Posts by Thomas_Wahl

    ...... im Überblick!




    Hallo Leute!



    i. d. gleichen Nacht, nach meiner letzten M31 Aufnahme, klappte es
    es noch auf M45 zu gehen. (Standort Hertinghausen)



    Beeindruckt hatte mich schon der Anblick im Sucher der 20D-Astro,
    endlich mal ein umfassender Überblick!



    Ich wollte unbedingt einen Vergleich zu meiner Detailstudie
    v. M45 v. Dez. 06 angehen, die ich mit der SXV-H9 u. dem Epsilon
    aus Oberhausen gemacht hatte.


    Guckt Ihr hier: http://www.th-wahl.de/OFF.htm



    Volle Auflösung + Daten:


    http://www.th-wahl.de/NEWS.htm

    Hi Immo,



    sei mir bitte nicht böse, aber:



    Ich finde solche Sprüche wie:


    "Hoffe, es ist vorzeigbar",


    oder:


    "Ich hoffe es gefällt"


    usw.


    Schlicht weg einfach unpassend!


    Das geht nicht nur diesbezügl. gegen Deine Formulierung, sondern gegen alle
    die sich so vermeintl. bescheiden geben. Ich finde auch, dass sich dadurch Antworten auch nicht provozieren lassen, ist meine Auffassung.


    Das Ergebniss ist klasse, u. dass weißt Du doch im Vergleich zu vielen Dingen
    die hier präsentiert werden, bedenkt man gerade die geringe Öffnung.


    Leider ist es so, dass man, so auch ich, immer der guten Hoffnung ist, ein
    mehr an Rückmeldungen für seine Präsentationen zu bekommen. Ich denke
    aber, das es vielen wie mir geht, dass mah einfach gar nicht auf alles hier
    eingehen kann, dafür ist der Trafic in den Foren zu hoch geworden.


    Also, bitte nicht böse sein, wenn ich mich mal nicht auf Bilder melde, sehr
    wohl bin ich hoch erfreut von so schönen Bildern, die ich mir schon im
    Vorbeitrip genüßlich ansehe!

    ........ jetzt mit der 20Da am Epsilon!!!



    nachdem ich letztens mit der 10D Blut geleckt habe, lief mir glatt hier
    Forum eine 20Da über den Weg. Gar nicht lage geliebäugelt, sondern zu-
    geschlagen!



    Insofern auf dem Beobachtungswochende v. 16.09.07 in Hertinghausen, musste
    natürlich M31 zum Vergleich herhalten:




    Der Epsilon hat seine Kamera gefunden. Mich hat es dieses mal richtig,
    umgehauen. Solch eine Auflösung habe ich schlichtweg einfach nicht
    erwartet, aber auch kein KOOOMMMAAAAA!!!!!!!!!!!!!!!!!????????? Wieso?
    Habe mir extra den Takahashi-EOS-Adapter gekauft! Sch..................???


    Schaut Euch mal im M31 um, faszinierend wie schön die HII-Regionen
    rüberwachsen.


    An dem Bild wurde nix nachgeschärft!


    Zum Vergleich habe ich die 10D-version noch auf meiner News-Seite
    stehen lassen!




    Volle Auflösung + Daten:


    http://www.th-wahl.de/NEWS.htm

    Hallo Leute,



    nachdem ich auf dem ATB das erste mal mit meiner 10D und dem
    Epsilon gearbeitet habe, muss ich ja ehrlich so manches Vorurteil
    gegenüber den DSLR`ler zurücknehmen.


    Zumindest schon mal für solche Objekte wie, M31, M45, M33, M43 u. IC434
    usw....??? Kann man tolle Ergebnisse erzielen und ich werde bestimmt auf
    diese Objekte mit dem Epsilon u. der 10D jetzt auch Jagd machen.


    Durch einen nächtl. unerwarteten Umbau der Nachführkamera, stimmte die
    Austarrierung nicht mehr ganz, u. ich musste leichte Nachführfehler
    hinnehmen. Aber bei nur 66% AUflösung, dürfte das nicht in`s Gewicht
    fallen.



    Volle Auflösung + Daten:


    http://www.th-wahl.de/NEWS.htm

    Hi Leute,



    nun habe ich es auch geschafft mit meinem 135er Zeiss-Sonnar den Cirrius
    Nebelkomplex digital zu bannen!



    Volle Auflösung u. Daten:


    http://www.th-wahl.de/NEWS.htm



    Ich weiß, ein klein wenig überzogen, aber so kommen die
    Nebel besser raus!



