 8)



    Entspannung:

    ... in der Südkurve



    ... bei den Bln-Archoldianern



    .. und den Lausitzern



    Manche hatten eine anstrengende Fahrt hinter sich, nach dem Eintreffen auf dem HTT wurden sie während des Auspackens vom Schlaf übermannt... :)



    Die Plauschecke der Schweden und Schleswig-Holsteiner.


    Abschließend noch drei weitere Schnappschüsse aus dem "Jeßnigker Teleskopwald":





    Und auch das Foto solte in diesem Reigen nicht fehlen:
    es ist schon interessant, welch merkwürdige Entzugserscheinugen einige ausgewachsene Beobachter nach dem verregneten Freitag zeigten... 8)


    Jede Menge Bilder also an dieser Stelle - auch, weil ich nicht genau weiß, wann ich aus gesundheitlichen Gründen die Rückblick-Galerien auf unserer Website in der gewohnten Qualität und Quantität fertig stellen kann. Wer hier im Forum noch interessantes oder auch lustiges Material hat, incl. Astrofotos und -Zeichnungen, möge sich bitte hier im Thread anschließen oder sich bei uns per e-Mail melden.
    Besten Dank im voraus.


    Viele Grüße und CS


    Ralf
    AstroTeam Elbe-Elster e.V.
    www.herzberger-teleskoptreffen.de
    www.elsterland-sternwarte.de

    Hallo zusammen,



    die Rückblickseiten / Bildergalerien des 14. HTT sind nun fertig, das diesjährige Treffen hat ja in mehrerer Hinsicht alle Vorgänger übertroffen,
    z.B.
    - der längste Zeitraum: die ersten Besucher kamen bereits am So. zuvor
    - die meisten Astrofotos, darunter echt spektakuläre
    - ebenso die meisten Videos aller HTTs bisher
    - die größte Anzahl - wie auch die hochwertigsten - Preise der Sponsoren zum Astrowettbewerb
    - die kältesten Nachttemperaturen (bis - 1,7°C)
    - die längste Gesamt-Öffnungszeit der H-alpha-Bar von Di.-Abend bis So.-früh
    - auch im 14. Jahr hielt die allnächtliche HTT-Sternlichtgarantie
    - ...
    - und noch nie zuvor wurden soviele MB für die Bilder der Rückblickseiten verbraucht:




    -> Tagesbilder-Galerie





    -> Abends auf dem HTT





    -> HTT-Nachtimpressionen 2013




    -> Astrofotografie auf dem HTT 2013





    -> Videos und Berichte der HTT-Besucher.



    Viel Spaß beim Anschauen.




    Außerdem...


    ...haben wir im September 2014 ein Jubiläum: das Herzberger Teleskoptreffen wird zum 15. Male stattfinden.
    Gelegenheit, vielleicht wieder einmal etwas besonderes zu machen.
    Beim 10. HTT (im Sept. 2009) gab es als Highlight den -> ersten Spatenstich unserer Sternwarte ...


    ... und wer für das HTT 2014 besondere Ideen hat, insbes. wer selbst etwas Interessantes oder Originelles beisteuern möchte, möge sich bitte melden.



    Beste Grüße und CS
    Ralf

    Hallo Winfried,


    VETO !!!!
    Bayern hat sich dank Napoleon Franken einverleiben können. Franken war zuvor ein eigenständiger Staat, das alles haben wir Napoleon zu verdanken.
    Zudem besteht "Bayern" zu etwa 2/3 aus Franken, die voralpenländischen Ureinwohner sind hier die Minderheit!
    (Und das schreibt auch noch ein Badener ((Gelbfüßler)) ).


    Wenn Du etwas geschichtsfester wärest :1eye: , würdest Du wissen, dass der östliche Teil Frankens schon in vornapoleonischer Zeit bayrisch war.
    Und zwar der astronomisch und landschaftlich schönere Teil u.a. mit dem Fichtelgebirge. :cool:


    Und nun für Dich + Alle einige Pics vom 14. HTT



    Im Beobachtercamp von René und der beiden Kay(i)s.


