Posts by heinzi

    Wiedermal ein Foto von mir...


    Immer wieder beeindruckend wenn die Regentropfen das einfallende Sonnenlicht in seine Farben aufspalten.


    Daten:
    Canon EOS 40D , Canon EF 17-40mm USM f4.0 L
    40 mm, f5.0, 1/500 Sec, 100 ISO
    11. September 2008, Raron

    HAllo Manfred


    den Schweifstern hast Du aber fein eingefangen, der wird auch bei mir auf dem Programm stehen wenns das Wetter heute zulässt.


    Gruss Peter

    Hier mal entlich ein Lebenszeichen von mir.

    Hier war das Wetter in den letzten Wochen so Schei**e. Entweder ich durfte arbeiten, dann waren einige tolle Nächte, oder es war so dass das Regen und Wolken sich um die Wette kämpften, dann hatte ich arbeitsfrei...
    Ist jedesmal so wenn man sich was neues kauft, dann ist für die nächsten 5 Wochen Schlechtwetter angesagt...

    Nun ja, einen Abend konnte ich teilweise doch noch benutzen um einige wenige Fotos zu schiessen, diese beiden Fotos sind also quasi First-Light für meine neue DSLR.







    Gruss Peter

    Etwas verspätet möchte auch ich einige Bilder zur totalen Mondfinsternis zeigen.


    Da es der Wettergott nicht ganz gut zu uns meinte packte ich alle sieben Sachen ins Auto und fuhr in die südliche Schweiz, in den Tessin, nahe der italienischen Grenze. Fast pünktlich auf die Minute, genau gemäss meteoblue, lichtete sich die Wolkendecke und wir (Astromarton und ich)konnten die totale Mondfinsterniss richtig schön geniessen. Kämpften zwar schwer mit Tau-Befall der Optiken aber wir waren froh die MoFi zu sehen...


    Hier einige Fotos dazu.





















    Gruss Peter

    War am frühen Abend unterwegs um für mich eine der letzten Gelegenheiten zu nützen den Merkur am Abendhimmel zu beobachten.

    Mann, was war dass für ein Sonnenuntergang! Der Himmel schien wahrhaftig zu brennen, ein wunderschönes Farbenschauspiel zauberte die Natur an den Himmel.




    Gruss Peter

    Als sich gestern Abend gegen 22:00 Uhr die Wolken verzogen fuhren Thomas und ich nach einem kurzem SMS-Austausch noch zur Sternwarte auf den Simplonpass.


    Für Deepsky-Beobachtungen war natürlich der falsche Zeitpunkt aber der Mond ist immer wieder ein lohnendes Ziel. Besonders in der Nacht auf heute, weil sich der Mars doch ziehmlich nahe an unseren Trabanten heranwagte...


    Der schon beinahe volle Mond bildete mit seiner silbernen Farbe einen schönen Kontrast zum roten Planeten Mars. Es war sehr eindrücklich die beiden Himmelskörper durch den Refraktor zu beobachten.
    Dabei entstand u.a. das unten beigefügte Foto.


    Daten:
    Canon 40D, 1/400 Sec, 100 ASA, Takahashi FS-128 (1040 mm), f/8



    Gruss Peter



    peter: was bedeutet "tonmapping"?

    cs: Heiner




    Meinte natürlich Tone-Mapping.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tone_Mapping


    Hans_Ulrich, mag die Berge auch sehr, könnte nicht sonstwo leben... obwohl ich auch andere Gegenden sehr mag, wie z.B. Ostfriesland, da oben gefällst mir ausgezeichnet, auch die Mittelmeer-Gebiete sind der Hammer, tief beeindrucht hat mich auch die Steinwüste in Ägypten aber die Berge sind meine Heimat und haben mich voll in ihrem Bann. Mein absoluter Lieblingsberg ist das Bietschhorn. Knapp kein 4-Tausender aber der hat sowas von einer Magie...
    Hier ein Foto welches ich vor ca. einem Jahr bei Sonnenaufgang geknipst habe...



    Gruss Peter

    Hier noch was von Anfang November...

    Ich finde die Lichtstimmung immer wieder fazinierent bei der "blauen Stunde", obs jetzt am Abend oder eben am Morgen ist.




    und noch eins, da habe ich mit Photoshop rumgespielt nd "tonmapping" versucht....




    Gruss Peter

    Das finde ich nun aber mal was sehr positives!

    Die tolle Seite "Astronomisches Bild des Tages" APOD gibt es nun auch in deutscher Übersetzung!

    http://www.der-orion.com/APOD/astropix.html

    Das finde ich schön, denn wer wie ich das englische nur mit Hilfe eines Übersetzungs-Tools wie z.B. Google "lesen" kann ist sicher erfreut dass nun die Kommentare im "richtigem Deutsch" und somit verständlich nachvollziehbar sind.

    Gruss Peter

    Hallo Thomas


    ungläublich was selbst bei Vollmond geht!
    Ja, genauso sah "mein" Teleskop heute morgen auf dem 2005 Meter hohem Simplonpass auch aus... musste sogar die Optik mit einem Föhn abtauen weil sie total mit Eiskristallen zugemacht war, trotz Tauschutzkappe. Ist halt Winterzeit und das ist gut so.


    HAbe leider das Tuttle Rendez-Vouz mit dem NGC281 verpasst. Leider kann ich das nächste Highlight, der Vorbeiflug an der M33 auch nicht miterleben, habe Nachtschicht.


    Nun ja, wird sicher Fotos dazu geben und dann freu ich mich an denen.
    Wünsche Dir auch schöne Festtage und alles Gute fürs 2oo8.


    Gruss Peter

    War in der Nacht auf Mittwoch in der Sternwarte und habe auf die Plejaden gehalten.
    Dieser offene Sternhaufen fasziniert mich immer wieder aufs neue. Besonders mit dem Feldstecher ist das ein sehr lohnendes Ziel.


    Hier nun eine Aufnahme welche durch einen Borg 101ED mit Reduzierlinse 0.8 von Televue entstanden ist. Nachführung von Hand per Fadenkreuzokular.
    Die Nacht war sehr kalt, -12°C zeigte das Thermometer an aber wunderschön wie die Wintersternbilder sichtbar waren, keine Wolke, kein Dunst störte das Vergnügen.



    Gruss Peter

    Schönes Foto!


    Der Holmes ist nun schon gigantisch gross geworden.
    Die Form des Kometen erinnert mich ein wenig an ein elektronisches Pac-Man-Gespenst.....


    Gruss Peter