    Hier noch im Vergleich meine westl. Komponente mit dem Epsilon bei f=530:


    http://www.th-wahl.de/NGC-Kata…95/NGC6992+95_001_WEB.jpg



    Und noch im Vergleich meine östl. Komponente mit dem Epsilon bei f=530:


    http://www.th-wahl.de/NGC-Katalog/6960/NGC6906_001_WEB.jpg

    Ein Hallo an die ST10-User!



    Ich werden affig, was mach ich falsch!? Schaut Euch mal
    dieses Dunkelbild korrigierte Rohbild an:



    http://www.th-wahl.de/forum/IC_5070_H_600_IEEE.jpg



    Bilddaten:


    1 x 600"
    Dark 2 x 600" gemittelt
    ST10Xme
    Filter: 13 nm Halpha-Filter
    VC200Ldg bei f=1270




    Überall auf dem Bild Dreck, schwarzer Dreck!?
    Wohlgemerkt Kühlung lief!


    Kein Bias, muss ein Bias sein!? Liegt das daran!?


    Hiiiiillllfffffeeeeeeeeeeeeeeeeee!!!!???

    Hi Leute,



    M3 hatte ich das 1.,ernsthafte, mal vor rd. 2 Jahren mit der HX916
    aufgenommen. Damals kämpfte ich noch mit meiner EQ6 in Sachen Nach-
    führung, der eine od. andere kann sich bestimmt erinnern.
    Die gesammelten Erkenntnisse in Sachen Bildbearbeitung, forderten
    den KH nochmal durch die digitale Waschmaschine zu schicken.


    Ich denke, es ist auf keinen Fall eine sogen. Verschlimmverbesserung
    geworden.


    Also, keine alten Daten wegkicken!



    Hier ist er nochmal:



    Neu:



    Volle Auflösung u. Daten:


    http://www.th-wahl.de/Deepsky/M3/M3_003_WEB_NEU.jpg



    Alt:



    Volle Auflösung u. Daten:


    http://www.th-wahl.de/Deepsky/M3/M3_003_WEB.jpg

    Hallo Leute,



    z. Zt. experimentiere ich viel herum. Sei es mit der Leih-ST10
    oder aber mit meinem Epsilon.


    Bei dem Epsilon, den ich damals aus dem Nachlass von Mattthias Zarp
    erworben hatte, war ja auch der Nikonkonverter TC-14b dabei, der mit
    seinem Faktor 1,4 den TAK bis auf f=742 bracht (entgegen allen Unkenrufen).


    Alle anderen 2- u. 3-Fach-Konverter v. Nikon, die ich bisher testen
    konnte führten zu keinem befriedigenden Ergebnis.


    Aber dann lief mir bei ebay der Nikon AF TC-16A Teleconverter 1,6x
    über die Füße. Der erste, den ich für rd. € 119,00 ersteigerte zeigte
    sehr starke Verzeichnung der Sterne im rechten Bildbereich.
    Resignation, aber der Versuch war es wert.


    Dann packte mich der Mut nochmal u. ich ersteigerte einen 1,6-fach
    Konverter ein weiteres mal, und....


    .... siehe da, der 2. ist ungleich besser. Grundsätzl. keine Qualitäts-
    verluste bis auf ganz leicht elongiert Sterne im rechten Bildbereich.
    Mit diesen leichten Verzeichnungen kann ich aber leben. Vielleicht war
    ja auch die ganze Adaption leicht verkippt!? Mal schauen!


    Auf jeden Fall habe ich damit jetzt den Brennweitenbereich f=848 abgedeckt
    und hoffe auf schöne Ergebnisse. Bedenkt man, was ich für eine Kohle für
    einen vergleichbaren APO bei dieser Brennweite u. einem Öffnungsverhältnis
    v. F/5.3 hätte hinblättern müssen, hat sich der Zeitaufwand u. die Geduld
    nach der Suche eines Konverters echt gelohnt.



    Gestern Abend konnte ich eine Testaufnahme an M13 bei leider sehr schlechter
    Durchsicht schiessen. Mehr an Belichtung machte schlicht weg bei dem Himmel
    keinen Sinn.



    Volle Auflösung + Daten:



    http://www.th-wahl.de/NEWS.htm

    Vielen Dank Günter für Dein Featback!