    Der hier sichtbare Wolkenstreifen am Westhorizont erschien Do.mittag und wurde vom Ostwind (bzw. Hoch "Karin") fast 2 Tage in Schach gehalten (und passierte uns erst in der zweiten Nachthälfte von Fr. zu Sa.). Der Hauptschwall des Tiefdrucksystems erreichte uns gar erst Sonntag früh, so dass auch in den letzten beiden Nächten des HTT 2013 beobachtet werden konnte. Petrus hält sich eben an seine vertraglichen Vereinbarungen... :D



    Rainer mit seinem teleskopischen Liebling auf der vorderen Nordwiese.


    Von Dienstag-Abend bis Sonntag-früh geöffnet (und damit in neuer Gesamt-Rekordzeit):

    Unsere H-alpha-Bar.
    Für Petra und Roger Franke 6 Tage mit jeweils nur 3 - 4 Std. Schlaf ! - Ein Engagement, dass man nicht hoch genug würdigen kann!



    Fachvortag von Dipl. Astrophysikerin Marie-Luise Menzel, gerade erst von der ESO in Chile zurückgekehrt, zum Thema:
    Die Entwicklung des Weltalls seit dem Urknall.



    Wenn unsere Referentin das nächste Mal vom Max-Planck-institut für extraterristische Physik München veranlasst wird, die trockene Steinwüstenluft auf der Südhalbkugel zu atmen :D, wird sie das nicht ohne einen edlen Tropfen von einem der nördlichsten Weinberge der Welt tun müssen:
    genauer gesagt nicht ohne ein Präsent aus unserer kl. Weinbaustadt Schlieben, welche nur 9 km von Jeßnigk entfernt ist.



    Im weiteren nun einige NACHT-IMPRESSIONEN:



    HTT-Hauptwiese in Richtung Süden.



    Die große Hauptwiese in Richtung Norden - beide Aufnahmen fast vom gleichen Standpunkt aus aufgenommen.



    ohne weitere Worte... :D




    Die Milchstraße über der nächtlichen H-alpha-Bar.




    Die kreuzweisen (genau Nord-Süd bzw. Ost-West verlaufenden) hohen Dunststreifen dürften wohl von Flugzeugen stammen, es lebe ein
    weiter ausgedehntes Nachtflugverbot! - Sehr gut ist hier natürlich der schmale und sehr weitreichende Zodiakallichtkegel sowie seine Verlängerung
    als Zodiakallichtband zu sehen.



    Das Nachtleben an der "Südkurve"






    Beobachtungen mit 2" bis 28".




    Taurus-Aufgang über dem K.K.R.-Camp





    Der Beobachter schaut hier natürlich nach unten, sondern seitlich in ein Dobson.



    Der berühmte YOLO-Schiefspiegler im Nachteinsatz.



    Bildkomposition von René Merting.



    Weitere Bilder - u.a. vom Tage - demnächst.



    Viele Grüße und CS


    Ralf
    AstroTeam Elbe-Elster e.V.
    www.herzberger-teleskoptreffen.de
    www.elsterland-sternwarte.de

    ...
    LG nach Mecklenburg!
    ...


    Hallo Holger,
    Markus wohnt in Vorpommern, nicht in Mecklenburg - das ist noch wichtiger zu differenzieren wie Bayern und Franken.
    Denn die Franken gehörten schon immer zu Bayern, währenddessen Pommern eine alte preußische Provinz war - im Gegensatz zum separaten "Großherzogtum" (und ab 1920) "Land" MECKLENBURG.


    Wir haben ja die Neupommeranze Markus auf dem 14.HTT im Backnanger Camp mit Schwäbischen Wein und brandenburgischen Schinken + Käse verwöhnt - vielleicht war er danach so happy, dass er alle seine früheren Teleskopverkaufsünden, Deine incluse, vergessen hat... :1eye:


    LG und CS
    Ralf

    Hallo zusammen,



    es wird auch dieses Jahr wieder den HTT-Astrowettbewerb geben (Astrofotos, -zeichnungen, Beobachtungsberichte, nächtl. Stimmungsbilder) - mehr dazu demnächst in dem diesbez. alljährlichen Thread im Astrotreff (Board Astrofotografie).
    Vorab hier 2 Bilder, aufgenommenen von jungen tschechischen Stammgästen unseres Treffens:



    LBN 603 - Ondrej Kozacik



    M 33 - Tomáš Ezechel



    2 interessante Videos vom 14. HTT gibt es hier:


    http://vimeo.com/76266499


    http://youtu.be/awZAy_kdO1k


    Videos sowie gute Fotos vom HTT können wir übrigens gut gebrauchen, denn am Montag nach dem Treffen hat sich bei Fam. Franke in Jeßnigk das RBB-Fernsehen gemeldet. Das hiesige III. macht z.Z. eine Sendereihe über engagierte Familien in unseren Landen - und als ihnen in Jeßnigk vom HTT und der neuen Sternwarte erzählt wurde, waren sie sehr begeistert und meinten, wenn sie davon gewusst hätten, wären sie 2 Tage früher angereist.
    Nun, ich hatte zwar unsere Presse-Info an mehrere Stellen des RBB versandt, aber mehr als ein Tel.interview zur Morgensendung kam dieses mal nicht raus...


    In jedem Fall sollten wir unsere tüchtige Gastronomen-Familie unterstützen !


    Deshalb:
    Wer gutes Bildmaterial (Videos, Bilderfolgen, Einzelfotos - auch von früheren HTTS) beisteuern und zur Verwendung im öffentl.-rechtl. Fernsehen freigeben möchte, möge sich bitte hier oder bei mir per e-Mail melden.
    Besten Dank im voraus.



    Viele Grüße und CS
    Ralf


    http://www.herzberger-teleskoptreffen.de

    Hallo allerseits,


    als ich gestern Abend auf den Platz fuhr, war ich schon ein wenig geschockt, denn über 40 Sternfreunde bevölkern
    - einen ganzen Tag vor dem offiz. HTT-Beginn (!!) - bereits unsere Wiesen...


    ... nachfolgend hier einige Impressionen vom Dienstag-Abend:









    Für den heutigen Mittwoch ist ja nun die erste große Anreisewelle angekündigt, wir sind gespannt - und wünschen euch allen
    eine angenehme Fahrt in den sonnengefluteten Südwesten Brandenburgs.



    CS
    Ralf
    http://www.herzberger-teleskoptreffen.de

    Hallo Winfried,


    wir freuen uns auf Dich und Dein interessantes Filmprojekt.
    Evtl. wirst Du erstaunt sein, wieviele Sternfreunde aus den Südstaaten :1eye: sich auf dem HTT 2013 tummeln...


    Wie ich oben bereits schrieb, sind seit gestern die ersten HTT-Besucher 2013 in Jeßnigk -
    Ingo und Oliver kamen aus den über 500 km weit entfernten, westfälischen Landen:



    ... und bezogen am Sonnenstrand des HTT :twisted: wie immer ihren Stammplatz nahe dem Beach-Volleyball-Feld.


    Diesbezüglich möchte ich auch an dieser Stelle alle U 50 Besucher bitten, sportliche Bekleidung für das Volleyballturnier mitzubringen,
    es gilt gegen die professionellen JESSNIGK BULLS anzutreten...



    Herzliche Grüße und CS
    Ralf
    http://www.herzberger-teleskoptreffen.de/aktuell.php

    Hallo, liebe HTT-Freunde,


    die ersten Besucher (Stammgäste aus NRW) sind bereits gestern in Jeßnigk eingetroffen.
    Deshalb auch hier noch einmal der Hinweis:
    alle, die heute (Sonntag) oder Montag bereits anreisen möchten, mögen mich bitte unter Angabe ihrer Tel.Nr. unter
    info[at]herzberger-teleskoptreffen.de kontakieren.
    1,2 ortsspezifische Hinweise sind wichtig!


    Am Di.-nachmittag beginnt der Aufbau der HTT-Infrastruktur incl. H-alpha-Bar.
    Wer ein schönes + aktuelles Wetter-Webcam-Bild mit unserer Sternwarte auf der HTT-Nordwiese sehen möchte,
    kann hier klicken:


    http://www.herzberger-teleskoptreffen.de/


    http://www.herzberger-teleskoptreffen.de/wetter01.php


    Viele Grüße und CS
    Ralf

    Hallo alle zusammen,



    an alle hier ein herzliches Dankeschön für euer freundliches Feedback zum HTT 2012.
    Es war war wieder ein schönes Treffen mit euch ALLEN.
    Nachfolgend der Hinweis auf unseren HTT-Astrowettbewerb:
    - Astrofotos
    - Zeichnungen
    - Beobachtungsberichte und
    - nächtl. Stimmungsbilder vom 13. HTT können hier zur Bewertung reingesetzt werden:


    http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=140996


    Würde mich sehr freuen, wenn ihr wieder mitmacht.


