Posts by IceyJones

    lol wie unverschämt! webspace kostet geld und trotzdem wird über ein privat finanziertes projekt wie dieses forum geschimpft?!


    es gibt GENUG freie bilderhoster, in denen man ganze alben anlegen und in foren verlinken kann.....aber lieber erstmal rummaulen....


    armes deutschland...

    hallo zusammen,


    gestern abend konnte ich zwischen wolkenlücken immer wieder mal auf den mond halten. mulmig war mir dabei aber schon, da ringsrum immer wieder wetterleuchten zu sehen war :-) konnte aus 3 aufnahmen aber dann sogar ein kleines mosaik erstellen. leider reichte es dann nicht mehr für den ganzen terminator.



    Habe das Bild aber dann doch noch auf 75% reduziert. So wirkt es noch ein wenig schärfer.


    das seeing war leider eher mittelmäßig, da ein stark hochfrequentes flirren zu bemerken war. ein wunder, dass avistack2 da noch so viel retten konnte. aber so habe ich mir aufnahmen mit barlow erspart und nur im f/12-primärfokus vom 8" mak gefilmt.


    und hier noch 2 einzelaufnahmen in 100%-größe. leider kam ich hier noch nicht dazu, die bilder mit firecapture (tolle neue funktionen) aufzuhübschen:




    ups....das bild hier hänge ich heute abend noch ans mosaik dran :-)


    hoffe die bilder gefallen dennoch dem einen oder anderen.


    besten gruss,
    sascha

    hi christoph,


    asti AUF der achse?! bei einem RC? und woher kommt die koma?!?! gerade ein RC sollte doch komafrei sein!?
    und warum macht man kein i-gramm NACH der zentrierung mit fringe-auswertung?!


    bei manchen teleskopen wird getestet und getestet bis der arzt kommt, aber hier, bei dem teuren teil wird plötzlich über asti und coma hinweggesehen, als ob das völlig normal wäre...


    wie gesagt....ich versteh es einfach nicht....rein logisch macht das imho keinen sinn.....


    und weiter:
    das 250er kostet mal eben schlappe 10.000,-- EUR! Die Spiegel bekommst du bei astrosib für http://www.astrosib.ru/astrosib_rc250_optics.html 2200 EUR. Lass es mal 3.500 EUR werden mit zoll, etc.....


    Also bekomme ich für 6500 EUR einen carbontubus und spiegelhalterungen, die nicht in der lage sind, die kollimation zu halten?!


    erschließt sich mir nicht! aber italiener nehmen es ja nicht so genau.


    "it´s not a bug....it´s a feature"


    just my 2 cents
    sascha

    ich finde es erschreckend, wie solch hochpreisigen geräte als DIE ultimative photomaschine verkauft werden, aber mit fehlern, die ein visueller beobachter NIE akzeptieren würde! es kann doch nicht sein, dass hier geräte in 4 bis 5-stelligen EUR-bereichen als TOLLE geräte beworben werden, die a) solche schlechte optiken haben und b) für den anwender unüberwindliche anforderungen an zentrierung etc. stellen, die man fast nur auf der optischen bank überprüfen kann. diese muss dann sogar bei einem umschlage neu gemacht werden? ein scherz!


    manchmal frage ich mich, ob die leute/kunden wirklich für so blöde gehalten werden....


    asti ist und bleibt ein KO-kriterium! warum man dann hier plötzlich schreibt:


    Quote

    Der Anteil für Astigmatimus (leicht dreieckig und etwas Coma)
    stört nicht besonders


    erschließt sich mir nicht!

    hallo zusammen...


    .....heute gefallen mir die bilder selbst aber schon nicht mehr so gut. irgendwie war ich so fasziniert von den details, dass ich nicht mehr optimal auf die bildwirkung geachtet habe. irgendwie wirkt alles so platt. offenbar habe ich die histogramme zu sehr vergewaltigt, bzw. nicht optimal angepasst....


    hier deshalb nochmal neue versuche, alles etwas plastischer hinzubekommen. beim plato bin ich aber noch wie vor nicht zufrieden.....hier ist es unglaublich schwer, kontrast reinzubekommen....





    feedback erwünscht :-)


    lg
    sascha

    hallo,


    wenn man nur einen ostbalkon hat, muss man den mond auch schonmal am tage ablichten :-/
    aufnahmen mit meinem 8" bosma-mak im primärfokus (f/12), astronomik rot-filter und
    DMK31.