    Der Dreck muss wohl auf dem Glasplättchen, des Kameragehäusese gelegen
    haben. Zwischen den beiden Aufnahmen habe ich mal die Karema auseinand-
    ergebaut ausgeblasen u. das Glasplättchen des Kameragehäusese gereinigt.
    Dann waren die Riesendonuts futsch!

    Hallo Leute,



    so ganz untätig war ich in den letzten Wochen auch nicht.


    Was ich an Zeit hatte u. was sich an Gelegeheiten bot, nutzte ich um
    mit der Leih-ST10Xme einige Schritte weiter zu kommen.


    Insofern Versuche, die ST10 an das C9.25 zu adaptieren, wobei der
    Allen Gee das C9.25 auf rd. f=1500 reduzierten sollte, und......
    ....eigentl. sollte es etwas ernsthafteres werden, also auf M51.



    Und.....



    .... die Technik schlug mir wieder ein Schnäppchen! :-(


    Nach den zuerst gemachten Flat`s u. Darks und Tests, machte ich am
    darauffolgend Tag weitere Darks u. den L-Kanal......., und.....


    ... Schiete, von einem auf den anderen Tag zeigten sich riesige Donats
    auf den Rohbildern, offensichtl. schmeißt der Shutter Dreck auf den Chip!?
    Demnach musste ich das Ergebnis rechts u. links beschneiden. Ein riesiger
    Donat liegt nördl. rechts am Rand v. NGC5195. Wer genau hinschaut sieht es:




    M5 hatte ich vorgestern mit dem VC200Ldg versucht. Dieses mal in Farbe.
    Komischer Weise zeigen die Sterne immer rechts oben einen Schleier!?
    Offensichtl. war die Kamera etwas verkippt!? Der Sache muss ich nochmal
    auf den Grund gehen, hoffentl. keine Dejustage!?


    Insofern hier eine weitere Testaufnahmen an M5, wobei der 7 Tage alte Mond
    zu dem miesen Seeing auch noch nervte!




    Volle Auflösung + Daten:


    http://www.th-wahl.de/NEWS.htm

    Hallo Leute,



    nach all den schönen Galaxien hier, erlaube ich mir, nun meine Version von M101
    vorstellen. Mehr ein Überblick als ein Portrait, ja fast ein Stilleben!


    Ich finde ein grandioser Blick auf die komplette Ebene des Feuerrads Komplett
    nicht ganz, weil es noch mehr Einzelbelichttungszeit fordert, zumindest unter
    meinem Himmel, um auch den südl. Spiralarm festhalten zu können, der sich aber
    immerhin ansatzweise ausmachen läßt.


    Seit 1995 wird die Entfernung mit rd. 24 Millionen Lichtjahren angegeben!


    Um die HII-Regionen besser darzustellen, hätte ich noch einen H-Alpha-Kanal
    hinterher schieben müssen. Dem neuen "Atlas der Messier-Objekte", durfte ich
    entnehmen, dass diese Knoten teils eine Masse von mehr als 10 Millionen Sonnen-
    massen haben. Ich finde unvorstellbar, zumal der Durchmesser der Galaxie mal
    knapp doppelt so groß ist wie unsere Heimatgalaxie, resp. 184.000 Lichtjahre!
    Wie muß eigentlich der Himmel für einen Betrachter in der Nähe solcher Gebiete
    aussehen? Dann müsste doch der Himmel nur so gespickt sein mit Sternen, oder!?


    Auch bemerkenswert und bizarr, offensichtl. durch die Wechselwirkung mit
    NGC 5477, NGC 5474 u. Holmberg IV (jeweils auf der Aufnahme nicht drauf),
    sich der Kern der Galaxie versetzt und der westl. bzw. nordwestl,. Spiralarm
    vom System weggerissen wird. Was ist da passiert, ist M101 unmittelbar an
    seinen Nachbarrinnen vorbeigerauscht?


    Die Farbe ist für mich eine Symbiose aus dem, was ich im Netz gefunden habe,
    und auch was hier in den Foren in letzter Zeit präsentiert worden ist.


    Farbe finde ich nach wie vor für mich sehr schwierig! Um mehr Glättung in den
    Farbkanälen zu erreichen, fehlt einiges an Belichtungszeiten. Darüber hinaus
    mußte ich bei den Farbkanälen mit Gradienten kämpfen, warum auch immer. War es
    mal wieder ein gealteter Himmel, od. meine lieben Säuferlaternen um mich herum!?


    Ich hoffe, Ihr freut Euch genauso über das Ergebnis wie ich!?



    Volle Auflösung + Daten:



    http://www.th-wahl.de/NEWS.htm