    Beste Grüße und CS
    Ralf


    http://www.herzberger-teleskoptreffen.de

    Hallo Ingo,

    Wer wird da sein? Ich habe schon den Winfried gesehen in der Austellerliste.
    Wir werden zusammen mit den Sternenfreunden aus Menden wieder auf der Fotografenwiese ab Mittwoch sein. Der 18er Dob ist auch dabei. Die Materialschlacht darf beginnen.....:smartass:
    Gruss Ingo


    http://www.herzberger-teleskop…n.de/12-htt/tag-pa/91.php


    schön, euch auch dieses Jahr wieder bei uns treffen.
    Wir wünschen euch - und natürlich ALLEN Sternfreunden, die sich jetzt zu uns auf den Weg machen - ein angenehme Fahrt in den blauen Südbrandenburgischen Himmel.



    Das Mendener Vorauskommando ist ja seit gestern da, hier ein Bild von heute morgen, aufgenommen von Martin kurz nach dem Frühstück:


    LG und CS
    Ralf

    Hallo zusammen,



    nachdem mir die Mitbeobachter ihre Bilder zugesandt haben, hier nun ausgewählte Impressionen einerr ganz besonderen Sommernacht:



    Abendessen an der Sternwarte, mit Annes selbstgemachten Kartoffelsalat sowie Günter und Mimo am Grill...



    Skandinavien-Sommerurlauber (und unsere schwedischen HTT-Gäste) kennen diese Komposition:
    heller, fast sternloser Nordhorizont, hohe Abendrotwolken noch um Mitternacht, in der Südhälfte der Himmelssphäre funkeln die Sterne...



    ... auch am Ost- u. Nordost-Horizont zeigten sich bei längerer Belichtung hohe Wolken im mitternächtlichen Abendrot.


    Durch die sehr klare Luft der Rückseiten-Wetterlage war das Milchstraßenband im Zenit trotzdem recht eindrucksvoll:


    Schließlich traten die Hauptakteure der Nacht auf den Plan:





    Bei höherer Vergrößerung sah das dann so aus:

    Der Pfeil kennzeichnet die spätere Position des Jupiters beim Eintritt (siehe hier nachfolgende pics) - eine dunkle Krater-Innenwand ließ das Szenario besonders eindrucksvoll erscheinen.





    Nur rund 104 sec benötigte der Mond, um Jupiter 'verschwinden zu lassen'.


    Doch er tauchte wieder auf ;-) :


    Auch visuell waren bei entspr. Vergr. die Unebenheiten des Mondrandprofils gut erkennbar - und zumindest fotografisch ebenso schön der Farb- und Helligkeits-Unterschied zwischen dem orangenem Vulkan-Io und dem weißen Eismond Europa...



    Ulrichs Biler mit GPS-Zeit-Signal.





    Weitere von Astro-Fotos der Jupiterbedeckung - incl. vieler weiterer Infos - findet ihr übrigens in
    -> unserer Foto- und Video-Galerie.


    ... Anne schrieb in der LAUSITZER RUNDSCHAU einen ganzseitigen -> [url=http://www.lr-online.de/nachrichten/Tagesthemen-Hobby-Astronomen-erleben-Jupiterbedeckung-im-Elbe-Elster-Kreis;art1065,3872123]Artikel.[/url]....


    ... und Andreas verfasste einen interessanten -> Bericht in seinem Blog.


    Ein herzliches Dankeschon gilt außerdem
    - Anne, Günter und Uwe für die kulinarische Umrahmung
    - und natürlich an alle Mitbeobachter - die u.a. aus Berlin, Chemnitz, Cottbus und dem Spreewald angereist waren - und wieder mal ein urgemütliches + stimmungsvolles Beobachtungerlebnis mit uns gemeinsam gestalteten!



    Viele Grüße und CS
    Ralf
    AstroTeam Elbe-Elster e.V.