    Gerade als ich die Barlow reinschrauben wollte, ging mein akku der montierung leer....*grummel*


    dennoch bin ich zufrieden mit den aufnamen. hoffentlich gefallen sie euch auch...





    lg,
    sascha

    hallo wolfgang,


    danke für die info. also hat man sogar bei den "perfekten" intes-geräten mehr obstruktion, als es die herstellerangabe für die fangspiegelabschattung vermuten ließe?


    ich bin halt so neugierig, weil bei meinem gerät ebenfalls eine viel zu hohe obstruktion zu sehen ist. evlt. liegt das dann ja aber am messverfahren selbst und bildet NICHT die wirklichkeit ab?


    bin da halt etwas verwirrt, weil ja gerade die intes-geräte "perfekt" sein sollen und gerade der 715er visuell am planeten eine wucht....


    sollte es ein prinzipielles messproblem bei MAK´s sein, wäre ich beruhigter zumal meiner wirklich tolle bilder zeigt, trotz lt. igramm 44% obstruktion...


    gruss
    sascha

    hallo wolfgang.....sorry wenn ich den thread wieder ausgrabe, aber ich frage mich, warum bei allen aufnahmen die obstruktion VIEL größer erscheint als sie bei einem 715er eigentlich ist?!?!? gerade der 715er glänzt doch mit rel. wenig obstruktion im vergleich zu anderen MAK´s.


    danke im voraus,
    sascha

    hallo chris,


    natürlich wird es für das auge einfacher, wenn das objekt der begierde größer auf dem laptop zu sehen ist. allerdings zittert das bild auch stärker und das seeing lässt einen manchmal verzweifeln. letztere faktoren sind bei weniger BW natürlich subjektiv geringer.


    gruss
    sascha

    Hi Chris,


    es ist eine DMK31, die ich gebraucht recht günstig erstehen konnte. Die ersten beiden Aufnahmen im Primärfokus, die Serie dann mit direkt aufgeschraubter 2-fach Barlow. Damit bin ich dann bei ca. f/15 gelandet. f/17 wäre bei der 31er DMK ideal gewesen.


    Aber das Fokussieren? Verstehe die Frage leider nicht. Meinst Du, ob es mit oder ohne Barlow besser ging?


    Gruss,
    Sascha

    hallo zusammen,


    endlich konnte ich die neue DMK an meinem zum Sonnen-Teleskop
    "degradierten" 6" f/8 Synta-FH ausprobieren. Bin ja zur Zeit
    krank und muss mich schonen nach einer OP. Daher hat Frauchen
    für mich heute morgen aufgebaut :-)


    Was soll ich sagen. Die DMK-Aufnahmen sind im Vergleich zu
    meinen ersten VestaPro-Sonnenversuchen ein Meilenstein für
    mich! Ich kann nun so kurz belichten, dass das Seeing 1A
    eingefroren wird.


    So ist es Glück, dass sich AR1061 gebildet hat.


    Er sollte mein Ziel für Heute sein. Um jedoch erstmal zu üben,
    habe ich bei f/8 zwei Testaufnahmen gemacht. Alle Aufnahmen
    mit Baader Fotofolie, sowie IRcut + SolarContinuum-Filter:


    Hier erstmal AR1060


    und AR1061:


    Danach mit 2-fach Barlow, direkt auf die Filter geschraubt,
    womit ich bei ca. f/15 gelandet bin. Habe nicht daran gedacht,
    dass ich bei dem Teleskop mit der DMK ruhig die 2-fach Barlow
    normal hätte nutzen können.


    Hier die Serie. Je Stunde ein Bild (9:44, 10:47 und 11:34 Uhr) bei 150% Aufnahmegröße:


    Eine weitere Aufnahme vereitelten starker Wind und rapide
    verschlechtertes Seeing.


    Habe mich deshalb zum ersten mal ans Morphen gewagt. Gar nicht
    so einfach, die Bilder jeweils so gleich zu bearbeiten, dass
    das Morphing sauber ausschaut. Naja....ich finde, es geht
    (Achtung! 3,6 MB Dateigröße):



    Im Morphing ist aber Bild 3 nicht optimal geschärft. Habe erst nach
    Fertigstellung gesehen, dass bei Bild3 das Seeing besser war und ich
    mit 5/3er Mexican-Hat-Filtergröße arbeiten konnte. Bei Bild 1 und 2
    waren noch 7/5 Dreieck/Rechteck/Rechteck nötig.


    Hoffe, es gefällt!


    Beste Grüße,
    Sascha

    hi argus,


    ja....meine olle vesta hat ja eigentlich auch ausgedient, aber solange ich keine teuren RGB-filter für die DMK habe, muss die halt herhalten ;-)


    die dmk konnte ich aber günstig gebraucht kaufen. sonst wäre die auch nicht in meinem besitzt :-)


    und danke für das lob. ich glaub auch, dass für den ersten mars überhaupt, das ergebnis nihct allzu schlecht geworden ist. das teleskop ist aber auch lt igramm-tests sehr gut!


    gruss
    sascha

    hi hannes,


    so kommen natürlich die details stärker raus. allerdings auch die schärfungsartefakte ;-)


    aber die nächsten aufnahmen werden sicher besser. ich übe noch immer mit dem fokus, da es leider mit spiegelshifting nicht mehr so einfach ist. aber abhilfe ist bald im anmarsch. werde einen moonlite-OAZ adaptieren. damit sollte das dann entspannter gehen.


    werde auch demnächst mal wieder zum stammtisch erscheinen, inkl. neuer besserer hälfte, die sich ebenfalls für astronomie interessiert und auch die wunder des himmels gerne betrachtet ;-) dann können wir mal wieder klönen und mein neues teleskop zerlegen ;-)


    gruss
    sascha