Posts by Muelle1985

    Also mit dem ausbessern ist das immer so eine Sache.
    Bei Geräten vor Bj.1990 wurde bei Zeiss in Jena noch in der werkseigenen Lackiererei Lackiert.
    Ich bin mir nicht sicher ob in der DDR nach RAL Lackiert wurde aber die Farbnamen sind identisch mit denen der Heutigen RAL Tabelle.

    :jerry:


    Du hast Vorstellungen....

    Dem kann ich mich nur anschließen
    Aber mal Spaß bei Seite.
    Grundsätzlich ist die Überlegung von Amadeus erst mal Lobenswert auch in Anbetracht dessen das der Markt im Billigpreissegment schon von Massen an China Containern geflutet ist.
    Die Mittelschicht der ambitionierten Hobbyastronomen wird zum Großteil von Amerikanischen Brands versorgt und der Anteil von Leuten (privat) mit genug Kohle in der Tasche ist verschwindend gering.
    Leider scheitern viele gute Ideen zur Selbstständigkeit schon an den für Massenproduktion horenten Lohnkosten in unserem Land.
    Ich darf daran erinnern das Zeiss auch gute Amateurgeräte gebaut hat dies aber letztendlich aufgeben musste weil "made in Germany" als verkaufsargument für viele nicht mehr ausschlaggebend war.
    Die niedrigeren Preise der Konkurrenz für scheinbar gleiche Parameter und Funktionen hingegen schon.


    Wer zum Beispiel schon mal das Glück hatte einem Meniscas unter die Haube zu schauen der weiß wo von ich rede.
    Die Focusiermechanik eines vergleichbaren (Spiegelgewicht) Meade oder auch Celestron hat nicht einmal die halbe Lebenserwartung wie beim Zeiss Reflektor.
    Auch das Gefühl was einem beim beobachten vom Gerät vermittelt wird Trent Welten.
    Ich sage nur "und wen sie nicht gebrochen sind dann shiften sie noch Heute "


    Deswegen sollte man nicht die Entwicklung scheuen sondern innovativ denken und handeln auch wenn es nicht einmal zur lebenserhaltung reicht und man deswegen trotzdem noch die 35 Stundenwoche absitzen muss wie vorher hier schon mal erwähnt.


    Hätte Carl Benz die Idee seines Motor Wagens nicht konsequent im Hinterkopf behalten auch weil es überhaupt noch kein Markt für so etwas gab dan würden wir wahrscheinlich alle noch mit Kutsche unterwegs sein.


    Ich bin nun seit fast 10 Jahren Astrogerätemechaniker und es vergeht nicht ein halbes Jahr in dem auch mich nach einer Interessengemeinschaft sehne sei es um nur Interessen, Erfahrungen oder Ideen zu tauschen und wer weiß nicht sogar auch Dienste im Bereich Fertigung, Montage, Justage.


    Also Amadeus, weiterhin dran bleiben um vielleicht auch Begehren zu wecken wo heute noch keine sind.
    dann regeld das Angebot die Nachfrage und du bist bestens versorgt bei wahrscheinlich weniger als 35 Stunden in der Woche dafür abzusitzen

    gefunden nicht aber ich weiß es. Tubus: Papyrusweiß, Ral 9018 :thumbup: