Posts by northernsky

    Hallo Winfried,


    Danke für deinen Bericht, ich kann bestätigen, dass das Einstellen der Geographischen Breite mit der Skala recht schwirig ist. Doch die Qualität und Verlässlichkeit ist da gleich wie be der eingeleimten Dosenlibelle - mehr schlecht wie recht. Man sollte daher sich nicht auf diese Angaben verlassen und die Säule mit einer genauen Wasserwaage ausrichten und für die Breite ein Drift Alignment machen.


    Beim neusten Motoren-Controller Update wurde der Strom für die höchste Geschwindigkeit etwas reduziert, aber in der Tat für Feineinstellungen sind logischerweise die niedrigen Stufen zu verwenden.


    Quote

    Die Montierung macht, was sie soll. Und sie ist leise und bereits jetzt, ohne genaue Ausrichtung auf den Himmelspol, sehr genau.


    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Du kannst deine Montierung praktisch frisch aus der Box aufstellen ohne spezielle Ausrichtung und ein 3 Stern Alignment machen und du wirst ein exaktes GoTo zu deinen gewünschten Objekten haben, da der Algorithms so funktioniert. DOCH GoTo-Genauigkeit und Nachführgenauigkeit sind zwei verschiedene paar Schuhe! Und falls du deine Montierung auch fotografisch nutzen möchtest must du sie zwingend einschreinern oder ein drift alginment machen mit den gebräuchlichen Software wie (eqalign, alignmaster, astrotortilla) da dafür die exakte Ausrichtung zum Himmelspol zwingend ist.


    Das mit der Tragkraft ist immer so eine Sache, durch den stabilen Aufbau trägt sie die 50kg locker und bei einem gut ausbalancierten System ist sie auch fotografisch nahezu bis an diese Grenze nutzbar wie schon viele Astroaufnahmen und Guiding Graphen beweisen. Ich weiss nicht wie du auf die 35 kg kommst...


    cs andy

    Hallo Uwe,


    Ich dachte bei den Gewichten und Hebelkräften ist es sinnvoller zuerst sich ein paar Überlegungen anzustellen, zudem muss ich ja auch be einer variablen Doppelklemme ungefähr eine Ahnung haben wie lange diese sein soll, daher auch meine Frage :)


    Danke für den Tipp, das hatte ich sowiso vor. Habe von Stefan schon einen Montierungsadapter von bester Qualität erhalten, kann ich nur empfehlen. Doch wie lang nun meine Klemme werden soll bin ich immer noch nicht ganz schlüssig.

    Hallo zusammen,


    Ich möchte in diesem Jahr mein Setup dahin gehend ändern, dass ich meine beiden Teleskope Seite an Seite auf der Montierung befestige, bevor ich mich für eine Doppelklemme / Prismenklemme entscheide möchte ich eure Erfahrungen hören bezüglich dem notwendigen Abstand der Teleskope. Es handelt sich um:
    -ein Selbstbau SC 12", 20kg
    -und ein 5" Refraktor, 9kg


    Auf die RA Achse wirkt ja ein gewisser Hebel und wenn ich mich nicht täusche berechnet sich der folgendermassen:


    F_ref * a_ref = F_SC * a_sc , wobei a jeweils der Abstand vom Drehpunkt ist und F =m*g die Gewichtskraft. Wenn ich jetzt eine Doppelklemme / Prismenklemme mit einer Länge von ca 40 cm habe müsste ich das SC um ca 12.5 cm vom Drehpunkt entfernen.


    Nun meine Fragen, ist meine Annahme bzw Berrechnung korrekt bzw realistisch? Wie habt ihr den Abstand bei euren Doppelklemme / Prismenklemme gewählt/bestimmt?


    LG
    Andy