Posts by gierlinger_richard

    Hallo Wolfgang,


    Deinen Bericht von der Expedition von damals um den H...m... Schrotthaufen auf Vordermann zu bringen, den habe ich noch gut in Erinnerung.
    Ich würde gerne eines meiner Teleskope an so einem Standort aufstellen. Hinderungsgrund ist leider immer noch, daß ich ein Industriesklave bin:-(
    Hoffentlich kann ich die Pensionierung um ein Jahrzent vorziehen. Dann kann ich auch endlich wie der K.L. Bath dem Hobby richtig nachgehen:-)


    Gruß
    Richard

    Hallo an Alle!


    CCN : Danke für den Tip mit den Kleinkratern. Das werde ich bei Gelegenheit mal austesten.


    Dann werde ich sicher auch mal meine DMK anschließen, um ein paar Bildchen zu machen. Und einen entsprechenden Bericht wird es dann auch geben. das Problem ist momentan, die Kälte ist irgendwie lähmend. Da macht man nur das nötigste in der Kuppel. Und es gäbe noch so viel zu tun. Zudem habe ich auch kein geeignetes Weitwinkelobjektiv für meine Kamera, um den 70er samt Lichtenknecker entsprechend abzubilden. Da muß ich mal einen Astrospezi mit entsprechender Ausrüstung anbetteln, das für mich zu machen. Also, bitte noch um etwas Geduld:)


    Gruß
    Richard

    Hallo Hans-Heinrich,


    ich habe vor ca. 18 Jahren mal ein 25cm Newton mit einem Okularschlitten ausgerüstet. Das war damals überhaupt eines der ersten Teleskope im Amateurbereich, das mit einer selber gebauten Schrittmotorsteuerung ausgerüstet wurde. Damals habe ich auch ein entsprechendes Programm geschrieben, mit dem positioniert werden konnte. Als Controller und Schrittmotorsteuerung habe ich eine CNC Steuerung von Isert dazu mißbraucht. Die wichtigeren Kataloge (Messier und NGC) hatte ich da auch schon drinnen. Der PC stand im Sternwartenraum. Im Winter benötigte der manchmal einen leichten Tritt, damit die Festplatte anlief:-) Zu der Zeit konnten Meade und Konsorten Goto noch nicht einmal richtig buchstabieren. Der Okularschlitten hatte auch einen Schrittmotor und Referenzschalter. Ich konnte in der Steurung auch die Fokusposition hinterlegen. Es spricht an sich nichts gegen einen Schlitten. Nachteil ist, daß er komplizierter und teurer ist als ein Okularauszug. Dadurch hat sich das leider nicht so richtig durchgesetzt.


    Gruß
    Richard
    www.observatorium.at

    Hallo Leute,


    nun war es endlich soweit. Der Lichtneknecker ist nun als Zweitrohr auf meinem 70cm Newton aufgesattelt. Die Tage konnte ich endlich mal bei sehr gutem Seeing das Teil am Mond prüfen. Das was ich gesehen habe, bestätigte voll die Meßwerte von Wolfgang!
    Mit dem 10mm Okular waren am Mond keine störenden Farbsäume sichtbar. Und was das Teil an Details gezeigt hat, das war phantastisch. Ich bin leider kein Mondspezialist, aber das waren einige hübsche Rillen sichtbar, die ich vorher noch nie gesehen habe. Zu Testzwecken habe ich dann noch das 6mm Okular reingeschoben (V=375fach). Keine Spur von unschärfe, nur etwas dunkler. Details konnten noch besser gesehen werden. Am Mondrand war nun ein Schimmer von Blau sichtbar.
    Fazit: Alle Erwartungen erfüllt, bzw sogar übertroffen.


    Viele Grüße
    Richard
    www.observatorium.at

    Hallo,


    also hat der Michael aus dem Land der unbegrenzten Produktpiraterie wieder ein neues Opfer gefunden:-(
    Such mal hier im Forum danach. Da findet sich einiges. Ich habe mir auch dazumal für Testzwecke ein 6"/F15 FH und einen 90mm Apo bestellt. Den 6" hat mir der Wolfgang optimiert. Den habe inzwischen glücklicherweise nach Holland verhöckert. Den Apo nach Spanien:-) Zum Apo hat er mir ein Tauschobjektiv geschickt. Aber erst nachdem, weil ich dem gedroht habe ihm sein Geschäft in Europs gründlich zu versauen.
    Also, Finger weg von der Kröte.


    Inzwischen habe ich glücklicherweise einen 6" N15 FH von Lichtenknecker ergattert:-)


    Viele Grüße
    Richard
    www.observatorium.at
    www.gierlinger.cc

    Hallo Marty,


    dann wünsche ich Dir mal viel Glück mit dem 6" FH von dem Schlitzauge. Wobei hier Schlitzauge 1:1 austauschbar durch Schlitzohr ist. Mein 6" FH war so gut wie unbrauchbar, bevor Wolfgang ihn halbwegs tauglich gemacht hat. Einen 90mm Apo hat er mit nach vielen lästigen Mails von mir gegen einen besseren ausgetauscht. Aber auch der ausgetauschte Apo war immer noch zum kotzen. Kannst nur hoffen, daß Dein Teil besser ist. Ansonsten hast schlecht Karten mit dem Kerlchen.


    Gruß
    Richard

    Hallo Leute!


    Lese bei den Berichten zu diesem Teil schon einige Zeit kopfschüttelnd mit:sad:
    Also, was soll man dazu sagen. Nicht nur daß das Teil optisch alles andere als berauschend ist, auch das Design sagt eigentlich schon alles aus. Das Teil ist nicht für die Astronomie geeignet, sondern für irgend eine Vitrine eines Neureichen, dar nicht weiß was er mit seinem Geld anfangen soll. Ich baue nun schon seit sehr langer Zeit Teleskope und Montierungen. Aber was der da alles an seinen Designdingern falsch macht, das ist auch schon eine Leistung. Allerdings eine schlechte Leistung. Immer wieder gibt es Neunmalkluge, die regelmäßig das Rad neu erfinden. Bevor man etwas Neues entwickelt, sollte man sich mal bestehende Konzepte ansehen. Die Teleskopbauer die früher was entwickelt oder gebaut haben, waren halt auch keine Deppen. Und dann der Versuch, mit allen möglichen Erklärungen das Ding gutzudiskutieren, das ist leider auch der falsche Weg.


    Gruß
    Richard
    www.observatorium.at
    www.gierlinger.cc

    Hallo Markus!
    Hallo Wolfgang!


    Die Bezeichnung "Spitzenoptik" war sicher etwas übertrieben in meinem Posting. Ich werde das Teil einfach mal montieren, und dann mal am Himmel testen. Und wahrscheinlich werden die geringen Restfehler am Himmel nicht in erscheinung treten. Ein Apo ist es halt nicht, aber wenn man das Herstellungsdatum und den Lieferanten berücksichtigt, ist das für mich halt doch eine "Spitzenoptik". Genau diese schönen FH habe ich anno Dazumal immer in Lichtenkneckers Prospekten bestaunt. Und nun habe ich endlich einen:)



    Viele Grüße
    Richard
    www.observatorium.at

    Hallo Günter,


    dank für Dein Statement. Es ist natürlich geplant, dem FH ein HP Rohr vom Neumann zu vergönnen. Der Innendurchmesser wird 182mm werden. Dann komme ich mit 3 Blenden im Tubusinneren aus. Einen System 64 Okularauszug dafür habe ich leider nicht:-( Vor kurzem habe ich einen Schweizer angeschrieben, der wollte einen FM1 verkaufen. Aber leider zu einem Preis der jenseits von Gut und Böse lag:-((( Werde nun wahrscheinlich einen der neuen Baader Steel Track Dinger verbauen. Die schauen mich ganz brauchbar an.
    Und auf das First Light bin ich natürlich auch schon sehr gespannt. Wird aber leider noch einige Monate dauern.


    Viele Grüße
    Richard
    www.observatorium.at

    Hallo Cord,


    es gibt sicher Apos die sind besser als dieser FH. Aber aufgrund der Werte von Wolfgang steht dieser FH den zigfach teureren Apos um nicht viel nach. Außerdem ist das ein "Fernrohr" mit N15, und kein kleiner Apostummel der auf meinen kommenden 700er Newton kommt:) Den letzterer würde sich darauf verlieren.
    Bin dann schon mal auf die ersten visuellen Eindrücke gespannt. Muß aber erst noch einen Tubus für den Lichtenknecker bauen.


    Viele Grüße
    Richard
    www.observatorium.at

    Hallo Wolfgang,


    so wie es aussieht, hat sich damit mein Traum erfüllt. Ein Super FH von Lichtenknecker!!!!!
    Ich habe ja auch noch einen 110mm FH von Lichtenknecker, der auch mit einem 6mm Okular bei 250facher Vergrößerung noch ein Topbild liefert. Bin derzeit am überlegen, was ich damit machen soll, nachdem der 150er auch ein Sahnestück ist. Verkaufen oder behalten!?!?


    Viele Grüße
    Richard
    www.observatorium.at

    Hallo Wolfgang,


    kommendes Wochenende wird das Teil amputiert und eingesackt. Bin dann schon mal gespannt, was die Chinamännlein diesmal geliefert haben:-)


    Gruß
    Richard


    PS: Habe dem Kerlchen ganz schon in den Arsch treten müssen, damit er ein neues Objektiv schickt. Mußte ihn davon überzeugen, daß ich bekannt bin wie ein bunter Hund und ich ihm das Geschäft in Europa ganz schön vermiesen kann.

    Hallo Wolfgang,


    ich habe aus besagter Quelle ein neues Objektiv erhalten, nachdem das erste ja sehr schlecht war. Ohne Untertreibung, wirklich sehr schlecht:-(
    Nun hat er mir ein neues geschickt. Der erste Blick auf einen Stern (Intra und Extrafokal) war um einiges besser als das Erste. Zwar nicht perfekt, aber um einiges besser. Gilt Dein Angebot mit dem kostenlosen Test? Dann sacke ich das Ding ein und binde es der Brieftaube um:-)


    Gruß
    Richard